Meine Meinung zu „Das Buch der gelöschten Wörter“ Zwischen den Seiten von Mary E. Garner

14,00 € inkl. MwSt. Bastei Lübbe Paperback Fantasy Bücher 414 Seiten Altersempfehlung: ab 16 Jahren ISBN: 978-3-404-18007-3 Ersterscheinung: 29.06.2020 Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Verlag!

Die Welt der Londonerin Hope Turner steht Kopf, seit sie mit Hilfe des grimmigen Rufus Walker in die Welt ihrer Lieblingsbücher reisen kann! Doch auch Hope besitzt ein rares Talent: Sie kann das Buch der gelöschten Wörter, in dem sich alle jemals gelöschten hasserfüllten Textfragmente sammeln, von den negativen Energien bereinigen. Geschieht dies nicht und quillt das Buch über, können die Wörter reale Katastrophen auslösen. Doch eine finstere Macht hat es auf das Buch abgesehen … Verlagsinfo: Bastei Lübbe

Wieder ein tolles Erlebnis

Für Abende im Baumhaus und für alle, die gewiss sind, dass Bücher mehr sind als gedruckte Wörter. (Vor dem Prolog)

Nachdem der 1. Teil mit einem fiesen Cliffhanger geendet hatte, hab ich mich nun sehr auf den Folgeband gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht. Hope hat in ihrer Verzweiflung einen fatalen Fehler begangen. Auf der Suche nach dem Absorbierer hat sie den Falschen verdächtigt. Der Absorbierer versucht in die reale Welt zu gelangen. Die Buchgemeinschaft muss das unbedingt verhindern, da es fatale Folgen für die gesamte Welt hätte.

Hope ist mit ihren Aufgaben gewachsen. Sie wird von allen Protagonisten aus sämtlichen Büchern verehrt. Das Leben in Büchern wächst ihr von Tag zu Tag mehr ans Herz. Längst sind die verschiedenen Welten ihre reale Welt. Vieles spielt sich genauso ab, wie im ersten Teil. Die Reisen in verschiedene Geschichten durchlaufen alle die gleiche Abfolge. Oder sagen wir fast alle. Amor hat natürlich auch Liebespfeile abgeschossen. Die Liebesgeschichten stehen jedoch nicht im Vordergrund. Ein paar Längen gibt es im Buch, durch die stets gleichen Abläufe. Aber auch die haben ihre Berechtigung. Das wird einem so richtig klar, wenn es voll zur Sache geht. Ab einem bestimmten Punkt war es mir nicht mehr möglich das Buch aus der Hand zu legen. Viele Wendungen, mit denen ich im Leben nicht gerechnet hätte, haben die Geschichte zu einem richtigen Pageturner gemacht.

Das ist so eine Sache mit Büchern in Büchern. Ich durfte auch zu Anna auf die Farm Green Gabels reisen. Die Welt dort hat mich total an sorglose Kindheit erinnert. Duftende Wiesen mit jeder Menge Gänseblümchen. Natur so weit das Auge reicht. Und Anne mit ihren roten Zöpfen. Ich kann Euch jetzt nicht verraten, welche Personen eine Zeit lang bei Anne in dem idyllischen Häuschen gewohnt haben. Damit würde ich spoilern. Da ich die Geschichte selbst noch nie gelesen habe, habe ich mir nun die Bilderbuchausgabe von *Annes wundersame Reise nach Green Gables* bestellt. Herzlichen Dank auch Frau Garner. 🙂 So wird mein Bücherstapel in ungeahnte Höhen wachsen. So wie in der Bücherwelt …..

Sämtliche Bücherreisen, (die oft sehr gefährlich waren), haben auch im 2. Teil für eine einzigartige Atmosphäre gesorgt. Viele ungeahnte Wendungen hauchen der Geschichte eine Spannung ein, die es mir unmöglich gemacht hat, das Buch zur Seite zu legen. Ob in Pemberly oder auf der Farm Green Gabels, es war für mich ein tolles Erlebnis. Der Cliffhanger am Ende war bestimmt so was von gewollt! Im August weiß ich mehr! Von mir eine absolute Empfehlung.

Danke Mary E. Garner

Mary E. Garner

Mary E. Garner träumte sich schon immer gern in die Welten ihrer Lieblingsbücher. Bevorzugt jene, die in ihrem geliebten England spielen. Ihrer persönlichen Leidenschaft zur großen Insel und deren literarischen Figuren entsprang die Idee zu Das Buch der gelöschten Wörter, in das sie nun auch ihre Leserschaft in entführt.

 

ISBN 978-3-85535-632-4 Preis Österreich 16,50 € Seiten 144 lieferbar Erscheinungstermin 13.03.2020 Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Verlag! Urheber: Autorin Kallie George Illustratorin Abigail Halpin Übersetzt von Yvonne Hergane

Sie hat zwei rote Zöpfe, eine blühende Fantasie und lässt sich von Erwachsenen nicht einschüchtern. Seit Generationen inspiriert ›Anne auf Green Gable‹ Millionen von Kindern auf der ganzen Welt. Jetzt gibt es das erfolgreichste kanadische Buch aller Zeiten endlich als Vorlesebuch für die ganze Familie. Die Geschwister Mathew und Marilla Cuthbert brauchen dringend Hilfe auf ihrer Farm Green Gables. Deshalb beschließen sie, einen Jungen zu adoptieren. Mathew staunt nicht schlecht, als am Bahnhof stattdessen ein rothaariges Waisenmädchen auf ihn wartet, das sich als Anne vorstellt und ohne Punkt und Komma redet. Für Marilla steht fest: Anne kann unmöglich auf der Farm helfen. Aber eigentlich haben die beiden das quirlige und lebensfrohe Mädchen schon jetzt ins Herz geschlossen. Sie beschließen, Anne eine Chance zu geben. Doch dann folgt eine Katastrophe auf die andere … Verlagsinfo: Atrium

Das Finale erscheint am 28. August.2020!

Die magische Buchwelt, in der Romanfiguren ihr eigenes Leben führen, ist für die Londonerin Hope Turner zur zweiten Heimat geworden. Doch das Geheimnis um die Buchwelt ist bedroht, und Hope hat sich dem Bund aus Menschen und Romanfiguren angeschlossen, um es zu schützen. Ihr Gegenspieler Quan Surt hat es vollbracht, die Barriere zwischen den beiden Welten zu durchbrechen. Seitdem ist es auch Buchgestalten möglich, in die reale Welt zu reisen, selbst den übelsten Bösewichten …

 

 

4 thoughts on “Meine Meinung zu „Das Buch der gelöschten Wörter“ Zwischen den Seiten von Mary E. Garner

  1. Ich bin gespannt was Du über die Fortsetzung schreibst. Ich kann
    ja gar nicht gut warten bis das nächste Buch raus kommt.
    So habe ich damals einfach auf gehört bei den 7 Schwestern noch mit zu lesen ;O
    LG Heidi

    • Hier handelt es sich um den zweiten Teil. Der dritte erscheint am 28. August. Bei der Trilogie muss man nicht lange warten. Bei den 7 Schwestern ging es mir wie dir. Aber ich werde diese Reihe auch noch beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.