Das meint Tanja zu”Wach auf” von Birgit Starke

Foto: @Tanja Rothert

Arunya-Verlag         Ebook 58 Seiten      ET: 22.08.2022

Beschreibung:

Nacht für Nacht wird Siri aus dem Schlaf gerissen. Es ist die Stimme ihrer Schwester Paula, die nach ihr ruft und sie anfleht, aufzuwachen. Doch wenn Siri die Augen öffnet, liegt nur ihre kleine Tochter Maya neben ihr. Paula ist nicht da. Paula ist tot.
Bildet sich Siri das alles bloß ein? Oder ist es womöglich Paulas Geist, der zu ihr spricht? Obwohl sie bislang eigentlich nicht an Stimmen aus dem Jenseits geglaubt hat, beschließt Siri, einen Parapsychologen aufzusuchen. Die Erkenntnis aus dieser Sitzung ist mehr als überraschend und Siri ist gezwungen, die schwerste Entscheidung ihres Lebens zu treffen. Infos zu Buch und Autorin. Unbezahlte Werbung. Continue reading

Das meint Tanja zu “Das Verschwinden der Linnea Arvidsson” von Frida Skybäck

Foto: @Tanja Rothert

Insel Verlag              399 Seiten                ET: 10.10.2022

Klappentext:

Dani geriet als Jugendlicher in falsche Kreise, verbrachte sogar einige Zeit im Malmöer Gefängnis. Seine Schwester Lydia ist die einzige Familie, die er noch hat, und er hat ihr versprochen, nie wieder ein Verbrechen zu begehen. Als Dani verdächtigt wird, eine junge Frau entführt zu haben, bricht eine Welt für Lydia zusammen. Doch irgendetwas stimmt nicht mit den Anschuldigungen gegen Dani, und Lydia beginnt mit eigenen Nachforschungen. Die vermisste Frau, Linnea, lebt in einer gehobenen Gegend und studiert an der Universität Malmö. Die ist nur einen Steinwurf von dem Café entfernt, in dem Dani arbeitet. Aber warum sollte er eine Frau entführen, die er gar nicht kennt? Und ist Linnea wirklich diejenige, für die die Polizei und die Medien sie halten?

Das Verschwinden der Linnea Arvidsson ist ein fesselnder Roman, durch den wir erfahren, wie stark Geschwisterbande sind, wie es ist, in einer der ärmsten Gegenden von Malmö aufzuwachsen, und wie die Liebe uns dazu bringen kann, Dinge zu tun, die wir nie für möglich gehalten hätten. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Insel Verlag Continue reading

Das meint Gastrezensentin Tanja zu “Vanilletage-Die Frauen der Backmanufaktur” von Eva-Maria Bast

Foto: @Tanja Rothert. Unbezahlte Werbung da Markenerkennung!

Aufbau Verlag                     388 Seiten                ET: 20.09.2022

 

Klappentext:

Träume aus Zucker

Bielefeld, 1892. Die junge Josephine und ihr Mann Carl haben große Pläne: Sie wollen ein Mittel herstellen, das das Backen revolutionieren wird. Es fehlt nur noch die richtige Mischung. Während Josephine in der gemeinsamen Apotheke bereits an der Werbung arbeitet, experimentiert Carl weiter – und dann ist es geschafft: Ihr Backpulver wirft große Gewinne ab, Josephine und Carl können schon bald expandieren. Doch ihr Erfolg ruft immer mehr Neider auf den Plan, und Josephine und Carl müssen um die Zukunft ihres jungen Unternehmens fürchten – und um ihre Liebe.

Der Auftakt einer mitreißenden Saga um eine Backdynastie – beruhend auf der Erfolgsgeschichte eines deutschen Familienunternehmens. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: atb-Verlag
Continue reading

Das meint Gastrezensentin Tanja zu “Der Mondscheinsee” von Lorna Cook

Foto: @Tanja Rothert

Klappentext:

Packend und romantisch: Der neue Roman der Erfolgsautorin aus England!
Ein glanzvolles Herrenhaus in den schottischen Highlands. Ein verbotenes Versprechen. Eine Liebe, die dem Schicksal trotzt.

1940: Der Krieg tobt in ganz Europa. Doch auf Invermoray House in den einsamen schottischen Highlands herrscht noch Frieden. Bis zu Constances 21. Geburtstag, als die junge Erbin des Anwesens kurz vor Mitternacht vor der glamourösen Abendgesellschaft flieht und als Einzige beobachtet, wie ein britisches Flugzeug in den nahegelegenen See stürzt. Constance springt ins Wasser, um den Piloten vor dem sicheren Tod zu retten. Doch das Versprechen, das er ihr abringt, wird ihr Leben auf immer verändern …

2020: PR-Beraterin Kate soll aus dem verfallenen Invermoray House ein luxuriöses Bed and Breakfast machen. Doch der mysteriöse, wenngleich sehr attraktive Lord legt ihr Steine in den Weg, wo er nur kann. Misstrauisch geworden, taucht Kate tiefer in die Geschichte des Herrenhauses ein – und entdeckt, dass der Name einer früheren Bewohnerin nachträglich aus der Familienchronik gestrichen wurde. Bald ist Kate einer schicksalhaften Liebesgeschichte auf der Spur …

Tanjas Meinung:

“Verborgen im See”

Bereits mit Ihrem Romandebüt -Die Sternenbuch- hatte mich die Autorin Lorna Cook bereits im letzten Jahr begeistert. Deshalb war für mich gleich klar, dass ich ihr neues Werk ebenfalls lesen wollte. Cover und Klappentext versprachen wiederum eine spannende Geschichte auf zwei Zeitebenen mit einem Geheimnis rund um ein altes Herrenhaus in Schottland. Alles Faktoren, die mich sehr ansprechen.

Auch mit -Der Mondscheinsee- hat mich Lorna Cook wieder bestens unterhalten. Mit ihrem bildhaften und flüssigen Schreibstil versetzt sie mich diesmal in die wildromantischen schottischen Highlands nach Invermoray House, dem Familiensitz der McLays. Den Ursprung nimmt die Geschichte im Hochsommer des Jahre 1940, als die junge Constance ihren 21. Geburtstag auf dem Landsitz ihrer Eltern feiert. Hier auf dem Land ist vom Einfluss des Krieges nicht viel zu merken. Als Constance vor ihrem zudringlichen Verehrer Henry ans nächtliche Seeufer flüchtet, stürzt nicht weit entfernt ein Militärflugzeug in den See. Ohne mit der Wimper zu zucken, springt sie ins Wasser, um ihn zu retten. Constance versteckt den Piloten Matthew in einer ungenutzten Jagdhütte und versorgt ihn mit Essen und Trinken. Bei zahlreichen Gesprächen kommen sich Matthew und Constance näher. Constance hat mich von Anfang beeindruckt, denn sie ist keinesfalls eine verwöhnte, reiche junge Frau. Sie zeigt im Verlauf der Geschichte immer mehr Mut und Stärke und will ihren eigenen Weg im Leben gehen. Als das Herrenhaus in ein Lazarett für verwundete Offiziere verwandelt wird, wird es von Tag zu Tag schwieriger das Geheimnis zu wahren. Matthew, der vom Schrecken des Krieges genug hat, will sich nicht mehr seinem Regiment anschließen, um weiter auf gegnerische Piloten zu schießen. Sollte man ihn kriegen, wäre ihm ein Gefängnis sicher. Matthew wirkte auf mich sehr verletzlich und zurückhaltend, er sprach wenig über sich u Continue reading

Das meint Gastrezensentin Tanja zu “All I (don´t) want for Christmas” vonTonia Krüger

Foto: @Tanja Rothert

Klappentext:

Was ist, wenn Fake ernst wird?

Sie werden Schwierigkeiten haben, jemanden zu finden, der weniger ähnlich ist als die Studentin Febe mit ihrer Schwäche für Shakespeare und den aufstrebenden Spieleentwickler Liam. Doch weil Febe sonst Weihnachten mit niemandem außer ihrem Hund als Gesellschaft feiern würde und ein Stück Geld gebrauchen könnte, stimmt sie einem ungewöhnlichen Plan zu: Sie begleitet Liam als seine falsche Freundin zum jährlichen Familienweihnachtsfest im noblen South Kensington. Das Ziel: Liams Ex-Freundin Charlotte – die inzwischen mit seinem Bruder verlobt ist – eifersüchtig zu machen. Der Plan scheint aufzugehen, denn je mehr Funken zwischen Liam und Febe fliegen, desto mehr scheint Charlotte sich wieder zu ihm hingezogen zu fühlen. Doch Febe lernt Liam immer besser kennen und will ihn deshalb nicht mehr zurückgeben…

  • Herrlich charmante Londoner Liebesgeschichten in verschiedenen Jahreszeiten
  • Enorm süchtig machend, erzählt mit Humor und Leichtigkeit
  • Funkelnd, emotional, packend

Continue reading

Das meint Gastrezensentin Tanja zu “Mörderische Masche, Ein Fall für Henri und den Häkelclub” von Karla Lettermann

Foto: @Tanja Rothert

dtv Verlag                 288 Seiten                ET 17.08.2022

Klappentext:

Im beschaulichen Ort Bökersbrück in der Lübecker Bucht scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Bis Maike auf der Weide bei einem Zusammenstoß mit einem Stier ums Leben kommt. Ihr Mann Henri ist am Boden zerstört. Was soll er nur mit Maikes Handarbeitsladen ›Nähschiff & Nadelflotte‹ anfangen? Edda, die einzige Angestellte, möchte einen Verkauf unbedingt verhindern. Ihr gelingt es, Henri für Wolle & Co. zu begeistern und spannt ihn in die Treffen des Häkelclubs ein. ›Häkel-Henri‹ wird er fortan von seinen Stammtischkumpels genannt. Doch das ist ihm egal, denn bald bemerkt er, dass die Damen des Clubs finstere Machenschaften aufdecken möchten, denen wohl auch Maike auf der Spur war. Wurde ihr das zum Verhängnis? Der Häkelclub ermittelt! Unbezahlte Werbung. Coverrechte: dtv Verlag Continue reading