Meine Meinung zu “Das Haus der Düfte” von Pauline Lambert

Klappentext:

Eine junge Frau, die Erinnerung an einen Duft und ein altes Geheimnis

Seit ihrer Kindheit träumt Anouk davon, eigene Parfüms zu entwickeln. Doch 1950 wird das Geschäft mit Düften von wenigen mächtigen Familien dominiert. Ein Zufall bringt Anouk an den einzigen Ort, wo sie das Handwerk lernen kann. In Grasse, der alten französischen Parfümstadt, nimmt die Familie Girard sie bei sich auf. Der Geruch von wilden Kräutern und eine alte Erinnerung an einen Augenblick des Glücks inspirieren Anouk zu neuen Kompositionen. Ohne es zu wissen, folgt sie damit dem Weg der Florence Girard, die als arme Lavendelpflückerin begann und eine Duft-Dynastie begründete. Schon damals setzte eine rivalisierende Familie alles daran, den Girards zu schaden. Anouk erlebt Liebe und Verlust, Erfolge und Niederlagen. Aber an ihren Träumen hält sie immer fest.

**Ein opulenter Roman, voller Sinnenfreude und so erfrischend wie ein Tag in Südfrankreich** Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Ullstein Verlag Continue reading

Das meint Gastrezensentin Tanja Rothert zu “Die Teehändlerin Bestseller Die Ronnefeldt-Saga, Band 1” von Susanne Popp

 

  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 25.08.2021
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 560 Seiten
  • ISBN: 978-3-596-70603-7
  • Autorin: Susanne Popp

Klappentext:

Die große Welt des Tees, das bewegende Schicksal einer starken Frau und der Aufstieg einer berühmten Kaufmannsfamilie: Teil 1 der Ronnefeldt-Saga

Frankfurt 1838: Als Kaufmannstochter und Ehefrau des Teehändlers Tobias Ronnefeldt genießt Friederike es sehr, ab und an hinter der Theke ihres Geschäfts zu stehen – sie liebt den blumigen, leicht erdigen Duft der dunklen Teeblätter. Doch tiefere Einblicke in den Handel bleiben ihr verwehrt. Das ändert sich, als Tobias 1838 zu einer monatelangen Reise nach China, dem Land des Tees, aufbricht. Ausgerechnet jetzt, wo sie schwanger ist. Bald merkt sie, dass sie dem neuen Prokuristen, den Tobias eingestellt hat, nicht trauen kann. Das ganze Unternehmen ist in Gefahr. So bleibt Friederike nichts anderes übrig, als die Geschicke des Hauses selbst in die Hand zu nehmen. Um diese Herausforderung zu bestehen, muss sie neue Kräfte entwickeln – und den Mut, sich zu behaupten. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Fischer Verlage.
Continue reading

Meine Meinung zu “Sophias Hoffnung (Sophia 1) – Die Farben der Schönheit” von Corina Bomann

.

Die Geschichte beginnt in Berlin 1926. Mit Sophia erleben wir, wie schwierig es für eine Frau damals war, ein lediges Kind zu bekommen. Eigentlich ist Sophia der Meinung ein gutes Elternhaus zu haben. Sie ist verzweifelt, als ihr Vater ihr nahe legt,  seine Wohnung zu verlassen. Sophias Mutter kann ihr auch nicht helfen. Meidet von da ab den Kontakt mit ihr. Hochschwanger und verzweifelt findet sie Unterschlupf bei ihrer besten Freundin. Mit ihr reist sie nach Paris. Dort lernt sie die berühmte Helena Rubinstein kennen. Die ist total begeistert von der mutigen Sophia und deren Talent Cremes herzustellen. Helena Rubinstein nimmt Sophia mit nach New York. Dort darf sie in Helenas Schönheits-Imperium arbeiten. Für Sophia wird ein großer Traum wahr. Continue reading

Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert “Die Tierärztin – Große Träume” von Sarah Lark. Band 1

20,00 €

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik

Hardcover
Saga
656 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2733-1
Ersterscheinung: 30.04.202

Klappentext:

Tierärztin zu werden ist ihr großer Traum – auch wenn sie dafür einen hohen Preis zahlen muss

Um 1912 als Tierärztin arbeiten zu können, heiratet Nellie ihren Jugendfreund Philipp De Groot, der die väterliche Praxis übernimmt. Sie liebt ihn zwar nicht, aber die beiden verbindet seit ihrer Kindheit eine innige Freundschaft. Sie verspricht jedoch, ihn freizugeben, sobald er eine Chance sieht, seinen eigenen Berufswunsch als Musiker zu verwirklichen. Als sich ihm diese nach dem Ersten Weltkrieg bietet, verschwindet er plötzlich aus ihrem Leben. Mit ihrer Kollegin Maria versucht Nellie nun, eine Tierarztpraxis in Berlin aufzubauen. Doch die Vergangenheit und die Liebe holen Nellie schnell wieder ein … Continue reading

Meine Meinung zu “Frau Merian und die Wunder der Welt” von Ruth Kornberger

Trotz Schwächen unterhaltsam

Mit Maria Sibylla Merian lernen wir eine Frau kennen, die Endes des 17. Jahrhunderts ihren Mann steht. Ihre zwei Töchter ernährt sie alleine, da sie ihren Mann verlassen hat. Schmetterlinge erforschen ist ihre große Leidenschaft. In Amsterdam versucht sie einen Neuanfang. In der pulsierenden Stadt begegnet sie vielen einflussreichen Menschen, die sie für ihr Vorhaben nach Surinam zu reisen begeistern möchte. In Jan de Jong hat sie einen Mann kennengelernt, der sie versteht. Er möchte, dass sie ein Portrait von ihm malt. Neben ihrer Insektenforschung verdingt sich Maria auch noch als Malerin und unterrichtet reiche Töchter. Ihre eigenen Töchter hat sie die Kunst zur Malerei erfolgreich beigebracht. Continue reading

Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert “Die verbotene Seite” von Jamie Craft

Selfpublishing    Ebook 321 Seiten

Klappentext:

Ein spannender historischer Roman mit zahlreichen Wendungen und Überraschungen – und der ersten großen Liebe: so wunderbar und doch so bitter …

Frankfurt, 1887: Die siebzehnjährige Unternehmertochter Marie hat ihren eigenen Kopf. Als sie von Missständen in der Fabrik ihres Vaters hört, landet ihre gehasste Handarbeit in der Ecke und sie macht sich heimlich auf, um der Sache auf den Grund zu gehen. Dabei kommt sie einem Familiengeheimnis auf die Spur. Doch erst als sie den gutaussehenden Tänzer Max kennenlernt, gerät ihr Leben in Gefahr …
Ein mitreißender historischer Roman mit spannenden Wendungen, einer ersten Liebe und feinem Humor. Für das Herzklopfen sorgt Max, für den Humor ist Opa Oskar zuständig – und Patrizia, die etwas verzogene Malteser-Hundedame, die schließlich jedoch zeigt, was in ihr steckt. Infos und Cover: Amazon

 

Inhalt:

Continue reading

Meine Meinung zu “Das Geheimnis der Themse” von Susanne Goga

Das Geheimnis der Themse von Susanne Goga

Der Sog der Themse

Charlotte und Tom Ashdown sind ein sehr harmonisches Ehepaar. Die ehemalige Gouvernante Charlotte wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Baby in den Armen zu halten. Bei Tom ist es die zweite Ehe. Beide wissen nicht mit ihrer Kinderlosigkeit umzugehen. Haben Geheimnisse voreinander. Nachdem der Journalist und Theaterkritiker Tom einen Auftrag zu einem spannenden Buchprojekt über magische Orte in London erhält, finden beide eine willkommene Zerstreuung. Als dann auch noch ein junges Mädchen an der Themse geborgen wird, wird besonders Charlotte aktiv. Continue reading