Meine Meinung zu “Erdbeerversprechen” von Manuela Inusa

Erdbeerversprechen von Manuela Inusa

Eine warmherzige Wohlfühlgeschichte, mit ernsten Themen

Amanda trauert seit achtzehn Monaten um ihren Mann Tom. Mit der Erdbeerfarm, in der Nähe von Carmel-by-the-Sea, hatte Tom sich einen großen Traum erfüllt. Amanda hat nun große Schwierigkeiten die Erdbeerfarm zu halten. Ihre Tochter Jane verkraftet den Tod ihres Vaters nicht. Zeigt sich ihrer Mutter gegenüber aggressiv. Nach langem Hin und her hört Amanda auf den Rat ihrer Mutter und besten Freundin. Sie nimmt an einer Trauergruppe teil. Dort hat sie eine Begegnung, die ihr ganzes Leben verändern sollte ….

Continue reading

Meine Meinung zu “Auf des Windes Schwingen” von Mary Nikolska und Franziska Bauer

Das Autorenduo Franziska Bauer und Mary .schuf mit seinem Werk „Auf des Windes Schwingen“ eine lyrische Verbindung zweier Sprachen. Mit ihren Schreibfedern erheben sie sich dabei über linguistische und kulturelle Grenzen.

 

Ihre russischen und deutschen Verse erstrahlen am leuchtenden Himmel der Poesie. Sie schreiben vom Lauf der Natur, kleiden ihre Gefühle in Worte und lassen uns an ihrer Glückssuche teilhaben. Alltägliches wird durch ihre Gedichte greifbar und selbst Heikles erhält literarisches Gehör.

 

Erfreuen Sie sich an dem bilingualen Lyrikband und schwingen Sie im Takt der dualen Wortkunst, die beide Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen präzise beherrschen. Die unterschiedlichen Themen werden mit den ausdrucksstarken Kapitel-Illustrationen von Elisabeth Denner kunstvoll bebildert und geben dem Betrachter Raum für eigene Interpretationen.

 

Авторский дуэт Франциска Бауэр и Мэри Никольска создали двуязычный поэтический сборник
„На крыльях ветра“. Их перо превзошло всякие лингвистические и культурные барьеры.

 

Их русские и немецкие стихи сверкают звездами на поэтическом небосклоне. В них описаны времена года,
чувства облачены словами и позволяют нам найти свой путь к счастью. В поэзии даже повседневность не
лишена смысла, нежелательные моменты также обрели свое литературное звучание.

Наслаждайтесь двуязычной лирикой, в такт порывам ветра искусства поэзии и переводов, который
покорили обе поэтессы и переводчицы. Различные темы искусно проиллюстрированы выразительными
рисунками Элизабет Деннер, позволяющими увидеть собственную интерпретацию сюжетов. Verlagsinfo: Apollo Tempel Verlag. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag. Continue reading

Meine Meinung zu “Die Wunderfrauen-von allem nur das Beste” von Stephanie Schuster

Verlag: FISCHER Taschenbuch Erscheinungstermin: 24.02.2021 Lieferstatus: Verfügbar 480 Seiten ISBN: 978-3-596-70565-8 Autorin: Stephanie Schuster

Eine wunderbare Fortsetzung!

Starnberger See 1961-1963

Luise Dahlmann hat sich ihren Traum vom kleinen Gemischtwarenladen erfüllt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kann sie sich nun vor lauter Kundschaft kaum retten. Sie denkt darüber nach, anzubauen, um somit ihr Sortiment erweitern zu können. Supermärkte schießen überall aus dem Boden. Sie möchte konkurrenzfähig bleiben.

Helga hat es geschafft, ihr Leben in geordnete Bahnen zu lenken. Sie ist Frauenärztin geworden und arbeitet in der Starnberger Seeklinik.

Marie ist eine künstlerisch begabte Frau, die Luises Bruder geheiratet hat. Als vierfache Mutter und Bäuerin weiß sie oft gar nicht mehr, was sie zuerst anpacken soll. Die Arbeit geht nie aus.

Annabel erleidet einen herben Schicksalsschlag, Mit ihr viele andere Frauen … Continue reading

Meine Meinung zu “Klaras Schweigen” von Bettina Storks

Klaras Schweigen von Bettina Storks

Eine wunderschöne Familiengeschichte, mit vielen Geheimnissen

 

Die Geschichte beginnt in Freiburg am 27. November 1944. Es herrscht Krieg.

2018 In Freiburg. Miriam versucht einem großen Familiengeheimnis auf die Spur zu kommen. Nach einem Schlaganfall spricht ihre Großmutter auf einmal französisch. Miriam erkennt an den undeutlichen Worten, dass in der Vergangenheit vieles unausgesprochen blieb.

Ihre Spurensuche führt sie in die Bretagne. Wird sie dort Antworten finden? Continue reading

Meine Meinung zu “Der Wald der verlorenen Schatten” von Danbi Eo

Die Frau, der Mann und die verlorenen Schatten.

Von Anfang an war ich gefangen in der Geschichte. Sie erzählt von der einsamen jungen Frau Hyoju, in deren Leben einfach nichts klappt. Ihre Eltern hat sie als kleines Kind durch einen tragischen Autounfall verloren. Ihr Job als Ticketverkäuferin, an einem Busschalter, erfüllt sie auch nicht. Dort hat sie einen Polizisten kennengelernt, der hartnäckig um sie geworben hat. Sie lässt sich auf eine Beziehung mit ihm ein. Ist glücklich. Fühlt sich endlich geborgen. Als sie ihm erzählt, dass sie eine Waise ist, bemerkt sie die große große Distanz, die er zwischen ihnen aufbaut. Sie will es nicht wahrhaben. Als er sie verlässt kann sie es einfach nicht akzeptieren.

Mittlerweile ohne Job und einsam, erhält sie eine Mail. Ihre Großmutter ist gestorben. Sie soll aus Haupttrauerende in ein kleines Dorf zur Beerdigung fahren. Die Rituale, die die alten Menschen in der Dorfgemeinde abhalten, verwundern Hyoju. Sie warnen Hyoju eine verboten Zone im Wald zu betreten. Als die junge Frau versehentlich diese dann doch betritt, bemerkt sie einen seltsamen silbernen Schatten, der aus ihrem Körper zu kommen scheint. Sie begegnet einem mysteriösen Mann, der magische Kräfte besitzt. Continue reading

Meine Meinung zu “Das alte Gutshaus” Waldstettener Geschichten, von Brigitte Teufl-Heimhilcher

Diese Frauen machen mich noch wahnsinnig, stöhnt Bürgermeister Ludwig Paffler. Als das alte Gutshaus zu einem Seniorenheim umgebaut werden soll, muss sich Ludwig nicht nur mit seiner Schwester Traudl, sondern auch noch mit der neuen Amtskollegin von Stettenkirchen auseinandersetzen. Beide Damen sind ziemlich eigenwillig und verfolgen höchst unterschiedliche Ziele. Traudl ist Anfang fünfzig und nicht gerade ein Ausbund an guter Laune. Da sie mit ihrem Leben reichlich unzufrieden ist, sieht die ehemalige Architekturstudentin in dem Bauvorhaben eine Chance, ihren Jugendtraum zu verwirklichen. Wesentlich undurchsichtiger sind die Ziele, die Irma Duscher verfolgt. Will die Bürgermeisterin das Projekt Seniorenheim zu Fall bringen? Und warum versucht sie, ausgerechnet Ludwig zu umgarnen? Ein heiterer Gesellschaftsroman mit kriminalistischem Touch. Infos zum Buch: Amazon. Unbezahlte Werbung. Continue reading

Meine Meinung zu “Die Mitternachtsbibliothek” von Matt Haig

Nichts Neues, aber sehr gut neu verpackt.

Mit Nora Seed erleben wir eine junge Frau, die von Selbstzweifeln geplagt ist. Ihren Job in einem Musikladen verliert sie. Ihr Bruder will mit ihr nichts mehr zu tun haben. Selbst der alte Nachbar nimmt ihre Dienste nicht mehr in Anspruch. Seine Medikamente bringt ihm nun eine Apotheke um die Ecke. Ihre Katze liegt tot auf der Straße. Nora beschließt ihrem Leben ein Ende zu setzen. Sie landet in der Mitternachtsbibliothek. Dort steht der Uhrzeiger stets auf Mitternacht. Sie kann nun per Bücher sämtliche ihrer möglichen Leben bereisen. Leben, bei denen sie eigentlich nur zu Gast ist ….. Continue reading