Meine Meinung zu “Drei Morde für die Mördermitzi” von Isabella Archan

Klappentext:

Mitzi hat einen Draht zu merkwürdigen Menschen. Die neue Freundschaft zu dem Mann, der vor nicht allzu langer Zeit als naiver Enkeltrickbetrüger entlarvt wurde, hat sie nun allerdings selbst hinter Gitter gebracht. Denn der Mann ist inzwischen mausetot, erschlagen – und Mitzis Fingerabdrücke waren am Tatort. Als es ihr gelingt, aus der U-Haft freizukommen, beginnt für Mitzi und ihre Freundin Inspektorin Agnes Kirschnagel eine atemlose Suche nach dem wahren Täter, die sie quer durchs Alpenland führt. Doch der Gesuchte bleibt nicht tatenlos, aus dem Mord wird eine Mordserie, und auch Mitzi schwebt in höchster Gefahr. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Emons Verlag

Ja, die Mitzi hat es drauf. Ein bisschen verpeilt, aber herzensgut. Da hat sie sich mit dem Enkelbetrüger angefreundet, weil sie immer das Gute im Menschen sieht. Der wird glatt ermordet. Erschlagen mit einem Stein! Und zu allem Überfluss findet man von der Mitzi Fingerabdrücke. Wie gut dass sie eine so tolle Freundin wie die Inspektorin Agnes Kirschnagel hat. Die hilf ihr jetzt schon zum dritten mal. Kaum aus der U-Haft entlassen, legen die beiden los. Schließlich muss doch der wahre Mörder gefunden werden.

Der flüssige und humorvolle Schreibstil konnte mich von Anfang an auch dieses mal wieder mitnehmen. Mit der Mitzi ist der Autorin schon eine klasse Protagonistin gelungen. Kann gar nicht glauben, dass es die Mitzi nur auf dem Papier gibt. Spannend war es wieder. Mal musste ich grinsen, mal Fingernägel knabbern. Ich habe eigentlich schon Vermutungen gehabt, wer den Enkelbetrüger Kasimir ermordet hat. Aber ich bin ganz schön daneben gelegen. Die Agnes hat sich wieder mal mächtig ins Zeug gelegt. Sich in Wien in die Ermittlungen eingemischt. Erzählt den Kollegen in Wien nicht, dass dies nicht der erste Fall ist, bei dem sie der Mitzi zur Seite stehen muss. Kaum zu glauben, dass es nicht bei dem einen Mord bleibt. Die Alpen sind doch sooo schön. Da stürzt doch höchstens mal einer beim Klettern ab. Aber dass da so gemordet wird, kann ich nicht verstehen. Auf alle Fälle geht es rund. Und trotzdem hatte ich ein bisschen Urlaubsfeeling.

Bei uns in Bayern müssen der Franz Eberhofer und sein Kumpel Rudi Birkenberger pikante Fälle lösen. In Österreich sind die Mitzi und die Agnes zuständig. Das wär doch echt toll, wenn der Eberhofer mal eine Zeit lang nach Österreich versetzt werden würde. Natürlich um mit Mitzi und Agnes einen Mord aufklären. Ich lach mich nur bei dem Gedanken schon schlapp.

Ich habe mich wieder pudelwohl in den Alpen gefühlt. Spannung, Humor und der tolle Schreibstil, haben mir ein paar schöne Lesestunden beschert.

Wer die Bücher von Rita Falk mag, wird auch die von Isabella Archan lieben. Vielen Dank Isabella, für die tollen Lesestunden. Ich hoffe, ich treffe die Mitzi und die Agnes bald wieder.

UNBEDINGT LESEN!

Broschur

13,5 x 20,5 cm

336 Seiten

ISBN 978-3-7408-1109-9

soeben erschienen

Euro 13,00 [D] , 13,40 [AT]

 

Isabella Archan

Isabella Archan wurde 1965 in Graz geboren. Nach Abitur und Schauspieldiplom folgten Theaterengagements in Österreich, der Schweiz und in Deutschland. Seit 2002 lebt sie in Köln, wo sie eine zweite Karriere als Autorin begann. Neben dem Schreiben ist Isabella Archan immer wieder in Rollen in TV und Film zu sehen.

 

 

 

 

 

2 thoughts on “Meine Meinung zu “Drei Morde für die Mördermitzi” von Isabella Archan

  1. Hallo liebe Gisela,
    das Buch hört sich ja wirklich richtig amüsant und lustig an, auch wenn natürlich die Ausgangssituation ein Mord ist.
    Ich mag regionale Krimis total gerne Auch den Eberhofer finde ich super, wie auch der Fellinger.
    Danke fürs Neugierig machen ♥
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

Schreibe einen Kommentar zu Gisela Simak Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.