Sonntags bei Gisela und Manuela, 07.06.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon davon befreit wird. Ab Januar stellt auch Monerl von MonerlS bunte Welt einmal im Monat drei Bücher aus ihrem Sub vor. Jeder darf mit abstimmen. Bis Montag Abend habt Ihr Zeit. Wer in die Jury aufgenommen werden möchte, kann das in einem Kommentar erwähnen. Wer mal darauf Lust hat selber drei Bücher aus seinem SuB vorzustellen, auch. Ihr braucht nicht jede Woche drei Bücher vorstellen, wenn Ihr das nicht möchtet. Es dürfen auch neue Bücher ausgewählt werden. Die liegen schließlich auch auf dem SuB! *Die Erfindung der Null* erscheint erst am 25. Juli. Sollte es das Buch werden, erscheint auch meine Rezi erst zu diesem Datum. Unsere Jury:

Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Verlag! Weiterführende Links!

Leben von Uwe Laub ORIGINALAUSGABE Paperback , Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm ISBN: 978-3-453-43963-4 Erschienen am 13. April 2020 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar

Die Regeln des Überlebens haben sich geändert

Antilopenherden in Südafrika und Fledermauskolonien auf der Schwäbischen Alb: Weltweit verenden innerhalb kürzester Zeit große Tierpopulationen, ganze Arten sterben in erschreckendem Tempo aus. Experten schlagen Alarm, denn das mysteriöse Massensterben scheint vor keiner Spezies Halt zu machen. Der junge Pharmareferent Fabian Nowack stößt auf Hinweise, dass selbst der Fortbestand der Menschheit unmittelbar bedroht ist. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, an dessen Ende unsere Erde nie wieder so sein wird wie zuvor.

»Hochspannend, intelligent und beängstigend realitätsnah.«

Wulf Dorn (01. Oktober 2019) Verlagsinfo: heyne
1. Aufl. 2020, ca. 296 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-608-98305-0 noch nicht lieferbar Erscheinungstermin 25.07.2020

Gehorcht das Leben eines Menschen den Gesetzen eines mathematischen Beweises?
Zwei Menschen sitzen sich in einem Verhörraum gegenüber. Dr. Gödeler wird des Mordes verdächtigt, der Staatsanwalt will ihm ebenjenen Mord nachweisen. Doch die Kontrolle über die Verhörsituation verschiebt sich unaufhörlich zugunsten des Verdächtigen. Ein raffiniert konstruierter, spannungsreicher Roman, literarisch vielfältig orchestriert, über Aufstieg und Fall eines Mathematikgenies.

Martin Gödeler, Doktor der Mathematik, Nachhilfelehrer aus Stuttgart, wird verdächtigt, für das Verschwinden seiner Urlaubsbegleitung Susanne Melforsch verantwortlich zu sein. Ein junger Staatsanwalt möchte den Mathematiker unbedingt des Mordes überführen. Doch es kommt anders. Dr. Gödeler ist über die Maßen auskunftsfreudig. Was der Staatsanwalt zu hören bekommt, ist nicht weniger als die Lebensgeschichte des Verdächtigen. Ein Zahlengenie, dessen Leben stets von der Ekstase diktiert war, sei es in seinen Beziehungen zu Frauen, sei es im Aufgehen in der Mathematik. Als die Untersuchungshaft aufgehoben wird, verschwindet Martin Gödeler spurlos. Was bleibt, ist das Protokoll einer höchst eigentümlichen Existenz, eines Lebens zwischen Genialität und Verwahrlosung. Verlagsinfo: Klett-Cotta

Autor: Fang Fang Titel: Wuhan Diary ISBN: 978-3-455-01039-8 Verlagsbereich: HoCa – Sachbuch Einband: Pappband mit SU Produktart: Buch Seiten: 352 Erscheinungsdatum: 30.05.2020 Übersetzung: Michael Kahn-Ackermann Verfügbarkeit: lieferbar

Das Tagebuch der berühmten chinesischen Schriftstellerin Fang Fang aus einer abgeriegelten Stadt ist ein einzigartiges, ergreifendes Zeitdokument über den Kampf gegen einen unsichtbaren Feind, den die Menschen in Wuhan weltweit als erste führten. Wuhan: Am 25. Januar, zwei Tage nachdem erstmals in der Geschichte eine 9-Millionen-Einwohner-Stadt komplett von der Außenwelt abgeriegelt wurde, beginnt Fang Fang, online Tagebuch zu schreiben. Eingeschlossen in ihrer Wohnung berichtet sie vom Hereinbrechen und dem Verlauf einer Katastrophe, von der Panik während der ersten Tage der Covid-19-Epidemie bis zu ihrer erfolgreichen Eindämmung. Sie erzählt von der Einsamkeit, dem heroischen Kampf des Personals in den Krankenhäusern, vom Leid der Erkrankten, dem Schmerz der Angehörigen von Verstorbenen und der Solidarität unter Nachbarn. Millionen Chinesen folgen ihren Gedanken und ihren Geschichten aus dem unmöglichen Alltag – vom Zorn über die Untätigkeit und Vertuschungsmanöver der Behörden während der Anfangsphase der Epidemie und der Unterdrückung warnender Stimmen., bis zur Anerkennung der wirkungsvollen Maßnahmen der Regierung in den Wochen danach. Fang Fang liefert einen unverstellten Blick auf die Katastrophe “von unten”, ganz nah an den Menschen, ihren Ängsten und Nöten, aber auch ihren kleinen Freuden und dem speziellen Wuhaner Humor selbst in dunkelsten Stunden. Zugleich wurde ihr Wuhan Diary in China zum Gegenstand erbitterter Auseinandersetzung über den Umgang mit kritischen Stimmen und Verantwortung – und somit über Chinas künftigen Weg. „Als Zeugen, die wir die tragischen Tage von Wuhan miterlebt haben, sind wir verpflichtet, für diejenigen Gerechtigkeit einzufordern, die gestorben sind.“ – Fang Fang Verlagsinfo: Hoffmann und Campe

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Lasst es Euch gut gehen.

 

10 thoughts on “Sonntags bei Gisela und Manuela, 07.06.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

  1. Liebe Gisela,

    von Corona und anderen Katastrophen habe ich die Nase voll. Daher stimme ich heute für „Die Erfindung der Null“, das hört sich sehr interessant an.

    Liebe Grüße,
    Marion

    • Guten Morgen liebe Marion

      So geht es mir schon auch. Jedoch interessiert es mich, wie die Autorin mit der Situation umgegangen ist. Ich denke, mit dem Thema Corona werden wir uns noch sehr lange beschäftigen müssen.

      Hab eine schöne Woche und liebe Grüße,
      Gisela

  2. Hallo Gisela
    Ich mach gerade ein wenig Pause auf meinen Blog weil ich immer noch keine Lust habe zu lesen.Trotzdem gibt es eine Stimme von mir für Leben.Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Manuela

    • Guten Morgen liebe Manuela

      Schön dass du trotzdem deine Stimme abgibst. Die Lust zum Lesen kommt schon wieder. Ich freue mich jetzt schon auf dich, wenn du wieder voll aktiv bist. Bis dahin nähst du bestimmt schöne Sachen.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  3. Entscheiden würde ich mich heute für die 2 , mit einer erfundenen Null kann man nichts falsch machen.
    Aber berichte mal ob das Buch Nr. 3 lesenswert ist. Ich wüsste zu gerne wie viel uns verschwiegen wird. Ob was dran ist an den Gerüchten . Wo bei Autoren ja auch gerne Geschichten erzählen :))
    LG heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.