TTT am Donnerstag, 02.07.2020. 10 Autoren, der Nachname mit *E* beginnt.

Jeden Donnerstag stellt uns Aleshanee von Weltenwanderer eine Aufgabe. Heute möchte sie das von uns sehen: 10 Autoren, deren Nachname mit *E* beginnt. Wenn Ihr auf die Namen klickt kommt Ihr zur Rezi oder Verlag. Alle Bücher befinden sich in meinen Regalen oder auf dem Reader. Unbezahlte Werbung! Coverrechte liegen bei den jeweiligen Verlagen.

Zweimal im Leben von Clare Empson

Empson Clare

Ende Michael

Engelmann Gabriella

Ewing Amy

El-Bahay Akram

BLACKOUTMorgen ist es zu spaet von Marc Elsberg

Elsberg Marc

Etzold Veit

Engberg Katrine

Elo Elisabeth

Estep Jennifer

 

24 thoughts on “TTT am Donnerstag, 02.07.2020. 10 Autoren, der Nachname mit *E* beginnt.

  1. Hallo liebe Gisela,
    das ist aber eine sehr schöne Zusammenstellung.
    Bis auf Michael Ende’s Unendliche Geschichte und Clare Empsons Roman habe ich keines Deiner vorgestellten Bücher gelesen 🙂
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

  2. Hallo Gisela, 🙂
    Michael Ende habe ich auch auf der Liste. Die unendliche Geschichte mag ich lieber als Film, aber er schreibt schon tolle Bücher. 🙂
    Gabriella Engelmann, Amy Ewing, Akram El-Bahay und Jennifer Estep habe ich auch auf der Liste, sodass wir fünf Gemeinsamkeiten haben. 😀
    Autoren mit E gibt es wirklich nicht viele, denn auch einige der anderen Autoren habe ich schon ein paar Mal gesehen. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    • Ui Marina. So viele Gemeinsamkeiten haben wir heute. Wie du schon erwähnt hast, da *E* nicht leicht zu finden ist, sind die Gemeinsamkeiten dieses mal häufiger.

  3. Huhu Gisela,
    Autoren mit E zu finde fand ich wirklich schwierig.

    Zumindest haben wir Gabriella Engelmann gemeinsam. Und Michael Ende kenne ich zumindest auch.

    Liebe Grüße
    Sarah

  4. Liebe Gisela,
    Michael Ende ist heute in so vielen Listen zu finden, und ich habe ihn völlig vergessen 😀
    Dabei liebe ich seine Bücher sehr.
    Gemeinsam haben wir nur Gabriella Engelmann mit verschiedenen Büchern.
    Liebe Grüße
    Susanne

  5. Hallo Gisela,
    ja, Michael Ende ist heute fast in jeder Liste vertreten. Ich habe ihn auch gleich aufgelistet, weil ich genau wusste, dass ich kaum auf 10 Namen kommen werde.
    Die unendliche Geschichte möchte ich noch lesen. Das Buch wurde ja leider beim Wassereinbruch letztes Jahr so stark beschädigt, dass ich es nur noch wegwerfen konnte. 🙁
    Gabriella Engelmann habe ich beim Recherchieren entdeckt. Spontan wäre sie mir sonst nicht eingefallen. Dabei habe ich einige Bücher von ihr gelesen, aber alles waren Jugendbücher.
    Das Juwel habe ich auch gelesen. Amy Ewing hatte ich aber überhaupt nicht auf dem Schirm. Meine alten Lesestatistiken bin ich nicht durchgegangen. Das gilt auch für Jennifer Estep. Von ihr habe ich vor ein paar Jahren Mythos Academy gelesen.
    Ansonsten sagen mir noch die Namen Marc Elsberg und Veit Etzold etwas. Bücher von ihnen sind mir öfter mal begegnet. Selbst gelesen habe ich aber keins.
    Liebe Grüße
    Tinette

    • Ich bin meine Reader und Regale durchgegangen. Anders hätte ich nichts gefunden. Es sind viele SuBbücher dabei. Das mit der unendlichen Geschichte ist ja ärgerlich. Seh es positiv. Es gibt so tolle neue Ausgaben, Tinette. 🙂 Von der Engelmann mag ich die Inselbücher sehr gerne.

  6. Hallo Gisela! Kaum zu glaube, aber wir haben eine Autorin gemeinsam: Gabriella Engelmann. Ansonsten kenne ich noch vom Namen her Andreas Eschbach und natürlich Michael Ende, sowie Veit Etzold und Marc Elsberg. Gelesen habe ich von ihnen aber nichts.
    LG, Silke

  7. Huhu Gisela 🙂

    *Konfetti schmeiß* wir haben heute sogar 2 Gemeinsamkeiten mit Jennifer Estep und Amy Ewing *noch mehr Konfetti werf*
    Wobei es mich nicht wirklich überrascht, heute tauchen irgendwie immer wieder die gleichen Autoren auf.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Autoren mit E

  8. Huhu Gisela,

    mit Blackout haben wir heute eine Gemeinsamkeit. Das Buch fand ich damals genial und muss – gerade in den heutigen Zeiten – noch oft an die schaurig realistische Darstellung denken.

    Juwel steht leider noch ungelesen in meinem Regal, dadurch hatte ich das heute gar nicht auf dem Schirm. Dabei hatten wir es nur mit Mühe und Not geschafft, die Liste zu füllen.

    Die Bücher von Jennifer Estep würde ich auch gern noch irgendwann lesen.

    Unser E-Beitrag

    Viele Grüße
    Anja

    • Juwel subt bei mir auch noch. Estep auch. Ich habe einen SuBermarkt. Früher hatte ich sogar einen Header, auf dem SuBermarkt stand.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  9. Schönen guten Morgen!

    Ah, wir haben ja heute tatsächlich mal zwei gemeinsam: Michael Ende und Marc Elsberg!
    „Blackout“ von Elsberg würde mich auch noch interessieren, ich kenne von ihm nur „Zero“ und das ist schon eine ganze Weile her …

    Alle anderen sagen mir nicht so viel – allerdings hab ich ja letztens „Das Juwel“ versucht und hatte mich echt gefreut, die Reihe endlich anzufangen, aber ich hab schnell gemerkt, dass das nicht so meins ist.
    Leider war auch mein Versuch mit Akram El-Bahay nicht so gut, da hatte ich „Henriette und der Traumdieb“ versucht und ebenfalls abgebrochen.

    Ansonsten sagen mir die Namen Gabriella Engelmann und Jennifer Estep etwas, von denen hab ich immer mal wieder Bücher gesehen, sprechen mich aber nicht so an.
    Schön dass du die Liste voll bekommen hast, der Buchstabe war ja nicht so leicht 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Ende uns Elsberg liegen beide auf dem SuB. Beim Juwel habe ich kürzlich reingelesen und auch zur Seite gelegt. Ist ja kein Reziexemplar. Ich versuche es irgendwann mal wieder.
      El Bahays Geschichten liebe ich. Zwei Bücher von ihm hab ich noch vor mir. (Elegante Umschreibung zu SuB) 😉 Auch wenn die anderen Bücher dich nicht ansprechen, so hatten wir heute doch zwei *E* gmeinsam, Aleshanee 😉

  10. Oh in so was bin ich ganz schlecht. Ich kann mir gerade mal meinen Namen merken .Michael Ende sagt mir was, aber frag mich nicht nach einem Titel. Ich bin was Titel und Autoren angeht total schlecht. Einer der Gründe warum ich diese auch nie in echt getroffen habe. Hört sich komisch an ist aber so. Dafür merke ich mir anderes hervorragend …*gg
    LG Heidi

    • Heidi, mir geht es nicht anders. Ich habe Regale, Schränke und Reader durchforstet 🙂

      Liebe Grüße,
      Gisela

  11. Guten Morgen Gisela,

    wir haben heute gleich 2 direkte und 2 halbe Gemeinsamkeiten. Black Blade und Das Juwel als direkte und Michael Ende und Veit Etzold als halbe Gemeinsamkeit. Von Ende hab ich Momo gewählt und von Etzold Tränenbringer, da das das erste war, was ich von ihm gelesen habe.
    Alle Bücher haben mir gut gefallen.
    Gabriella Engelmann hatte ich auch noch in der Überlegung, aber ich hab bisher nur 2 Märchenadaptionen von ihr gelesen, die mich aber nicht wirklich überzeugen konnten.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    • Heute ging es ja nur um Autornachnamen, die mit *E* beginnen. Daher gibt es (meiner Meinung nach) keine halben Gemeinsamkeiten. Etzold habe ich ungelesen auf em Rader. Von Engelmann mag ich die Inselromane sehr gerne. Die Märchenadaptionen wollte ich mal lesen. Irgendwie reizt es mich micht mehr, Steffi.

  12. Guten Morgen, da haben wir dann tatsächlich mal einen Autoren gemeinsam. Ich denke, Michael Ende wird heute am häufigsten genannt. Bei Akram El-Bahay war ich unsicher, wo er hingehört. Ich mag seine Art zu schreiben und bin gerade fleißig seine Bücher am sammeln. Ich habe ihn auch schon live erlebt, ein sehr netter Mensch. Marc Eisberg und Jennifer Ester habe ich immerhin schon gehört, die anderen Namen kenne ich nicht. LG Petra

    • Ja, Ende wird es heute ohne Ende geben 😉 Akram El-Bahays Büccher mag ich sehr. Bin gespannt, ob sie dir gefallen, Petra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.