Sentences from my book #32. Mitmachaktion!

Bei Manuela von Mamenus Bücher habe ich diese Aktion entdeckt. Worum geht es? Jeden Montag auf die Seite von deinem aktuellen Buch gehen und die ersten drei Sätze schreiben. Wenn du auch mitmachst, hinterlasse einen Kommentar. Ich komme dann zum Gegenbesuch. Gestern Abend habe ich mit „Das neunte Haus“  erneut angefangen.

Verlag: Knaur HC Erscheinungstermin: 03.02.2020 Lieferstatus: Verfügbar 528 Seiten ISBN: 978-3-426-22717-6 Autorin: Leigh Bardugo Übersetzt von: Michelle Gyo

Das neunte Haus

Roman

MORS VINCIT OMNIA
Der Tod besiegt alles
Wahlspruch von Haus Lethe

Acht mächtige Studenten-Verbindungen beherrschen nicht nur den Campus der Elite-Universität Yale, sondern nehmen seit Generationen Einfluss auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der USA – das neunte Haus jedoch überwacht die Einhaltung der Regeln. Denn die Macht der Verbindungen beruht auf uralter, dunkler Magie: So können die Mitglieder der »Skull & Bones« die Börsenkurse aus den Eingeweiden lebender Opfer vorhersagen, während Haus Aurelian durch Blutmagie Einfluss auf das geschriebene Wort nehmen kann – ebenso hilfreich für Juristen wie für Bestseller-Autoren …

Als auf dem Campus von Yale eine Studentin brutal ermordet wird, sind die Fähigkeiten der Außenseiterin Alex Stern gefragt, die eben erst vom neunten Haus rekrutiert wurde: Nur Alex ist es auch ohne den Einsatz gefährlicher Magie möglich, die Geister der Toten zu sehen. Um eine Verschwörung aufzudecken, die weit über 100 Jahre zurückreicht, muss Alex ihre Fähigkeiten bis aufs Äußerste ausreizen.

Campus-Leben, dunkle Magie und eine Heldin mit Kult-Potenzial: »Das neunte Haus« verbindet Urban Fantasy mit Gothic Noir zu einem unwiderstehlichen Mix.
Die Autorin Leigh Bardugo hat mit ihren Fantasy-Bestsellern »Das Lied der Krähen« und »Das Gold der Krähen« ebenso wie mit ihrer Grisha-Trilogie auch in Deutschland bereits eine große Fangemeinde begeistert.

»Der beste Fantasy-Roman, den ich seit Jahren gelesen habe, denn er handelt von echten Menschen. Die Spannweite von Bardugos Vorstellungskraft ist brillant.«
Stephen King Verlagsinfo: Droemer Knaur

Alex eilte über die weite, fremdartige Beinecke Plaza, ihre Schritte hallten auf den sauberen Betonplatten.

Der riesige Kubus der Sammlung für seltene Bücherschien über dem Untergeschoss des Gebäudes zu schweben.

Am Tag leuchtete die Täfelung bernsteinfarben wie die Waben eines Bienenstocks, glich eher einem Tempel als einer Bibliothek. Seite 16

Ich hatte mit dem Buch schon einmal begonnen. Leider bin ich einfach nicht in die Geschichte hineingekommen. Gestern Nacht habe ich nochmal von neuem mit dem Buch begonnen. Viel kann ich noch nicht dazu sagen. Da ich diese 16 Seiten schonmal gelesen habe, fiel es mir bisher leichter. Ich bin ein Fan der Krähenbücher. Ich hoffe dass mich auch dieses Buch begeistern kann.

Ich wünsche Euch eine gute und vor allem gesunde Zeit.

 

3 thoughts on “Sentences from my book #32. Mitmachaktion!

  1. Hallo Gisela
    Die Sätze hören sich nicht schlecht an.Aber dieses Buch ist mir irgendwie noch nie über den Weg gelaufen,weiß auch nicht so genau ob das was für mich ist.
    Trotzdem wünsche ich dir ganz viel Spaß beim lesen.
    Liebe Grüße
    Manuela

  2. Mahlzeit Gisela,

    das Buch hätte ich seinerzeit fast als Rezi Exemplar angefragt, hab dann aber Angst bekommen dass zuviel Politik drin ist, die hasse ich nämlich, vorallem in Büchern.

    Die Sätze klingen ganz gut aber auf Seite 16 ist ja auch noch nicht soviel passiert denke ich.

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du jetzt besser reinkommst und das Buch Dich mitreissen kann.

    LG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.