Sentences from my book #40. Mitmachaktion!

Bei Manuela von Mamenus Bücher (die gerade eine Blogpause macht) habe ich diese Aktion entdeckt. Worum geht es? Jeden Montag auf die Seite von deinem aktuellen Buch gehen und die ersten drei Sätze schreiben. Wer mitmacht kann gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich komme dann zum Gegenbesuch.

Das Kind in mir will achtsam morden von Karsten Dusse

Björn Diemel ist zurück – und mordet ganzheitlicher als je zuvor

Björn Diemel hat die Prinzipien der Achtsamkeit erlernt, und mit ihrer Hilfe sein Leben verbessert. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich in der Regel liebevoller mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans, weil er den Chef des einen ermordet und den des anderen im Keller eines Kindergartens eingekerkert hat. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Ganz so einfach ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns innerem Kind!

»Herrlich böse und sehr lustig: ein origineller, spannender Lesespaß.«

Für Sie (10. Juni 2020) Verlagsinfo: heyne
Seite 125. >>Danke für den Hinweis. Und danke, dass deine Leute so schnell da waren<<, bedankte ich mich bei Peter, der sich zum Gehen wandte. >>Keine Ursache<<.
Das Buch gefällt mir ausnehmend gut. Ich mag Dusses Humor total gerne. Leider spiegeln das meine drei Sätze nicht wider. Im ersten Teil Achtsam Morden hat sich Björn Diemel mit den Achtsamkeitsregeln befasst und mir Lachtränen in die Augen getrieben. In dieser skurrilen Story befasst er sich mit seinem inneren Kind. Die Idee, daraus einen Krimi zu machen, finde ich genial. Achtsamkeit und inneres Kind sind ja so richtige Modeerscheinungen. Dem Sinn dahinter bringe ich schon die nötige Ernsthaftigkeit entgegen. Byörn übrigens auch 😉 Nur, mit Björns  Ausführung des Gelernten, dürfte so mancher seine Probleme haben. 🙂 Ich kann es jedem empfehlen, der mit seinem inneren Kind zusammen lustige Lesestunden haben will!
Ich wünsche Euch eine gute Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.