Meine Meinung zu „Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht“ von Carlton Mellick III

Autor Mellick III, cMBuchreihe Festa Special Auflage Deutsche Erstausgabe Umfang 160 Seiten ISBN 978-3-86552-842-1 Originaltitel Every Time We Meet at the Dairy Queen, Your Whole Fucking Face Explodes Übersetzung von Manfred Sanders Erscheinungsdatum 26.05.2020 Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Verlag

Eine irre Liebesgeschichte, ebenso gruselig wie herzerwärmend.

Ethan ist in das seltsamste Mädchen der Schule verliebt. Die mit den Spinnen im Haar. Die, die sie Spiderweb nennen.
Obwohl sie alle anderen Kinder in der Schule abschreckt, hält Ethan Spiderweb für das süßeste Mädchen der Welt. Aber es gibt ein Problem: Jedes Mal, wenn sie starke Gefühle hat … nun ja … explodiert ihr Gesicht.
Je näher die beiden sich kommen, desto absonderlicher wird ihr Zustand …

Der neue Roman vom Kultautor der Bizarro-Fiction. Verstörend explosiv.

Carlton Mellick III zu lesen ist, als falle man in das Kaninchenloch, das dich ins Wunderland bringt. Verlagsinfo: Festa

Hat meinen Geschmack leider nicht getroffen.

Diese Kurzgeschichte ist wahrlich irr und verstörend.  Mit Ethan und Spiderweb bekommt man eine Geschichte serviert, die man entweder liebt oder nicht. Zweiteres trifft für mich zu. Da hat jedoch der Autor nichts falsch gemacht. Er hat lediglich meinen Geschmack nicht ganz getroffen. Zu Anfang fand ich die Geschichte noch ganz süß. Aber dann kam eine Brutalität zum Einsatz, die bei mir ein übles Gefühl im Magen hinterlassen hat. Unappetitliche Szenen haben noch eins daraufgesetzt. Das Ende fand ich irr ohne Grenzen. Ich denke mal, das ist Sinn und Zweck dieses Büchleins.

Diese Story vom Festa Verlag erfüllt alle Anforderungen, die Liebhaber dieses Genres erwarten. Mir haben Klappentext und Cover gut gefallen. Daher habe ich mich mal auf dieses Genre eingelassen. Der Schreibstil ist flüssig und so habe ich diese Kurzgeschichte binnen einer Stunde durchgelesen. Für mich ein Versuch, den ich nicht durchgehend schlecht fand. Eins hat der Autor geschafft: Mein nächsten Besuch in der Eisdiele werde ich mit anderen Augen betrachten.

Danke Carlton Mellick III

11 thoughts on “Meine Meinung zu „Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht“ von Carlton Mellick III

  1. Hallo Gisela,
    das ist dann mal mehr oder weniger ein Test. Das beschriebene Buch klingt wirklich sehr verwirrend und abgedreht. Denke es würde mir nicht gefallen.

  2. Hallo liebe Gisela,
    als ich gerade den Inhalt gelesen habe, dachte ich mir – oh nein gar nicht meins.
    Also das Cover ist ja noch ganz ansprechend, aber der Inhalt wäre nicht mein Geschmack.
    Aber auch diese Geschichte wird ihre Fans finden 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Andrea ♥

  3. Hahahaha – ich hab es noch nicht gelesen, aber mich wirklich sehr gewundert, dass du es angeschafft hast – aber ich muss auch sagen – das Cover mit dem niedlichen Mädchen und den hübschen Farben ist auch echt verwirrend.
    Festa Verlag ist immer mit Vorsicht zu geniessen.
    Es gibt aber auch da „normale“ Kost – bisschen krasser – aber verträglich.
    Nach meinem aktuellen Buch werde ich wahrscheinlich wirklich die Mülltonnen und Gullideckel genauer in Blick haben…ich bin aber noch nicht weit.

    Liebe Grüsse

    • Da kannst du lachen, gelle?! Ich versuche immer wieder mal andere Genres. So habe ich schon tolle Bücher entdeckt. Auch beim Festaverlag gibt es noch einiges für mich. Aber was machen, wenn die Kleine, mit ihrem geflickten Gesicht so süß lächelt? Zugegeben! Das Eis in ihren Händen war schuld 😉 🙂 3:)

  4. Hallo liebe Gisela,
    huch, ich wußte gar nicht, dass es sich bei dieser Geschichte um eine Kurzgeschichte handelt. Bislang habe ich erst eine Meinung zum Buch gehört. Ich muss sagen, dass ich bereits beim Anblick des Covers dachte: Das sieht verdammt gut aus, aber das ist vermutlich nichts, was meinen persönlichen Lesegeschmack trifft. Der Titel hat diesen Eindruck nochmal unterstrichen.
    Einerseits bin ich unglaublich neugierig auf die Geschichte (ich weiß ja, wie gut die Geschichten aus dem Hause Festa gemacht sind), andererseits habe ich Angst vor dem Ekelfaktor. Ein wenig „irr“ finde ich dahingegen gar nicht so abschreckend ;o)

    Vielen Dank für diese interessante Buchvorstellung. Ich habe sie sehr gerne gelesen <3

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    • Guten Morgen liebe Tanja

      Am besten du bildest dir selber eine Meinung. Könnte dir eventuell besser gefallen. Bei mir war es wirklich ein Versuch. Vor allem Titel und Cover fand ich total witzig. Die Geschichte ist nicht übel, wenn sie die Zielgruppe liest. Vom Festa Verlag werde ich bestimmt noch Bücher lesen. Da gibt es einiges, das mir auch gefallen dürfte.
      Freut mich, dass du meine Rezi gerne gelesen hast. 🙂

      Ich wünschen dir einen schönen Tag,
      Gisela

    • War auch nicht so ganz meins. Der Verlag hat jedoch auch Bücher, die mir gefallen. Sein Schwerpunkt ist jedoch Horror und extreme Literatur.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  5. Stellenweise war es schon witzig. Aber insgesamt ist diese Geschichte nicht mein Fall. Ich habe vom Festa Verlag schon ein ganz tolles Buch gelesen. Empfehlungen hab ich auch bekommen. An die werde ich mich halten.

  6. Ich dachte vom Bild und Titel erst es geht um was witziges, als ich dann aber den Verlag gelesen habe war mir klar das es eher was heftiges ist. Schade dass dein Ausflug in dieses Genre nicht so gut gelaufen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.