Sonntags bei Gisela, 11.10.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

Ich kann es nicht fassen, dass das Jahr 2020 schon fast vorbei ist. Wo ist die Zeit geblieben?

Ich stelle jeden Sonntag drei Bücher vor, bei denen Ihr wählen dürft, welches ich lese. Eins davon habe ich schon (an)gelesen. Wer das zufällig wählt, erhält 5 Punkte. Bei 100 Punkten gibt es eine kleine Überraschung von mir. Jeden Dienstag gebe ich bekannt, welches Buch (an)gelesen war. Ihr braucht dann nur auf die Punkteliste zu drücken, um das Ergebnis zu sehen. Die Liste wird jeden Dienstag aktualisiert.

Punkteliste

Die Jury, und jeder der Lust dazu hat, entscheidet welches Buch vom SuB befreit wird. Von Samstag bis Montag 18 Uhr habt ihr Zeit, eure Stimme abzugeben. Babsi von *Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie* stellt an jedem letzten Sonntag im Monat auch drei Bücher vor. Tanja von Nordlicht liest stellt jeden Sonntag drei Bücher vor. Wer Lust hat Jurymitgleid zu werden, kann das in den Kommentaren erwähnen. Unsere Jury:

Unbezahlte Werbung! Coverrechte liegen bei den jeweiligen Verlagen!

1.

Schwestern fürs Leben

Roman

In einer Zeit, die Gehorsam verlangt, beginnen sie zu kämpfen:
vier Schwestern zwischen Frieden und dem nächsten Krieg. Die große Familiensaga aus dem hohen Norden.Weihnachten 1919 ist ein trauriger Anlass für die Familie Danneberg, denn ein Platz an der festlich gedeckten Tafel bleibt leer: Der einzige Sohn ist im 1. Weltkrieg gefallen. Wie soll es nun weitergehen mit dem alterwürdigen und mächtigen Flensburger Rumhaus Danneberg?
Für den alten Danneberg kommt es nicht infrage, die Geschäfte einer seiner vier Töchter zu übertragen – doch die Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, wollen sich nicht länger in ein Weltbild fügen, das längst in Trümmern liegt. Jede auf ihre Weise, beginnen die Schwestern zu kämpfen: für das Recht, das Rumhaus zu führen, das Recht, den Ehemann selbst zu wählen – oder das Recht, überhaupt nicht zu heiraten.

»Schwestern fürs Leben« von Sybille Schrödter ist historischer Roman, Familien-Geschichte und ein authentisch und kenntnisreich erzähltes Stück Zeitgeschichte in einem. Mitreißend und emotional folgt der Roman dem Schicksal der vier Danneberg-Schwestern und des Flensburger Rumhauses zwischen den beiden Weltkriegen. Verlagsinfo. Droemer Knaur

2.

Die Schwestern vom Ku’damm: Wunderbare Zeiten

Berlin, 1952: Man muss das Leben tanzen, das war schon immer Silvie Thalheims Motto. Während für Schwester Rike das Kaufhaus am Ku’damm an erster Stelle steht, will Silvie nach der dunklen Zeit des Krieges nur eins: das Leben in vollen Zügen genießen. Eine eigene Karriere beim Rundfunk, eine Amour fou mit einem charismatischen Schauspieler – alles läuft bestens. Doch wie so oft ist das nur die Ruhe vor dem Sturm. Als ein verhasster Konkurrent die Thalheims bedroht, und ihre rebellische jüngste Schwester Florentine die Familie entzweit, muss Silvie sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist … Verlagsinfo: Rowohlt

3.

Ein Polizist als Zauberlehrling

Peter Grant ist frischgebackener Police Constable in London. Eines Nachts wird er nach Covent Garden zum Tatort eines grausigen Mordes beordert. Dort begegnet er einem Geist, der behauptet, Zeuge des Mordes gewesen zu sein. Peters Hang zum Magischen und seine Begegnung mit dem Übernatürlichen ruft den letzten Zauberer Englands auf den Plan: seinen Vorgesetzten, Polizeiinspektor Thomas Nightingale. Der führt Peter in die Grundlagen der Magie ein. Ab jetzt wird Peters Leben um einiges komplizierter.

Liebe Grüße,

 

8 thoughts on “Sonntags bei Gisela, 11.10.2020. SuBabbau. Mitmachaktion!

  1. Guten Abend liebe Gisela,
    ich würde mich für die Flüsse von London entscheiden.
    Das Buch hatte ich schon eine Weile auf der Wuli und irgendwann dann komplett gelöscht. Wäre interessant zu wissen, ob ich was verpasst habe und was Du davon hälst.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    • Meine liebe Andrea

      Lieben Dank für deine Stimme. Jedoch ist Montag 18 Uhr Annahmeschluss 😉 Freu mich aber trotzdem. 🙂

  2. Liebe Gisela,
    meine Wahl fällt auf „ Die Schwestern vom Ku’damm: Wunderbare Zeiten“. Eine Reihe durchzulesen, wenn sie bereits vollständig veröffentlicht wurde, ist ein tolles Gefühl! 😄
    „Die Flüsse von London“ fand ich vor Jahren eher mittelmäßig.
    GlG, monerl

  3. Mahlzeit,

    ich wähle das dritte Buch – ich habs vor Jahren gelesen fands allerdings nur mittelmäßig aber die anderen beiden sind nix für mich 😉

    Ich setze nun erstmal auf unbestimmte Zeit aus – aktuell habe ich einfach zuviele Rezi Exemplare die ich nach einer festen Reihenfolge lese und habe soviele Rezi Exemplare auf dem Merkzettel die ich anfragen will, dass ich keinen Platz für anderes habe. Schulde euch noch das von letzter Woche und komme in absehbarer Zeit nicht dazu.

    Ich denke ich melde mich im neuen Jahr wieder wenn es wieder übersichtlicher ist.

    LIebe Grüße Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.