Sonntags bei Gisela, 16.08.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

Ich stelle jeden Sonntag drei Bücher vor. Die Jury entscheidet welches davon befreit wird. Nordlicht liest stellt auch wieder jeden Sonntag auf ihrer Seite ein Buch vor. Babsi von *Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie* stellt an jedem letzten Sonntag im Monat auch drei Bücher vor. Jeder darf mit abstimmen. Ich stelle die Aktion schon am Samstag ein. Bis Montag Abend 18 Uhr habt Ihr Zeit abzustimmen. Wer in die Jury aufgenommen werden möchte, kann das in einem Kommentar erwähnen. Wer mal darauf Lust hat selber drei Bücher aus seinem SuB vorzustellen, auch. Ihr braucht nicht jede Woche drei Bücher vorstellen, wenn Ihr das nicht möchtet. Es dürfen auch neue Bücher ausgewählt werden.  Die liegen schließlich auch auf dem SuB! Unsere Jury:

Unbezahlte Werbung! Coverrechte liegen bei den jeweiligen Verlagen!

Autor Mellick III, Carlton Buchreihe Festa Special Auflage Deutsche Erstausgabe Umfang 160 Seiten ISBN 978-3-86552-842-1 Originaltitel Every Time We Meet at the Dairy Queen, Your Whole Fucking Face Explodes Übersetzung von Manfred Sanders Erscheinungsdatum 26.05.2020

Eine irre Liebesgeschichte, ebenso gruselig wie herzerwärmend.

Ethan ist in das seltsamste Mädchen der Schule verliebt. Die mit den Spinnen im Haar. Die, die sie Spiderweb nennen.
Obwohl sie alle anderen Kinder in der Schule abschreckt, hält Ethan Spiderweb für das süßeste Mädchen der Welt. Aber es gibt ein Problem: Jedes Mal, wenn sie starke Gefühle hat … nun ja … explodiert ihr Gesicht.
Je näher die beiden sich kommen, desto absonderlicher wird ihr Zustand …

Der neue Roman vom Kultautor der Bizarro-Fiction. Verstörend explosiv.

Carlton Mellick III zu lesen ist, als falle man in das Kaninchenloch, das dich ins Wunderland bringt. Verlagsinfo: Festa

4,99 € Verlag: Aufbau Digital Format: EPUB Veröffentl.: 18.08.2020 ISBN/EAN: 9783841219657 Sprache: deutsch Anzahl Seiten: 320

„Musik ist die Luft, die ich atme.“ Clara Schumann.

Leipzig, 1835: Die sechzehnjährige Pianistin Clara spielt vor ausverkauften Häusern. Fünf Monate lang ist sie mit ihrem Vater auf Tournee. Was wie ein harmonisches Miteinander wirkt, ist in Wirklichkeit die reinste Hölle. Die beiden sind heillos zerstritten. Der Grund: Clara ist verliebt. Ihr Vater ist dagegen, dass sie sich jetzt schon bindet. Und schon gar nicht an diesen zwar hochbegabten, aber absolut lebensuntüchtigen Robert Schumann. Doch Clara, die nicht nur die musikalische Begabung, sondern auch den Eigensinn ihres Vaters geerbt hat, wehrt sich und kämpft für ihre Liebe.

Die Geschichte einer der bedeutendsten Virtuosinnen unserer Zeit – kenntnisreich und hochemotional erzählt. Verlagsinfo: atb

Diamanten-Dynastie von Sidney Sheldon Aus dem Amerikanischen von Christel Rost, Gabriele Conrad Originaltitel: Master of the Game Originalverlag: William Morrow and Company, New York 1982 Taschenbuch, Broschur, 576 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-7341-0547-0 Erschienen am 16. Oktober 2017 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

»Sheldon ist unvergleichlich. Niemand erfindet so fesselnde Geschichten wie er!« Associated Press

Ende des 19. Jahrhunderts reist der arme Schotte Jamie McGregor nach Südafrika, wo er auf den Diamantenfeldern zu großem Reichtum gelangt. Nach dem frühen Tod des Millionärs übernimmt seine ebenso ehrgeizige wie schöne Tochter Kate das Familienunternehmen und heiratet ihre Jugendliebe David Blackwell – alles scheint perfekt. Doch das Schicksal ist gnadenlos: David kommt bei einem tragischen Minenunglück ums Leben. Kate ist jetzt auf sich allein gestellt und schreckt vor nichts zurück, um das Erbe der Diamanten-Dynastie zu bewahren. Verlagsinfo: blanvalet

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

 

 

14 thoughts on “Sonntags bei Gisela, 16.08.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

  1. Ich hab das erste auch hier – aber bei dir hätte ich es nicht erwartet. Deswegen stimme ich für dieses – würde mich interessieren, was du davon hälst. Ich hab es noch vor mir.

    Schönes Wochenende

    • Okay, mal schauen Monerl. Im realen Leben interssieren mich Diamanten nicht. Meine Diamanten nennen sich Bücher 🙂

      • Manchmal ändert sich das im Nachgang. Bücher rutschen bei mir komplett durch sobald ich ein neues lese. (vergesse meist schon während ich die Rezi schreib wie die Protagonisten heissen) Und dann ist das einzige was nachbleibt ein Gefühl den das Buch hinterlassen hat – und der kann einige Wochen nach dem Lesen bei mir durchaus anders ausfallen als direkt danach.

        • Namen vergesse ich auch sehr schnell. Auch Jahreszahlen. Da schau ich beim Rezi schreiben immer nach. Nachwirken tun bei mir Bücher auch sehr oft. Aber nicht so gravierend wie bei dir. Aber jeder ist halt anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.