Sonntags bei Gisela und Manuela, 17.05.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

 

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon davon befreit wird. Ab Januar stellt auch Monerl von MonerlS bunte Welt einmal im Monat drei Bücher aus ihrem Sub vor. Jeder darf mit abstimmen. Bis Montag Abend habt Ihr Zeit. Wer in die Jury aufgenommen werden möchte, kann das in einem Kommentar erwähnen. Wer mal darauf Lust hat selber drei Bücher aus seinem SuB vorzustellen, auch. Ihr braucht nicht jede Woche drei Bücher vorstellen, wenn Ihr das nicht möchtet. Es dürfen auch neue Bücher ausgewählt werden. Die liegen schließlich auch auf dem SuB! Unsere Jury:

Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Verlage! Weiterführende Links!

Unsere gluecklichen Tage von Julia Holbe Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-328-60110-4 Erschienen am 16. März 2020 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Vier Freundinnen und ein Sommer am Meer, der alles für immer veränderte.

Lenica, Marie, Fanny und Elsa verbringen einen nicht enden wollenden Sommer an der französischen Atlantikküste. Wie ein Versprechen liegt die Zukunft vor ihnen, so ausgelassen und unbeschwert sind sie, dass sie gar nicht merken, wie das Leben seine Weichen stellt. Als sie sich viele Jahre später wiedersehen, erkennen sie, dass ihre Träume sie noch immer wie eine schicksalhafte Kraft verbinden. Trotz allem, was geschehen ist, seit jenem Abend, als Lenica ihren Freund Sean mitbrachte. Und die unaufhaltbare Geschichte ihren Lauf nahm…

Julia Holbe erzählt von den wirklich wichtigen Dingen des Lebens: von Liebe und Freundschaft, Schuld und Verrat, von Zufall und Schicksal und davon, dass wir die Vergangenheit immer nur so erinnern, wie wir sie haben wollen.

»Julia Holbe hat ein schönes, leichtes und doch mit aller Kraft beschwörendes Buch über ein vergangenes Glück geschrieben.«

DER SPIEGEL, Volker Weidermann (06. April 2020) Verlagsinfo: Penguin

“Ein schmerzlich schönes Debüt, das eine Kriminalgeschichte mit der Erzählung eines Erwachsenwerdens verbindet und die Natur feiert.” The New York Times

Chase Andrews stirbt, und die Bewohner der ruhigen Küstenstadt Barkley Cove sind sich einig: Schuld ist das Marschmädchen. Kya Clark lebt isoliert im Marschland mit seinen Salzwiesen und Sandbänken. Sie kennt jeden Stein und Seevogel, jede Muschel und Pflanze. Als zwei junge Männer auf die wilde Schöne aufmerksam werden, öffnet Kya sich einem neuen Leben – mit dramatischen Folgen. Delia Owens erzählt intensiv und atmosphärisch davon, dass wir für immer die Kinder bleiben, die wir einmal waren. Und den Geheimnissen und der Gewalt der Natur nichts entgegensetzen können. Verlagsinfo: Hanser

 

20,00 € inkl. MwSt. Eichborn Verlag Hardcover Sonstige Belletristik 254 Seiten ISBN: 978-3-8479-0042-9 Ersterscheinung: 28.02.2020
»Ein Buch, das Geborgenheit bietet und Hoffnung schenkt« Yasmina Banaszczuk
Paula braucht nicht viel zum Leben: ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren kleinen Bruder Tim, den sie mehr liebt als alles auf der Welt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der sie in eine tiefe Depression stürzt. Erst die Begegnung mit Helmut, einem schrulligen alten Herrn, erweckt wieder Lebenswillen in ihr. Und schließlich begibt Paula sich zusammen mit Helmut auf eine abenteuerliche Reise, die sie beide zu sich selbst zurückbringt – auf die eine oder andere Weise. Verlagsinfo: eichborn
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Lasst es Euch gut gehen.

6 thoughts on “Sonntags bei Gisela und Manuela, 17.05.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

  1. Liebe Gisela,

    da helfe ich doch gerne 🙂

    Ich stimme für „Unsere glücklichen Tage“. Das Buch hört sich super an und auch das Cover sieht toll aus.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Marion

  2. Liebe Gisela,
    da fällt mir heute die Entscheidung schwer! Das letzte Buch polarisiert, hab ich gesehen und für mich entschieden, dass ich es nicht lesen werde. Buch 2 fand ich grandios! Buch 1 kenne ich nicht, reizt mich aber sehr. Deshalb les bitte dieses, damit ich weiß, ob ich es mir merken soll. ☺️
    GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.