TTT am Donnerstag, 20.02.2020. Mitmachaktion! Bücher durch die rosarote Brille sehen :-)

Jeden Donnerstag stellt uns Aleshanee von Weltenwanderer eine Aufgabe. Heute möchte sie, dass wir unsere Bücher durch die rosarote Brille sehen 😉 10 Bücher, bei denen die Farbe Rosa dominiert. Diese Aufgabe ist mir gar nicht mal so leicht gefallen. Da jedoch Pink zu Rosa gehört, (hab ich extra nochmal gegoogelt 🙂 ), habe ich dann doch noch 10 Bücher zusammenbekommen. Ich hoffe, dass ich nicht von Farbenblindheit geschlagen bin. 😉 Bestimmt entdecke ich bei Euch wieder Bücher, die ich auch gehabt hätte! Ich besitze alle Bücher. Manche subben noch und andere habe ich nach dem Lesen nicht rezensiert. Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag.

Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Verlag!

Goodbye Zucker fuer jeden Tag von Sarah Wilson

Gelesen aber nicht rezensiert. Eigentlich dominiert hier grün. Was meint Ihr? 🙂

Jeden Tag ohne Zucker ist ganz einfach. Das beweist einmal mehr die Australierin Sarah Wilson mit ihren trendigen und raffinierten Rezeptideen. Die über 200 neuen Rezepte sind einfach, aber köstlich. Die Autorin setzt den Nachhaltigskeitstrend um und zeigt, wie man aus einfachen Zutaten und Resten Köstliches kochen kann. Ihr Motto: saisonal kaufen, weniger verschwenden, mehr verwenden. Motivation oder Durchhaltevermögen sind bei diesen Rezepten und den vielen süßen Alternativen gar nicht nötig. Und die gesundheitlichen Vorteile, die der Zuckerverzicht mit sich bringt, sind zahlreich: u.a. Gewichtsverlust, mehr Energie und keine Blutzuckerspitzen mehr. Verlagsinfo: Goldmann

Freundinnen fürs Leben

Sophie, Rosa und Melanie sind
unzertrennlich. Und dann ist plötzlich ist nichts mehr, wie es war, denn
Sophie erfährt, dass sie nur noch wenige Monate zu leben hat. Sie hat
sich entschieden: Keine Klinikaufenthalte und qualvollen Behandlungen;
Sophie will die Zeit, die ihr noch bleibt, im Kreise ihrer Lieben
verbringen.
Ab jetzt sind die Sonntage nur noch für die drei
Freundinnen reserviert: Sie nehmen Abschied und sie erinnern sich. Und
immer häufiger gelingt es ihnen, Sophies Erkrankung kurz zu vergessen.
Sophie steckt voller Lebensmut, denn sie hat ein großes Ziel: die Geburt
von Melanies Tochter zu erleben! Auch Rosa und Melanie wollen die
Hoffnung nicht aufgeben und machen sich, jede auf ihre Weise, auf die
Suche nach einem Wunder, das Sophie retten kann.

Ein zauberhafter Roman über die Kraft der Freundschaft und den Mut, loszulassen.

Über die Autorin

Clara Sternberg, 1960 geboren, wollte als Kind Ärztin, Schauspielerin,
Tierärztin, Schriftstellerin oder Sängerin werden. Nach ihrem Studium
arbeitete sie als Texterin und Übersetzerin. Clara Sternberg lebt in
Berlin. „Sonntags bei Sophie“ ist ihr erster Roman. (Klappentext und Autoreninfo: Aufbauverlag.) Meine Rezi!

Rubinrot

Gelesen aber nicht rezensiert!

Verlagsinfo: Arena

Auf dem SuB!

Ein Waisenhaus leiten? Sally McBride erklärt ihre beste Freundin Judy für komplett verrückt, als diese ihr die Leitung des John-Grier-Heims übertragen will. Hätte ihr Verlobter nicht schallend gelacht und damit ihren Ehrgeiz geweckt, Sally hätte niemals eingewilligt.

Plötzlich einhundert Kinder zu haben, ist keine leichte Aufgabe! Und die Zustände im Heim sind haarsträubend. Mit Verve geht Sally an die Arbeit, um ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Doch dabei macht sie sich nicht nur Freunde. Ihr liebster Feind allerdings ist und bleibt der betreuende Kinderarzt Dr. Robin MacRae.

Mit „Lieber Feind“ knüpft Jean Webster an „Lieber Daddy-Long-Legs“ an. Im Unterschied zu den Briefen von Judy an Daddy-Long-Legs, schreibt Sally an mehrere Adressaten, auch an Judy, so dass wir so auch erfahren, wie deren Geschichte weitergeht. Geistreich, anrührend und voller Charme, sollte man sich auch diesen wunderbaren Briefroman nicht entgehen lassen! Verlagsinfo: Carlsen-Königskinder

Gelesen und gehört. Noch nicht rezensiert.

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood. Verlagsinfo: Bastei Lübbe-One

Der eine Mensch, der dein Leben verändert!

Auf dem SuB!

Der coole, gutaussehende Jack hat ein Problem: Er ist gesichtsblind. Alle Leute sehen für ihn wie Fremde aus. Auf Partys fällt es ihm schwer, seine Freundin unter all den anderen Mädchen zu erkennen. Sein ganzes Leben besteht aus Strategien, um diese Störung zu vertuschen: Immer cool bleiben, auch wenn er mal die Falsche küsst. Und dann kommt Libby, die in den Augen vieler so unperfekt ist, wie man nur sein kann. Denn Libby ist übergewichtig. Jack bewundert Libby, weil sie zu sich selbst steht, und bald weiß sie als Einzige von Jacks Geheimnis. Aber hat Jack den Mut, zu Libby zu stehen? Verlagsinfo: Fischer

Die große Liebe, das große Finale – darauf haben alle »Selection«-Fans gewartet!

Auf dem SuB!

Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.
Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

Der 5. Band des internationalen Weltbestsellers – wunderbar romantisch und ein krönender Abschluss! Verlagsinfo: Fischer

Luxuriös, sexy, gefährlich – das aufregende Leben in einem Edelbordell

Auf dem SuB!

Gerade war Jasmina noch eine schüchterne Jura-Studentin. Dann kürzt ihr Vater ihr das Geld, und sie fängt eher zufällig hinter der Bar in einem Edelbordell an. Jasmina gerät in einen Strudel aus Luxus, Prominenz, Sex, Drogen. Gleichzeitig findet sie neue Freundinnen und wird zu einer selbstbewussten Geschäftsfrau. Alles ist aufregend – und zermürbend zugleich, dürfen doch weder die konservativen arabischstämmigen Eltern noch der eifersüchtige Freund je von ihrem Doppelleben erfahren. Als Jasmina sich in einen Gast verliebt, muss sie sich entscheiden. Verlagsinfo: Hanser

Januar/Februar/März

Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft …

Gelesen aber nicht rezensiert.

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar…

Entdecken Sie auch TRINITY von Audrey Carlan – super sexy, wahnsinnig spannend! Verlagsinfo: Ullstein

Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Auf dem SuB!

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann. Verlagsinfo: Fischer

 

 

23 thoughts on “TTT am Donnerstag, 20.02.2020. Mitmachaktion! Bücher durch die rosarote Brille sehen :-)

  1. Hallo liebe Gisela,
    und schon wieder ich 🙂
    Da ich eine Weile nicht ganz so aktiv war möchte ich nämlich jetzt alle Beiträge nachholen mit Lesen und Kommentieren.
    Deine Buchauswahl ist echt topp. Wobei ich bisher nur Rubinrot gelesen habe.
    Das Buch „Lieber Feind“ kannte ich noch gar nicht hört sich von der Beschreibung aber interessant an.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

  2. Hey Gisela 🙂

    Oh was hätten wir heute für Gemeinsamkeiten haben können 😉
    Wenn ich ..
    1. nicht Rubinrot auf meiner Liste vergessen hätte^^
    2. bei Juwel, Selection und Calender Girl nicht der Meinung wäre, dass die Farbe lila/violett ist^^ (aber bei sowas gehen die Meinungen glaube immer etwas auseinander)
    Naja .. müssen wir es eben beim nächsten Mal wieder versuchen 😉

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

  3. Hallo Gisela,

    wir haben heute „Rubinrot“ gemeinsam – das dürfte wohl öfter auftauchen. ^^
    Von Jennifer Niven möchte ich auch noch etwas lesen, momentan habe ich „All die verdammt perfekten Tage“ auf meiner Wunschliste (auch schon viel zu lange). Wobei „Stell dich vor, dass ich dich liebe“ auch ganz interessant klingt. 🙂

    Liebe Grüße
    Dana

  4. Guten Morgen Gisela,

    keines deiner Bücher hat es bisher geschafft bei mir ein neues Zuhause zu finden, dafür kenne ich aber zwei deiner Auserwählten vom Sehen: „Rubinrot“ und „Cinder & Ella“.
    Die anderen Bücher sind absolutes Neuland für mich. „Rubinrot“ ist mir bisher schon 3x begegnet. Muss ja ein tolles Buch sein.

    Sehr interessant finde ich dein erstes Buch. Ich würde wirklich zu gerne wissen, wie man es anstellen kann jeden Tag auf Zucker zu verzichten bzw. genauer darauf zu achten. 😉

    Hier kommst du zu <a href="https://theartofreading.de/top-ten-thursday-2-rosa-cover/"meiner rosa Brille. 😉

    Buchige Grüße,
    RoXXie

  5. Hallo Gisela,
    wir haben uns heute bemüht, nicht zu knallig, also nicht zu pink zu werden 😀 Aber wir haben dafür nicht extra irgendwas gegoogelt 😉
    Rubinrot haben wir heute gemeinsam! Von Cinder und Ella haben wir den zweiten Band dabei, das ist dann zumindest eine halbe Gemeinsamkeit. Wir mochten zwar auch den ersten lieber, aber der zweite ist einfach mehr rosa 😀
    Ansonsten haben wir auch Selection gelesen. Juwel subbt noch 🙂 Den Rest kenne ich teilweise vom sehen.
    Rosa überall- unsere Buchcover
    Lg Dana

    • Hallo Dana

      Ich wusste ja, dass Pink zu Rosa zählt. Aber ich hab trotzdem nochmal geschaut 😉
      OKAY! RUBINROT! 🙂 😉
      Stimmt, der 2. Teil von Cinder & Ella hat mehr rosa. Aber ich habe heute das Rosa in meinem Herz sprechen lassen 😉 Juwel subbt bei mir schon ewig. Das sollte ich endlich mal ändern, sowie einige ander Bücher aus meinem SuBermarkt.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  6. Hallo Steffi

    Ich kann nur sagen: Gut gemacht. Ich mag die Geschichte Rubinrot. Der Vermerk aber, Wir haben mit Rubinrot eine Gemeinsamkeit, ist fast schon lustig 🙂
    Steffi guck mal gaaanz genau. Bei beiden Büchern ist rosa dabei …. sagt mein Mann 😉

    Liebe Grüße,
    Gisela

  7. Guten Morgen Gisela,
    rosa Cover klingen so richtig nach Kitsch und Zucker, bei deinem „ohne-Zucker-kochbuch“ passt das ja super. Das hätte ich übrigens auch im Regal gehabt, es ist mir mit dem grün aber nicht aufgefallen. Und „Sonntags bei Sophie“ wollte ich immer mal lesen, es wurde sehr gelobt.
    Deshalb haben wir mal wieder keine Gemeinsamkeiten auf der Liste, manche Tipps findet man aber auch gerade dann.

    Meine rosa Cover

    Liebe Grüße und einen guten Tag,
    Barbara

    • Hallo Barbara

      „Sonntags bei Sophie“ kann ich dir sehr empfehlen. Stimmt. Rosa beim Zuckerbuch fällt nicht gleich ins Auge. Rosa muss sein Batbara. Weil wir Mädels sind :-)))))

      Liebe Grüße,
      Gisela

  8. Hallo Gisela,

    bei deinem Intro musste ich schmunzeln. Manchmal bin ich auch mit Farbenblindheit geschlagen. 😀

    Die Farbe Rosa ist gar nicht so einfach umzusetzen, das ist mir ebenfalls aufgefallen. Ich habe irgendwie pinke Cover zusammengekratzt. XD Jedenfalls haben wir „Rubinrot“ gemeinsam – das Buch ist diesmal stark vertreten.

    Liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    • Hallo Nicole

      Stimmt. Aber Tante Google weiß alles 🙂 Mir war klar, dass ich Rubinrot heute oft lesen werde.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  9. Guteen Morgen, gegoogelt habe ich nicht, ich habe tatsächlich alles in meinem Fundus gefunden. Musste aber auch zu den ausgelagerten Kellerkindern 🙂 Ich habe so viele Bücher, dass in der Wohnung nicht alle Platz haben. Bei mir hat rosa auch eine große Bandbreite. Absolut nicht meine Farbe, ich habe auch keine Klamotten in dem Ton 🙂 Hab einen schönen Donnerstag. LG Petra

    • Hallo Petra

      Früher habe ich gerne auch mal ein zartes Rosa getragen. Rosa Cover mag ich schon gerne. Darf halt kein Schweinchen-Rosa sein 🙂 Unsere Bücher beanspruchen wirklich viel Platz.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  10. Guten Morgen Gisela,
    wir haben heute Rubinrot gemeinsam.
    Zudem kenne ich auch die Calaander Girl Reihe, die hat mir allerdings nicht so gefallen.

    Mit Cinder & Ella liebäugel ich auch noch. Das Buch steht schon länger auf meiner WuLi.

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Hallo Sarah

      Ich muss lachen. RUBINROT! Heute fast auf jedem Blog vertreten. Cinder & Ella finde ich Buch und Hörbuch einfach nur schön. Calendar Girl fand ich nicht schlecht. Mit Cinder & Ella kann es aber bei weiten nicht mithalten.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  11. Schönen guten Morgen!

    Oh, du hast extra gegoogelt? Da dürft ihr ruhig etwas freier sein, grade wenns um Farben geht. Hauptsache ihr habt Spaß beim Suchen 😀

    Von deiner Liste kenne ich nur Rubinrot – und das haben wir ja heute auch mal gemeinsam 🙂
    Selection hatte ich ja auch mal im Auge, aber die Reihe hab ich mittlerweile wieder von meiner Wunschliste gestrichen. Dafür wartet der erste Band von Das Juwel auf mich, ist auch schon auf meiner Februar Leseliste!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  12. Guten Morgen Gisela,

    ja, das mit dem Pink hab ich auch extra gegooglet 😀 Ich hab heute Rubinrot bewusst weg gelassen, da ich das Buch so oft dabei habe und hab dann ein anderes Buch der Autorin gewählt.
    Sonst hab ich Das Juwel gelesen, obwohl das für mich eher Lila ist, genau wie Selection, aber manche Sachen sind ja definitiv Auslegungssache. Am Ende muss man selber mit der Liste zufrieden sein :). Calendar Girl 1 liegt noch auf dem SuB.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.