Sonntags bei Gisela, 18.10.2020. SuBabbau. Mitmachaktion.

Ich stelle jeden Sonntag drei Bücher vor, bei denen Ihr wählen dürft, welches ich lese. Eins davon habe ich schon (an)gelesen. Wer das zufällig wählt, erhält 5 Punkte. Bei 100 Punkten gibt es eine kleine Überraschung von mir. Jeden Dienstag gebe ich bekannt, welches Buch (an)gelesen war. Ihr braucht dann nur auf die Punkteliste zu drücken, um das Ergebnis zu sehen. Die Liste wird jeden Dienstag aktualisiert.

Punkteliste

Die Jury, und jeder der Lust dazu hat, entscheidet welches Buch vom SuB befreit wird. Von Samstag bis Montag 18 Uhr habt ihr Zeit, eure Stimme abzugeben.

1.

Eine unheilvolle Zeit. Ein Familienerbe in Gefahr. Eine Liebe, die grenzenlos ist.

Stuttgart, Sommer 1936: Die junge Chocolatière Viktoria muss ihre Lehrzeit in Frankreich abbrechen, weil die heimische Schokoladenmanufaktur dringend ihre Unterstützung braucht. Die Zeiten sind unsicher, man will die Familie Rothmann aus der Leitung ihres Unternehmens drängen. Noch während sich Viktoria und ihre Mutter Judith mit allen Mitteln wehren, taucht der Schokoladenunternehmer Andrew Miller in Stuttgart auf. Der gutaussehende Amerikaner bringt nicht nur Viktorias Gefühlsleben durcheinander, er bietet den Rothmanns auch einen Ausweg an. Doch ist er wirklich der, für den er sich ausgibt? Als die Ereignisse sich überstürzen, drängt zudem ein lang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht …

Der dramatische letzte Teil der erfolgreichen Bestsellertrilogie, in hochwertiger, veredelter Romance-Ausstattung. Verlagsinfo. Penguin

2.

Die magische Buchwelt, in der Romanfiguren ihr eigenes Leben führen, ist für die Londonerin Hope Turner zur zweiten Heimat geworden. Doch das Geheimnis um die Buchwelt ist bedroht, und Hope hat sich dem Bund aus Menschen und Romanfiguren angeschlossen, um es zu schützen. Ihr Gegenspieler Quan Surt hat es vollbracht, die Barriere zwischen den beiden Welten zu durchbrechen. Seitdem ist es auch Buchgestalten möglich, in die reale Welt zu reisen, selbst den übelsten Bösewichten … Verlagsinfo. Bastei Lübbe

3.

Mortimer Hicks, 72 und seit Jahren verwitwet, legt Wert auf Ruhe, Ordnung und Sparsamkeit. Doch kurz vor Weihnachten gerät seine perfekt organisierte Welt aus den Fugen: Seine Nachbarin schiebt ihm ihren kleinen Sohn in die Tür, mit der Bitte, auf ihn aufzupassen. Dabei verabscheut Mortimer nichts mehr als Kinder, weil sie jedes seiner drei Prinzipien verletzen: Ruhe, Ordnung, Sparsamkeit. Und dann platzt auch noch Gwendolyn in sein Leben, eine resolute und ziemlich propere Museumswärterin. Unmöglich, wie forsch sie ihn immer zurechtweist! Trotzdem will sie Mortimer nicht aus dem Kopf gehen. Ohnehin ist ihm in letzter Zeit oft so anders, er leidet unter Schwächeanfällen und seltsamen Visionen. Wird er langsam senil? Oder ist das etwa…Liebe? In seinem Alter? Verlagsinfo. Rowohlt

Liebe Grüße,

 

7 thoughts on “Sonntags bei Gisela, 18.10.2020. SuBabbau. Mitmachaktion.

  1. Die Schokoladenvilla hört sich gut an. Bald ist schon Weihnachten. Das passt gut zusammen. Schokolade, Weihnachten und ein gutes Buch.

  2. Puh, das ist ganz schwer. Drei tolle Bücher. Das Buch der gelöschten Wörter Teil 3 muss ich auch noch lesen, die ersten beiden waren toll. Mr. Hicks muss ich unbedingt bald lesen. Ich entscheide mich aber für die Schokoladenvilla, da hast Du Dich so drauf gefreut.

  3. Moin Gisela,

    ich hätts nie gedacht, aber ich wähle tatsächlich das erste Buch. Eine Reihe sollte man zeitnah beenden (oder fortführen – ka ob es noch weitere Teile davon geben wird 😉 )

    LG und ein schönes WE

  4. Hallo liebe Gisela,
    ich muss sagen, ich hadere gerade zwischen Kandidat 2 und Kandidat 3. Beide Geschichten klingen sehr interessant. Und allmählich steht mir auch schon der Sinn nach Weihnachtsgeschichten. Vielleicht liegt das daran, dass ich aktuell gerade schon ein paar weihnachtliche Vorbereitungen treffe (Geschenke kaufen, Sticker entwerfen … etc.). Ich bin sehr gespannt, welches Buch es dieses Mal werden wird :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.