Sonntags bei Gisela, 23.08.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

Ich stelle jeden Sonntag drei Bücher vor. Die Jury, und jeder der Lust dazu hat, entscheidet welches davon befreit wird. Von Samstg bis Montag 18 Uhr habt ihr Zeit, eure Stimme abzugeben. Babsi von *Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie* stellt an jedem letzten Sonntag im Monat auch drei Bücher vor. Tanja von Nordlicht liest stellt jeden Sonntag drei Bücher vor. Wer Lust hat Jurymitgleid zu werden, kann das in den Kommentaren erwähnen. Unsere Jury:

Unbezahlte Werbung! Coverrechte liegen bei den jeweiligen Verlagen!

Zu viel und nie genug von Mary L Trump DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Amerikanischen von Christiane Bernhardt, Pieke Biermann, Gisela Fichtl, Monika Köpfer, Eva Schestag Originaltitel: Too Much And Never Enough Originalverlag: Simon & Schuster Hardcover mit Schutzumschlag, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-453-21815-4 Erschienen am 12. August 2020 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Das wahre Gesicht von Donald Trump – intime Details aus der Familiengeschichte des US-Präsidenten
Mary L. Trump, Nichte des US-Präsidenten und promovierte klinische Psychologin, enthüllt die dunkle Seite der Familie Trump. Einen Großteil ihrer Kindheit verbrachte Mary im Hause ihrer Großeltern in New York, wo auch Donald und seine vier Geschwister aufwuchsen. Sie schildert, wie Donald Trump in einer Atmosphäre heranwuchs, die ihn für sein Leben zeichnete und ihn letztlich zu einer Bedrohung für das Wohlergehen und die Sicherheit der ganzen Welt machte.
Als einziges Familienmitglied ist Mary Trump dazu bereit, aus eigener Anschauung die Wahrheit über eine der mächtigsten Familien der Welt zu erzählen. Ihre Insiderperspektive in Verbindung mit ihrer fachlichen Ausbildung ermöglicht einen absolut einmaligen Einblick in die Psyche des unberechenbarsten Mannes, der je an der Spitze einer Weltmacht stand.

»Anstößig, bissig und gut recherchiert – und zugleich doch eine fesselnde Erzählung.« —The Guardian

»Nach vielen, vielen Trump-Büchern ist dieses tatsächlich unentbehrlich.« — Vanity Fair

»Wer diesen Mann für einen Clown hält, sollte dringend Mary Trumps Buch lesen. Man erkennt da, mit wem man es zu tun hat.«

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (09. August 2020) Verlagsinfo: heyne
Mandelglueck von Manuela Inusa ORIGINALAUSGABE Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm ISBN: 978-3-7341-0789-4 Erschienen am 17. August 2020 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Bäume voller reifer Mandeln und drei Frauen auf der Suche nach dem Glück …

Sophie hat das ländliche Kalifornien für ein Leben in der Großstadt hinter sich gelassen. Doch dann erbt sie unerwartet die Mandelfarm ihrer Großmutter Hattie, wo sie als Kind viele wunderbare Sommer verbrachte. Soll sie wirklich ihren Job aufgeben und die Farm übernehmen? Nicht nur der Duft der frisch gerösteten Mandeln weckt Erinnerungen an vergangene Tage, auch ihre ehemals beste Freundin Lydia und ihre Jugendliebe Jack tragen dazu bei, dass Sophie bald von alten Zeiten eingeholt wird. Und dann gibt es noch die weisen Worte ihrer verstorbenen Großmutter, die Sophie immer dann helfen, wenn sie nicht weiterweiß – und sie vielleicht sogar zum großen Glück führen …

Die zauberhafte Kalifornische-Träume-Reihe bei Blanvalet:

1. Wintervanille
2. Orangenträume
3. Mandelglück
4. Erdbeerversprechen

Alle Bände können auch unabhängig gelesen werden. Verlagsinfo: blanvalet

4,99 € Verlag: Aufbau Digital Format: EPUB Veröffentl.: 18.08.2020 ISBN/EAN: 9783841219657 Sprache: deutsch Anzahl Seiten: 320

 

„Musik ist die Luft, die ich atme.“ Clara Schumann.

Leipzig, 1835: Die sechzehnjährige Pianistin Clara spielt vor ausverkauften Häusern. Fünf Monate lang ist sie mit ihrem Vater auf Tournee. Was wie ein harmonisches Miteinander wirkt, ist in Wirklichkeit die reinste Hölle. Die beiden sind heillos zerstritten. Der Grund: Clara ist verliebt. Ihr Vater ist dagegen, dass sie sich jetzt schon bindet. Und schon gar nicht an diesen zwar hochbegabten, aber absolut lebensuntüchtigen Robert Schumann. Doch Clara, die nicht nur die musikalische Begabung, sondern auch den Eigensinn ihres Vaters geerbt hat, wehrt sich und kämpft für ihre Liebe.

Die Geschichte einer der bedeutendsten Virtuosinnen unserer Zeit – kenntnisreich und hochemotional erzählt. Verlagsinfo: atb

Im Moment hinke ich wieder hinterher. Egal! Das Wetter ist schön und wir machen viele Radeltouren. Am Sonntag ist wieder eine geplant. Was macht Ihr so am Wochenende?

Liebe Grüße,

 

 

13 thoughts on “Sonntags bei Gisela, 23.08.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

  1. Hallo liebe Gisela,
    auch wenn ich viel zu spät dran bin, hätte ich mich für Manuela Inusa’s Mandelglück entschieden 🙂
    Ich liebe ihren Schreibstil einfach 🙂
    Liebe Grüße und einen tollen Abend
    Andrea ♥

    • Huhu, Andrea

      Eine halbe Stunde eher dann hätte es gepasst. Aber ich freue mich trotzdem auf deine Stimme. Ich hoffe du hast nicht mehr ganz so viel Stress.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  2. Liebe Gisela,

    ich stimme für “Mandelglück”, da dieses Buch auch ganz bald bei mir eintrudeln wird und ich auf Deine Meinung gespannt bin. Außerdem geht Manuela Inusa immer, oder? 🙂

    Liebe Grüße,
    Marion

  3. Ich steh eh nicht auf Biografien – und es reizt mich noch weniger was von Politikern zu lesen –
    Die anderen beiden stehen da jetzt ziemlich gleich – ich würde auch Mandeln nehme..

    LG

  4. huhu Gisela,

    schade dass Du das Buch schon angefangen hast – da mich die anderen beiden nicht so ansprechen stimme ich aber trotzdem für Trump. (dann wirds am Ende auch wieder passen ;-))

    LG und ein schönes We
    Tanja

    • Wir haben bereits darüber geprochen. War wirklich ein Versehen, da ich meine Aktionen schon Tage vorher einstelle. Ich habe das Buch vom Verlag genehmigt bekommen und gleich zur Sonntagsaktion. Und vergessen. Egal. Es sind die Mandeln geworden 🙂

  5. Schwere Wahl , aber ich habe letztens erst eine Reportage über Donald Trump gesehen. Ne lesen würde ich es jetzt nicht mehr wollen. Meine Wahl fällt auf das Mandelglück :)) Wo bei sich die Pianistin auch gut anhört
    LG heidi

  6. Moin Gisela,
    da warst du gestern deiner Abstimmung voraus! 😃 Ich stimme trotzdem für das Trump-Buch. Ich hab’s gelesen und kann immer noch nicht glauben, aus was für einer gestörten Familie die Autorin und ihr Onkel, der Präsident der USA, stammen. Sehr lesenswert!
    GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.