Meine Meinung zu “ „Winterblüte“ von Corina Bomann

Der alte Brauch des Barbarazweigs führt zwei Frauen zu ihrem Glück

Im eleganten Kurort Ostseebad Heiligendamm bereitet sich die Hotelierfamilie Baabe im Jahr 1902 auf den großen Winterball vor. Feierlich soll die Verlobung von Tochter Johanna bekannt gegeben werden, doch die wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihre große Liebe heiraten zu dürfen. Leider ist der junge Mann in den Augen ihrer Eltern keine gute Partie. Da wird eine junge Frau am Strand angespült, die einzige Überlebende eines Schiffsunglücks. Sie kann sich nicht an ihren Namen oder ihre Herkunft erinnern, verzweifelt hält sie einen kleinen Zweig umklammert, der sich in ihrem Kleid verfangen hat. Im Hotel findet sie eine neue Heimat und in Johanna eine Freundin. Die Namenlose weiht Johanna in die Adventstradition des Barbarazweigs ein: Die beiden Frauen stellen am 4. Dezember frisch geschnittene Obstzweige in eine Vase, jede mit der für sie dringendsten Frage – der knospende Zweig wird ihnen die Zukunft weisen. Beide hoffen auf Blüten zum Weihnachtsfest.

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG!

Hier bekommt Ihr weitere Infos zum Buch. Dort bekommt Ihr auch das Buch. Ihr wollt doch auch wissen, ob der Zweig am 24. Dezember geblüht hat. Oder? KLICK: Ullstein-Verlag

  • Historischer Roman Weihnachtsbuch Frauenunterhaltung
  • ePub
  • 384 Seiten
  • ISBN-13 9783843713818
  • Erschienen: 14.10.2016

Weiterlesen „Meine Meinung zu “ „Winterblüte“ von Corina Bomann“

Meine Meinung zu „Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen!“ von Lena Greiner, Carola Padtberg

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! Humor ePub 224 Seiten ISBN-13 9783843718448 Erschienen: 07.09.2018

Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen!

 

Neue, unglaubliche Geschichten über Helikopter-Eltern

Sie blockieren die Notaufnahme mit Lappalien, diktieren den Speiseplan der Schul-Mensa oder fordern vorgewärmte Klobrillen für ihre süßen Schätzchen in der Kita: Helikopter-Eltern gehen ihrer Umwelt gehörig auf die Nerven. Rund um die Uhr, völlig unreflektiert. Lesen Sie neue skurrile Anekdoten von Eltern und Hebammen, Erziehern und Lehrern, Ärzten, Trainern und Frisören. Außerdem: Der Helikopter-Wahnsinn in elterlichen Whatsapp-Gruppen. Verlagsinfo: Ullstein Weiterlesen „Meine Meinung zu „Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen!“ von Lena Greiner, Carola Padtberg“

Meine Meinung zu „Die andere Schwester“ von Kristin Hannah

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! Verlag: Aufbau Digital Preis: 8,99 € Format: EPUB Sprache: deutsch Anzahl Seiten: 528

Bei der Liebe meiner Schwester.

Seit Jahren haben die Schwestern Claire und Meghann kaum Kontakt. Dann möchte Claire einen Mann heiraten, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt hat. Davor will sie die ältere Meg unbedingt bewahren – ist sie doch selbst zu oft enttäuscht worden, als dass sie noch an Liebe glauben könnte. Ausgerechnet jetzt lernt Meg jemanden kennen, der es wert wäre, ihre Angst vor Nähe zu überwinden. Doch dann droht den Schwestern ein erneuter Verlust, und sie werden gezwungen, sich ihrer schwierigen Vergangenheit zu stellen.

Ein so kluger wie gefühlvoller Roman über zwei ungleiche Schwestern. Verlagsinfo: Aufbau-Verlag Weiterlesen „Meine Meinung zu „Die andere Schwester“ von Kristin Hannah“

Meine Meinung zu „Pheromon“ – Sie suchen dich vom Rainer Wekwerth & Thariot

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! Ab 14 Jahre Band 2, 384 Seiten ISBN: 978-3-522-65389-3 Preis: 12,99€ Erscheinungstermin: 17.07.2018 Sofort lieferbar. E-Book epub/mobi Broschur

Pheromon

Sie sehen dich

Der Kampf um die Zukunft hat gerade erst begonnen! 

Stell dir vor, du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Und niemand hat es bemerkt!
Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt. 
Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern! 

Mitreißende Science-Fiction von den Bestsellerautoren Rainer Wekwerth und Thariot. Verlagsinfo: PLANET!

Nahtlos geht es im Finale weiter. Der zweite Teil konnte mich noch mehr begeistern. Die Bekanntschaften mit den Huntern haben Spannung und jede Menge Aktion erzeugt. Besonders gut gefallen mir die Passagen in der Zukunft. Dort lernen wir die erfolgreiche Anwältin Giovanella kennen. Sie erhält einen gut bezahlten Auftrag, der ihr nicht ganz geheuer ist. Doch schon bald ist sie Feuer und Flamme für das Abenteuer, in welches sie hineinschlittert. Sie soll Jake aus dem Jahr 2018 finden. 

Wir erleben wieder abwechselnd Gegenwart und Vergangenheit mit. Besonders die Abenteuer von Giovanella  verpassen der Story Abenteuer pur. Die sympathische Frau spürt, dass die Vergangenheit mit ihrer Gegenwart verwoben ist. Der Schreibstil lässt einen wieder durch die Seiten rasen. Man möchte unbedingt wissen, was mit unserer Erde passiert. Ob die Aliens die Oberhand gewinnen. Die Organisation HFP wird von den Autoren auch dieses mal ziemlich realistisch dargestellt. Überzeugend führen sie den Leser durch das Geschehen. Wie die Hunter zueinander finden ist genial. Alle Protagonisten sind hervorragend ausgearbeitet. Die Abenteuer die sie zusammen bestehen lassen keine Wünsche offen. Die Fähigkeiten sehen, riechen und spüren sind nicht immer von Vorteil. Im New York 2018 und 2118 ist einiges geboten. 

Traurig war ich ein bisschen über ein paar Protagonisten, die ich dieses mal nicht mehr treffen durfte. 

Es ist dieses mal wirklich schwer, über dieses ScFi Abenteuer zu schreiben. Jedes Wort könnte ein Wort zuviel sein. Die Gefahr lauert auch beim Lesen. Ihr glaubt mir nicht?  Dann überzeugt Euch bitte selber. Ich lege Euch diese Dilogie sehr an’s Herz. 

Herzlichen Dank Rainer Wekwerth & Thariot. Darf man auf einen 3. Teil hoffen? Das Ende birgt Möglichkeiten ….. 

Rainer Wekwerth

Rainer Wekwerth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und dafür Preise gewonnen. Zuletzt die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke. Mit seiner “Labyrinth”-Trilogie landete er zudem auf der Spiegelbestsellerliste. Die Kinoverfilmung ist in Vorbereitung. Rainer Wekwerth ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt in der Nähe von Stuttgart. Mehr Infos unter: www.wekwerth.com Verlagsinfo: Planet-Verlag

 

Thariot

Thariot hat eine Schwäche für spannende Geschichten. Bereits als Fünfzehnjähriger begann er mit dem Schreiben, vor allem Kurzgeschichten, bis er dann in 2009 die Arbeit an seinem ersten Buch startete. Thariot, in seinem letzten Leben von Beruf IT-Manager, ist ein Bildermensch. Er hat die Fähigkeit, Bilder schnell in Wörter zu übersetzen, und kann es einfach nicht lassen, diese auf Papier zu bringen.

Mehr Infos unter: www.thariot.de Verlagsinfo: Planet-Verlag

5 Monerls

 

 

 

Meine Meinung zu „Anna“ von Niccolò Ammaniti

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! Originaltitel: Anna, Einaudi 2015 336 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen 12,5 x 20,5 cm € 20,00 (D) | € 20,60 (A) ISBN: 978-3-96161-009-9 WG 1112 Erscheint am 10. August 2018 Auch als E-Book erhältlich 978-3-96161-510-0

Weiterlesen „Meine Meinung zu „Anna“ von Niccolò Ammaniti“

Meine Meinung zu „Die Abenteuer der Cluny Brown“ von Margery Sharp. Kommt, lasst uns einen Klassiker lesen!

WERBUNG! COVERRECHTE VERLAG! Aus dem Englischen von Wibke Kuhn Originaltitel: Cluny Brown, Collins 1944 352 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen 12,5 x 20,5 cm € 20,00 (D) |  € 20,60 (A) ISBN: 978-3-96161-004-4 WG 1112 Erscheint am 9. März 2018 Auch als E-Book erhältlich

Eine charmante literarische Wiederentdeckung

Brillant neu übersetzt von Wibke Kuhn

»Eine glänzende Entertainerin« 
The New Yorker

Cluny Brown hat zwei unverzeihliche Fauxpas begangen. Erst nimmt sie ihren Nachmittagstee im Ritz, dann bleibt sie einen ganzen Tag Orangen essend im Bett. Sie weigert sich schlicht, den ihr zugewiesenen gesellschaftlichen Platz einzunehmen. Um sie zur Vernunft zu bringen, schickt ihr Onkel, seines Zeichens Klempner und Erziehungsberechtigter der Waise Cluny Brown, sie als Dienstmädchen in eine aristokratische Familie aufs Land. Auf dem Herrensitz Friars Carmel in Devonshire begegnet Cluny ihren Vorgesetzten Sir Henry, dem Inbegriff eines englischen Landadeligen, und seiner Gattin Lady Carmel, die mit Charme und Souveränität die Geschicke des Anwesens lenkt. Ihr Sohn Andrew lernt derweil in London einen polnischen Intellektuellen kennen und bringt ihn mit nach Friars Carmel, um ihn vor den Gefahren des drohenden Krieges zu schützen. Und dann sind da noch Andrews schöne Freundin und der altmodische Dorfapotheker. Während alle ver­suchen, mit den Herausforderungen einer sich rasend schnell verändernden Welt Schritt zu halten, bleibt Cluny einfach Cluny und steckt die anderen mit ihrer ungetrübten Lebenslust an. Verlagsinfo: Eisele-Verlag

Was braucht man eigentlich, um einen guten Roman zu schreiben? Einen fabelhaften Schreibstil und charmante Protagonisten mit Erkennungswert. Das ist in diesem wunderschönen Klassiker alles gegeben. Hier hat die Übersetzerin ganze Arbeit geleistet. 

Diese Geschichte besticht durch Ehrlichkeit. Mr. Porritt liebt seine Nichte Cluny aufrichtig. Einer wildfremden Frau erzählt er auf einer Parkbank um die Probleme mit derselbigen. Die Antwort der fremden Frau regt ihn zum Nachdenken an. Hat sie vielleicht recht? Sollte er Clunys Charaktereigenschaften unterstützen? Die junge Cluny ist nicht mit Schönheit gesegnet. Weibliche Kurven sucht man bei ihr vergeblich. Ihr Haar bindet sie zu einem lächerlichen Pferdeschwanz. Trotzdem findet sie Anklang bei den Männern. Nicht auf den ersten Blick. Aber auf den Zweiten. Cluny ist eine total aufrichtige Person mit Köpfchen. Auch handwerklich ist sie nicht ohne. Ihr handwerkliches Geschick ist jedoch dafür verantwortlich, dass Klempner Mr. Porritt seine Nichte in Lohn und Brot schickt. Es schickt sich nicht für eine junge Dame, allein mit einem fremden Mann in einer Wohnung zu sein. Noch dazu, wenn der Onkel Nichtchen orangenessend im Bett wähnt. Auf geht’s nach Friars Carmel. Dort ist die Hauherrin glücklich, nun ein unaktraktives Hausmädchen eingestellt zu haben. Wenn die wüsste ……

Die Geschichte beginnt im Jahre 1938. Ein Jahr vor dem zweiten Weltkrieg.

Cluny ist eine junge Frau, die man nicht so schnell vergisst. Sie musste in ihrem Leben auch Verluste hinnehmen. Mr. Porritt konnte ich auch sehr gut leiden. Nicht jeder Onkel kümmert sich um seine Nichte.  Alle Protagonisten haben Erkennungswert. Der Schreibstil passt wunderbar zu der damaligen Zeit. Man fliegt nur so durch die Seiten.

Dieser wunderbare Klassiker ist der beste Beweis dafür, dass man auf ruhige Art unterhalten kann. Das nenne ich Literatur vom Feinsten!

Ich bedanke mich.

Margery Sharp, 1905 in Salesbury geboren, verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Malta. 1914 kehrte sie nach England zurück und nahm als eine der ersten Frauen an einem Debattier-Wettbewerb in den USA teil. Ihre ersten Erzählungen veröffentlichte sie im Alter von 21 und schrieb u.a. für Harper’s Bazaar, Ladies‘ Home Journal und Good Housekeeping. Für ihren ersten Roman, Rhododendron Pie, brauchte sie nur einen Monat, er erschien 1930. Cluny Brown, einer ihrer erfolgreichsten Romane, wurde 1946 in Hollywood von Ernst Lubitsch unter dem Titel Cluny Brown auf Freiersfüßen verfilmt. In ihrer langen Karriere schrieb sie 26 Romane für Erwachsene, zahlreiche Erzählungen, einige Bühnenstücke und 14 Kinderbücher. Viele ihrer Werke erwiesen sich als internationale Bestseller, am bekanntesten ist wohl der Walt-Disney-Zeichentrickfilm Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei (1977), der auf Sharps Jugendroman Bianca und ihre Freunde (The Rescuers, 1959) basierte. Margery Sharp starb 1991 in Aldeburgh, Suffolk.

Meine Meinung zu „Silberschwingen-Erbin des Lichts“ von Emily Bold, Band1

WERBUNG: Ab 13 Jahre Band 1, 400 Seiten ISBN: 978-3-522-65380-0 Preis: 12,99€ Erscheinungstermin: 13.02.2018 Sofort lieferbar. E-Book epub/mobi Gebundene Ausgabe!

Emily Bold, Carolin Liepins

Silberschwingen

Silberschwingen

Erbin des Lichts

Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!

Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind. (Verlagsinfo)

Thorn ist ein junges Mädchen, welches unheimlich schnell laufen kann. In der Schule bricht sie bei Wettbewerben alle Rekorde. In letzter Zeit verspürt sie starke Schmerzen. Vor allem der Rücken macht ihr zu schaffen. In der Schule gibt es die Shades. Es handelt sich um eine Gruppe Jungs, die sich so richtig toll vorkommen. Viele Mädels stehen auf die Bad Boys. Einer davon ist Riley. Thorn merkt dass mit ihrem Körper etwas passiert. Riley soll ihr noch eine große Stütze werden.

Die Idee der Geschichte finde ich gut. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt schön und bedient sich einer wunderbaren Ausdrucksweise. Leider war das Buch für mich ein Fehlgriff. Ich lese gerne Jugendbücher. Auch Silberschwingen konnte mich stellenweise gut unterhalten. Ich war auch gespannt, wie es Thorn mit eigenen Schwingen ergehen wird. Jedoch merke ich bei diesem Buch sehr stark, dass ich von der Zielgruppe weit entfernt bin. Sei es der kaugummikauende Riley oder die süße Thorn, die sich lange Zeit nicht sicher ist, für wen ihr Herz schlägt. Liebt sie Riley, der für sie einiges in Kauf nimmt? Liebt sie Lucien, der der Sohn des Clanoberhaupts der Silberschwingen ist? Thorn hat ein großes Problem. Sie ist halb Mensch-halb Silberschwinge. Die gilt es eigentlich zu vernichten. Ist Lucien ihre große Liebe … oder ihr Vernichter?

Die Charaktere in der Geschichte sind wunderbar zugeschnitten auf 13 jährige Leser. Wer hat als junges Mädchen nicht Gänseblümchen gerupft?Er liebt mich, er liebt mich nicht. Die Unsicherheit junger Mädchen kommt in dieser Geschichte gut zu tragen. Die heißen Küsse dürften so manchen Teenager zum Schmelzen bringen. Die Schwingen werden wunderbar beschrieben. Das Setting London unterstreicht die stellenweise düstere Atmosphäre. Es gibt auch einen Buchladen. 

Weiterlesen „Meine Meinung zu „Silberschwingen-Erbin des Lichts“ von Emily Bold, Band1″

Meine Meinung zu „Das Schönste an uns sind WIR!“ von Christiane Hastrich – Barbara Lueg

WERBUNG: Christiane Hastrich Barbara Lueg Das Schönste an uns sind wir Sachbuch 336 Seiten Klappenbroschur mit gestalteten Umschlaginnenseiten 13,5 x 20,5 cm € 16,00 (D) | € 16,50 (A) ISBN: 978-3-96161-006-8 WG 1973 Erscheint am 9. März 2018 Auch als E-Book erhältlich

Fünfzig werden – eine Zäsur im Leben. Der Blick in den Spiegel wird kritischer. Die Leichtigkeit der Jugend schwindet. Doch etwas in uns nimmt auch Anlauf. Wir sind ja mittendrin. Und fühlen uns manchmal präsenter denn je. Christiane Hastrich und Barbara Lueg blicken ehrlich auf die Jahre zwischen 50 und 60, auf diese Lebensphase, die für die meisten von uns ein Umbruch ist. Kinder verlassen das Haus und fädeln sich in ihr eigenes Leben. Ehen scheitern. Eltern werden alt und sterben. Aber es locken auch Neuanfänge. Wartet irgendwo eine neue Liebe, oder war es das mit dem Sex? Geht noch was im Job? Wie viel Zeit haben wir noch für Ver­änderung? Diesen Fragen stellen sich die Autorinnen ohne Scheuklappen, mit großer Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit und auch mit Humor. Sie ziehen Experten zu Rate, befragen Gleichaltrige, gleichen ihre Thesen mit Fakten ab. Und machen Mut und Lust auf dieses Lebensjahrzehnt der Generation Babyboomer. (Verlagsinfo) Mehr Infos zum Buch:    Weiterlesen „Meine Meinung zu „Das Schönste an uns sind WIR!“ von Christiane Hastrich – Barbara Lueg“

Meine Meinung zu „Miss Gladys und ihr Astronaut“ von David M. Barnett

COVERRECHTE: ULLSTEIN-E-BOOKS

Die Geschichte einer unglaublichen Freundschaft!

 

Die gute Miss Gladys kann sich nicht mehr alles merken, aber dieser Telefonanruf ist unvergesslich: Der Astronaut Thomas Major ist am Apparat, gerade auf dem Weg zum Mars. Er hat sich natürlich verwählt und will am liebsten gleich wieder auflegen. Aber Miss Gladys und ihre Enkel brauchen seine Hilfe. Zögerlich und leise fluchend wird der Mann im All zum Helfer in der Not. Tausende von Kilometern entfernt, führt er die drei auf seine ganz eigene Art durch schwere Zeiten, denn Familie Ormerod droht ihr Zuhause zu verlieren. Miss Gladys und ihr Astronaut brauchen einen galaktisch guten Plan … (Verlagsinfo)

Wenn man mit seinem Leben überhaupt nicht mehr zufrieden ist, kann man einen Psychologen aufsuchen oder einen Ratgeber lesen. Man könnte auch die beste Freundin in Grund und Boden quatschen. Es gibt jedoch eine bessere Lösung. Lest dieses Buch. Die Geschichte um Mayor Tom beinhaltet mehr Lebensweisheiten, als so mancher Ratgeber. Tom ist ein unglücklicher Mensch. Seit seine Ehe gescheitert ist, sieht er so gar keinen Sinn mehr, weiter zu machen. Durch einen kuriosen Zufall darf er zum Mars reisen. Eine Reise ohne Wiederkehr. Bei Toms Glück verwundert es nicht, dass er sich in seiner Raumkapsel verwählt, als er seine Ex anrufen will. Er landet bei der dementen Miss Gladys. Anfangs ist Tom genervt. Fliegt er nicht extra zum Mars um der Menschheit zu entfliehen? Möchte er nicht lieber Songs aus seiner Playlist hören und Kreuzworträtsel lösen? Doch schon bald kann sich Tom seine Reise ohne Miss Gladys und ihrer Familie nicht mehr vorstellen. Er versucht der Familie Ormerod zu helfen. Er schließt die verrückte Familie in sein Herz. Die 15 jährige Enkelin Ellie verucht die Demenz der Oma vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Seit dem Tod der Mutter kümmert sich die Oma um sie und ihren 10 jährigen Bruder James. Der Vater sitzt im Gefängnis. James wird in der Schule gemobbt. Der Familie droht Obdachlosigkeit.

Im Lauf der Geschichte entwickelt sich zwischen Tom und James eine innige Freundschaft. Tom wird für James eine richtige Vaterfigur. Doch, kann er wirklich helfen?

Eine wunderschöne Geschichte um einen Mann, der der Erde entfliehen möchte, hat mir wunderschöne Lesestunden beschert. Liebenswerte Charaktere haben mich des öfteren zum Schmunzeln gebracht. Die eigentlich traurige Geschichte um einen Aussteiger wird mit sehr viel Humor erzählt. Ich habe mir die ganze Zeit gewünscht, dass Tom wieder zur Erde zurückkommt. Aber ist das überhaupt möglich?

Eine absolute Empfehlung von mir. Unbedingt lesen!