Meine Rezension zu “ Dunkel Sprung“ Vielleicht kein Märchen von Leonie Swann

 

Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Verlag! Foto: Gisela Simak von Giselas Lesehimmel!



Ein Flohzirkus in London, eine verwunschene Villa
in Yorkshire und eine geheimnisvolle Meerjungfrau –
entdecken Sie eine ganz neue Welt!

Julius
Birdwell, Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger
Einbruchkünstler, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich eine
ruhige, unbescholtene Existenz führen zu können. Doch als seine
Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die
geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, überstürzen sich die
Ereignisse. Ein Magier wird ohnmächtig, eine alte Dame macht sich in
einem gestohlenen Lastwagen davon, ein Detektiv mit
Konzentrationsstörungen findet zu einem ungewöhnlichen Haustier, und
Julius sieht sich auf einmal mit existentiellen Fragen konfrontiert: Wie
befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine
Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? Julius
bleibt nichts anderes übrig, als sich weit über den Tellerrand seiner
Welt hinauszulehnen und den Sprung ins Unbekannte zu wagen. Ein
phantastisches Abenteuer beginnt …

Über die Autorin


Leonie Swann wurde 1975 in der Nähe von München geboren. Sie studierte
Philosophie, Psychologie und Englische Literaturwissenschaft in München
und Berlin. Die Idee zu ihrem Buch entstand während eines Aufenthaltes
in Paris, als sie plötzlich eine große Sehnsucht nach dem Landleben
überkam – und nach Schafen, mit denen sie auf einer Irlandreise
Bekanntschaft geschlossen hatte. Ihr Debüt-Roman sorgte auf Anhieb auch
international für Furore.

Hier könnt ihr dieses märchenhafte Buch kaufen, oder vielleicht kein Märchen….

bücher de







Ich bin verzaubert. Die Geschichte um die Flöhe und ihren Besitzer Julius Birdwell, hat mich in eine Welt voll Wesen mit Wolfsaugen, Fuchsschwänzen, Geweihen, Tentakeln, Fühlern, Klauen und Haarschmuck aus Schnecken entführt. Julius ist Goldschmied und zaubert einzigartige Kreationen hervor. Er besitzt auch einen Flohzirkus, den er über alles liebt. Ja, eine richtige „Flohliebe“!

Als er eines Tages die Schachtel mit seinen Flöhen vor der Haustür vergisst, sterben seine Lieblinge. Sie vertragen keine Kälte. Zu allem Unglück stürzt er in einen Fluss und hat eine Begegnung mit einer Wassernixe. Sie bittet ihn, ihre Schwester zu finden. Sie wurde entführt. Er sucht den Detektiv  Green auf und bittet ihn um Hilfe. Die Hilfe, die Green ihm anbietet, soll Vergessen bringen. Er bringt ihn zu einem Hypnotiseur…..
Julius will die Nixe unbedingt finden und kann Green überreden ihm zu helfen. Seine Suche führt ihn zu der Wohnung von dem berühmten Magier Fawkes. Vor der geschlossenen Wohnung trifft er die mysteriöse Elizabeth an. Die junge Frau hat ein sehr eigenartiges Aussehen. Sie ist blass und sieht immer ziemlich ramponiert aus. Auf dem Kopf trägt sie eine grüne Mütze. Was sich darunter verbirgt, ist nicht für alle Augen gedacht. Elizabeth bietet Julius ihre Hilfe an. Hat sie auch Recht, mit ihrer Behauptung die Flöhe wären nicht richtig tot?
Julius findet uralte Briefe, die eine Emily an die ältere Dame Rose schrieb. Rose ist unauffindbar. Sie hat einem Fleuropboten den Lieferwagen gestohlen und ist geflüchtet. Vor was? Wohin?
Ein Abenteuer beginnt, dass keine einzige Seite an Tempo verliert!
 
Seit Harry Potter hat mich kein Buch mehr so gefesselt, wie Dunkel Sprung! Der Phantasie von Leonie Swann sind keine Grenzen gesetzt. Interessant fand ich das Autoreninterview gleich am Anfang. Dort kann man nachlesen, wie die Autorin auf die Idee des Buches kam. Man erfährt auch Einiges über Flöhe.
Ich war noch nie in einem Flohzirkus. Flöhe hab ich bisher nur als Ungeziefer betrachtet, dass es zu vernichten gilt. Jetzt nicht mehr! Echt …. jetzt sind sie mir (fast) sympathisch. Die verschiedensten Wesen kommen in diesem Buch vor. Ich wusste lange nicht, ob sich die Protagonisten alles nur einbildeten. Zumal Julius regelmäßig Therapiesitzungen hatte. Auch der Detektiv Green traute seinen eigenen Wahrnehmungen nicht und suchte Heilung im Vergessen.
Der Schreibstil von Leonie ist einzigartig. Ich habe das Buch auf zwei Tage ausgelesen. Lustige Passagen waren auch in der Geschichte. Für mich kam es wie englischer Humor rüber.
Das ist nun das dritte Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe. Es war wieder ein tierisches Vergnügen! Das Legulas hat es Frank Green sehr angetan. Auch ich fand das Tierchen ganz schnuckelig 🙂 Der Star der Flohtruppe, Lazarus Dunkelsprung, hat den Sprung in mein Herz geschafft.
Ich kann es selber noch nicht fassen. Ich hab um Flöhe und sämtliches Ungetier gezittert, als wären es beschauliche
Haustierchen!!!
 
Ich habe das Buch leider schon ausgelesen. Vielleicht war es kein Märchen. Für mich war es eins.
Von mir eine absolute Empfehlung, für dieses durch und durch stimmige Buch!
5 Sterne
Die gebundene Ausgabe ist mittlerweile nur noch gebraucht erhältlich.

 

5 thoughts on “Meine Rezension zu “ Dunkel Sprung“ Vielleicht kein Märchen von Leonie Swann

  1. Hallo Gisela,

    wenn ich auf einem Blog vorbeigehe, schau ich immer, ob dieses Buch gelesen wurde, denn ich habe es einfach nur geliebt. Es war märchenhaft, verzaubern, phantastisch und schlichtweg genial. Deine Rezi dazu gefällt mir sooo gut, weil ich merke, dass du es genauso geliebt hast wie ich und das findet man so selten 🙂

    Liebe Grüße
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.