Meine Meinung zu “Die kleinen Wunder von Mayfair” von Robert Dinsdale

UNBEZAHLTE WERBUNG!!! COVERRECHTE: VERLAG! Beitragsfoto: Gisela Simak von Giselas Lesehimmel! Hardcover, Knaur HC 01.10.2018, 464 S. ISBN: 978-3-426-22672-8 Diese Ausgabe ist lieferbar € 20,00 E-BOOK (€14,99)

 

Roman

Entdecken Sie mit Robert Dinsdales “Die kleinen Wunder von Mayfair” Londons einzigartigen Spielzeug-Laden und einen ergreifenden Liebes- und Familien-Roman zum Anfang des 20. Jahrhunderts. 
Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …

Nostalgisch, rührend und zauberhaft romantisch erzählt Robert Dinsdales “Die kleinen Wunder von Mayfair” von einer jungen Frau, zerrissen in ihrer Liebe zu zwei Männern mit einzigartigen magischen Talenten. Ein Liebes-Roman für alle Leserinnen und Leser von Erin Morgenstern und Jessie Burton und alle, die sich von einem Spielzeug-Laden voller Wunder verzaubern lassen.  Weiterlesen “Meine Meinung zu “Die kleinen Wunder von Mayfair” von Robert Dinsdale”

Loading Likes...

Meine Meinung zu “Das Licht zwischen den Zeiten” von Sophia von Dahlwitz

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! Hardcover, Droemer HC 03.09.2018, 448 S. ISBN: 978-3-426-28191-8 Diese Ausgabe ist lieferbar € 22,00 E-BOOK (€18,99)

Roman

Der große, epische Roman von Sophie von Dahlwitz über eine zerbrechende Familie und ein grandioses Sittengemälde der Zwanziger Jahre. Eine Familien-Saga, die auf der Familiengeschichte der Autorin beruht
Westpreußen 1918. Der Erste Weltkrieg ist praktisch verloren, das Deutsche Reich verarmt in rasender Geschwindigkeit, Revolten traumatisierter Kriegsheimkehrer brechen aus, nur auf dem Gut Frommberg bei der Familie von Dahlwitz scheint die Welt noch in Ordnung. Bis sich der junge Adoptivsohn Georg in seine Stiefschwester Helen verliebt – ohne zu ahnen, welche Ängste und Geheimnisse er damit zum Leben erweckt. 
Diese von den Eltern strikt verbotene Liebe führt zu einer zweiten, nicht weniger verhängnisvollen Verbindung: Helens Schwester Rudela wird von Justus, einem entfernten Cousin, der sich anfangs für Helen interessierte, umworben. Der freundliche Justus von Dahlwitz stammt aus einer renommierten Offiziersfamilie und war stets ein gern gesehener Gast auf Frommberg – bis sich herausstellt, dass er aktiver Nationalsozialist der allerersten  Stunde ist… Verlagsinfo: Droemer Knaur Weiterlesen “Meine Meinung zu “Das Licht zwischen den Zeiten” von Sophia von Dahlwitz”

Loading Likes...