Meine Gelesenen Bücher April 2021!

Ich habe im April 9 Bücher gelesen. Ich hatte einen Flop und zwei Flöppchen dabei. Insgesamt bin ich mit der Auswahl meiner Bücher zufrieden. Die 3 1/2 Sterne Bücher waren nicht durchwegs negativ. Da gab es schon auch einiges, das mir gefallen hat. Und wie war Euer Lesemonat im April?

Klappentext 5 Sterne

Meine Rezi

Aus dem Russischen von Ruth Altenhofer

Eigentlich sollte der junge Franzisk Cello üben fürs Konservatorium, doch lieber genießt er das Leben in Minsk. Auf dem Weg zu einem Rockkonzert verunfallt er schwer und fällt ins Koma. Alle, seine Eltern, seine Freundin, die Ärzte, geben ihn auf. Nur seine Großmutter ist überzeugt, dass er eines Tages wieder die Augen öffnen wird. Und nach einem Jahrzehnt geschieht das auch. Aber Zisk erwacht in einem Land, das in der Zeit eingefroren scheint.

Mehr zum Inhalt

Was wäre, wenn ein junger Mann in Belarus nach zehn Jahren im Koma wieder aufwacht? In der Familie und im privaten Umfeld des jungen Franzisk in Minsk hat sich alles verändert: Seine Freundin hat sich längst woanders umgeschaut, seine Mutter hat eine neue Familie, seine geliebte Großmutter, die sich als Einzige um ihn gekümmert hat, ist nicht mehr. Aber in seinem Land ist alles noch genau wie vorher: Ein autoritärer Präsident ist an der Macht, die jungen Leute verlassen in Scharen das Land, und jeder Protest wird sogleich erstickt. Wird Zisk in diesem erstarrten Land seinen Platz finden?
Ein gewitzter und bewegender Roman aus Belarus. Verlagsinfo: Diogenes. Unbezahlte Werbung. Coverrechte. Verlag.

Klappentext: 3 1/2 Sterne

Wenn Vertrauen zur Falle wird … Meine Rezi

Tommy, Andy und Steve leben in gut situierten Verhältnissen. Sie sind verheiratet, haben Kinder, sind beliebte Mitglieder im Golfclub und trinken hier und da ein Bierchen miteinander: Wer würde sie nicht für fürsorgliche Familienväter halten? Niemand ahnt etwas von ihrem lukrativen Nebengeschäft; einem Geschäft, das einst von Männern betrieben wurde, die, ebenso wie sie, als anständig galten. Alles könnte so reibungslos weiterlaufen wie bisher, denn ihre Ware ist begehrt. Doch als eine Frau aus ihrem Bekanntenkreis tot aufgefunden wird, stößt nicht nur die Polizei auf sie, sondern auch der Privatdetektiv Jackson Brodie. Sein jüngster, völlig harmloser Auftrag führt ihn direkt zu den drei Ehrenmännern – und bald ist Brodie mittendrin in einem Fall um verschwundene junge Frauen und eine Zeugin, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ihre schreckliche Vergangenheit endlich hinter sich lassen zu können …
Mit einer rasanten Erzählweise, beeindruckenden Figuren und beißendem Humor legt Kate Atkinson in ihrem Roman die Bigotterie und die seelische Grausamkeit unserer Gesellschaft offen. Verlagsinfo: Dumont. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag

Der Report der Magd Meine Rezi

Klappentext 5 Sterne

Die provozierende Vision eines totalitären Staats, in dem Frauen keine Rechte haben: Die Magd Desfred besitzt etwas, was ihr alle Machthaber, Wächter und Spione nicht nehmen können, nämlich ihre Hoffnung auf ein Entkommen, auf Liebe, auf Leben … Margaret Atwoods „Report der Magd“ ist ein beunruhigendes und vielschichtiges Meisterwerk, das längst zum Kultbuch avanciert ist. Verlagsinfo: Piper. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag

Das Leben ist zu kurz fuer irgendwann von Ciara Geraghty

Klappentext 5 Sterne

Weil jeder Tag mit dir zählt. Meine Rezi

Terry und Iris sind beste Freundinnen und würden durchs Feuer füreinander gehen. Aber Iris ist krank. So krank, dass sie sich heimlich entschließt, ihr Leben in der Schweiz zu beenden, solange sie es noch kann. Als Terry feststellt, dass Iris auf dem Weg dorthin ist, zögert sie keine Sekunde. Mit ihrem betagten Dad im Auto holt sie Iris gerade noch am Hafen von Dublin ein. Die drei begeben sich auf eine abenteuerliche Reise durch England und Frankreich, und was die schlimmsten Tage in Terrys Leben hätten werden können, werden ihre besten. Denn durch Iris entdeckt sie ungeahnte Seiten an sich – und dass es ein Geschenk ist, unser Leben zu leben, jeden Tag und bis zum letzten Tag.

»Sehr lustig, sehr bewegend und ohne jegliche Sentimentalität.« Irish Times Verlagsinfo: Goldmannverlag. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag

Klappentext 5 Sterne

Meine Rezi

Der kabaretteske Monolog »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« beschert dem geneigten Leser Einblicke in das Leben des Vollblutverwaltungsgenies Hans Fredenbek, der sich in seinem ganz eigenen Gedankengewirr aus Aktenzeichen, Dienstverordnungen, statistischen Erhebungen zusehends verheddert. Es wird deutlich, dass er sich von dem Leben jenseits seines Büros nahezu völlig verabschiedet hat. Vor allem aber wird schonungslos aufgedeckt, dass es zwischen Slapstick und Tragik eine Nahtstelle gibt. Und dass diese Nahtstelle einen Namen hat. Und dass dieser Name Hans Fredenbek ist. Mit einer Lesung aus seinem Stück war Schörle 2008 beim Autorenwettbewerb »Perlen vor die Säue« im Literaturhaus Hamburg erfolgreich (2. Platz von acht Finalteilnehmern aus insgesamt rund 100 eingereichten Beiträgen). Das Stück wurde außerdem im Rahmen der »Hamburger Theaternacht« als offizieller Beitrag des Hamburger Sprechwerks von »Caveman« Erik Schäffler auszugsweise gelesen. – »Einladung zum Klassentreffen« In ihrer Schulzeit hatten Marina und Carsten eine Liebesbeziehung. Nach 20 Jahren soll ein Klassentreffen stattfinden. So meldet sich Carsten, einer der Initiatoren, auch bei Marina, deren Leben nach Schicksalsschlägen zeitweilig aus den Fugen geraten war. Die gemeinsame innige Zeit ist für sie längst Vergangenheit, ein Früher. Aber an Carstens Gefühlen hat sich anscheinend nichts geändert. Sein Anruf weckt auch bei Marina Erinnerungen. Das unverfänglich begonnene Telefonat führt beide in ein Wechselbad der Gefühle … Inhaltlich eine Liebesgeschichte wagt das Stück den Spagat zwischen Komik & Tragik, Lachen & Weinen. »Einladung zum Klassentreffen« wurde vom Publikum beim Wettbewerb »Stücke Schießen – Neue Dramatik. Neue Autoren. Neue Theatertexte« der Theaterliga zum Gewinnertext gekürt und erreichte bei der Spielplanwahl 2012/2013 des Thalia Theaters Hamburg den 8. Platz. Engelsdorfer Verlag. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag

GOTT von Ferdinand von Schirach

Klappentext 5 Sterne

Meine Rezi

Richard Gärtner, 78, ein körperlich und geistig gesunder Mann, will seit dem Tod seiner Frau nicht mehr weiterleben. Er verlangt nach einem Medikament, das ihn tötet. Mediziner, Juristen, Pfarrer, Ethiker, Politiker und Teile der Gesellschaft zweifeln, ob Ärzte ihm bei seinem Suizid helfen dürfen. Die Ethikkommission diskutiert den Fall.

Ferdinand von Schirach verhandelt in seinem neuen Theaterstück das Sterben des Menschen. Und wie schon in seinem ersten Drama »Terror« müssen wir am Ende selbst ein Urteil fällen. Wem gehört unser Leben? Wer entscheidet über unseren Tod? Wer sind wir? Und wer wollen wir sein?

Ergänzt wird der Band um Essays von drei namhaften Wissenschaftlern, die das Thema der ärztlichen Suizidbegleitung aus medizinethischer, juristischer und theologisch-philosophischer Perspektive beleuchten.

»Ferdinand von Schirach ist ein großartiger Erzähler, was er auch in diesem Theaterstück unter Beweis stellt.«

Simon Rilling / Stuttgarter Zeitung (07. November 2020) Verlagsinfo: Luchterhand. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag.

Klappentext 3 1/2 Sterne

Meine Rezi

Das Buch, das Hoffnung schenkt: Zwei Kinder, tausend Schicksale und eine inspirierende Reise über die Alpen zwischen Italien und Deutschland.

Als die Südtirolerin Edna in einer deutschen Zeitschrift ein Bild ihres Kinderfreundes Jacob sieht, macht sie sich auf den Weg über die Alpen, um eine alte Schuld zu begleichen. Vor einem ganzen Leben mussten Edna und Jacob unter härtesten Bedingungen bei schwäbischen Landbesitzern schuften, wie Tausende arme Bergbauernkinder vor ihnen. Der Zweite Weltkrieg riss sie auseinander. Zu Fuß, mit Bus und Zug und ihrem Papagei Emil im Gepäck, beginnt Edna unbeirrt eine Reise voller berührender und überraschender Begegnungen.
Dieser Roman nimmt uns mit auf einen inspirierenden Weg zu Freundschaft und Freiheit – wenn wir uns gegenseitig helfen, können wir alles schaffen.

Der internationale Bestseller von Romina Casagrande, so ergreifend und wie humorvoll erzählt.

»Bewegend schreibt Romina Casagrande über die Geschichte der ›kleinen Sklaven‹ und auch über das Reisen als Bild für das Leben an sich.« Corriere della Sera Verlagsinfo: Fischer. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag!

Klappentext 2 Sterne

Meine Rezi

Weihnachten auf einem Schloss in Cornwall! Ivy ist begeistert, als sie gebeten wird, das Schloss bis zu den Weihnachtsfeiertagen instagramtauglich gemütlich zu dekorieren und in Szene zu setzen. Als Ivy dort ankommt, muss sie allerdings feststellen, dass noch viel Arbeit vor ihr liegt. Das Gebäude ist alles andere als weihnachtlich geschmückt und Bill, der Hausherr, nicht sonderlich erpicht darauf, dies zu ändern. Zu allem Überfluss kennt Ivy ihn. Seit sie Bill vor einigen Jahren im Skiurlaub begegnet ist, kann sie ihn nicht vergessen – und jetzt sollen sie die Weihnachtsfeiertage miteinander verbringen. Sofort ist Ivy klar, dass hier einige Komplikationen auf sie warten, die sie definitiv nicht eingeplant hatte.

»Das ist ein Buch, das spricht mir aus der Seele.« – Tina Bauer
(Niederbayern TV Passau, Bücherecke mit Tina Bauer und Helmut Degenhart, 10.12.2020 Verlagsinfo: Harper Collins. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag

Klappentext 5 Sterne

Meine Rezi

Vom Erbe unserer Mütter und dem Wagnis eines freien Lebens

In Berlin tobt das Leben, nur die 27-jährige Hannah spürt, dass ihres noch nicht angefangen hat. Ihre Großmutter Evelyn hingegen kann nach beinahe hundert Jahren das Ende kaum erwarten. Ein Brief aus Israel verändert alles. Darin wird Evelyn als Erbin eines geraubten und verschollenen Kunstvermögens ausgewiesen. Die alte Frau aber hüllt sich in Schweigen. Warum weiß Hannah nichts von der jüdischen Familie? Und weshalb weigert sich ihre einzige lebende Verwandte, über die Vergangenheit und besonders über ihre Mutter Senta zu sprechen?

Die Spur der Bilder führt zurück in die 20er Jahre, zu einem eigensinnigen Mädchen. Gefangen in einer Ehe mit einem hochdekorierten Fliegerhelden, lässt Senta alles zurück, um frei zu sein. Doch es brechen dunkle Zeiten an. Verlagsinfo: dtv-Verlag. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag!

 

 

 

11 thoughts on “Meine Gelesenen Bücher April 2021!

  1. Schönen guten Morgen!

    Das sieht ja recht gut aus, auch wenn ein Flop dabei war und zwei Flöppchen *lach* Das ist mal eine gute Wortkreation xD

    Der Report der Magd, das hab ich vor … 20? Jahren gelesen und hat mich damals sehr beeindruckt. Ich hab ja letztes Jahr die erste Staffel davon angeschaut und die Umsetzung ist echt sehr gelungen und auch sehr heftig! Ich hab danach erstmal eine Pause gebraucht, die währt aber schon viel zu lange, da muss ich unbedingt weiterschauen.
    Das Buch sollte ich mir mal auf die re-read Liste setzen.

    Von Schirach kenne ich bereits ein Buch, der Titel fällt mir grade nicht ein, aber „Gott“ spricht mich vom Thema her auch sehr an. Das wird sicher auch noch bei mir einziehen.

    Einen wunderschönen Mai wünsch ich dir!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Ich weiß Aleshanee, das mit der Magd hast du mir schon mal geschrieben. Auch über Gott haben wir uns bereits ausgetauscht. 😉

      Flöppchen sind Bücher bei mir, bei denen mir eine Bewertung sehr schwer fällt. Einerseits sind wirklich gute Passagen dabei, anderseits einiges, mit dem ich mich nicht anfreunden kann.

      Liebe Grüße und auch dir einen schönen Mai,
      Gisela

  2. Hallo liebe Gisela,
    ich muss zugeben, dass ich jetzt doch etwas überrascht war, dass du ein Weihnachtsbuch gelesen hast. Aber warum nicht?! :o) Schade, dass die Geschichte dann nicht ganz so zu überzeugen wusste. Der Klappentext klingt, so finde ich, recht interessant.

    Von deinen gelesenen Büchern habe ich selbst noch keines gelesen. Aber ich habe schon die ein oder andere Rezension zu Weil jeder Tag mit dir zählt mitverfolgt. Das Buch spricht mich von der Thematik auch sehr an. Ich freue mich, dass es auch die so zu begeistern wusste.

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Lesemai.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    • Liebe Tanja, das Weihnachtsbuch war überfällig, da ich es immer wieder zur Seite gelegt habe. Dir würde es vielleicht gefallen. Das Buch hat viele gute Bewertungen.

      Das Leben ist zu kurz für Irgendwann könnte wirklich auch was für dich sein.

      Liebe Grüße und einen schönen Mai,
      Gisela

  3. Liebe Gisela,
    Ich musste lachen über Flöppchen!
    Von Kate Atkindon habe ich auch schon gelesen, ist weniger ein Schreibstil, der mir zusagt.Das Leben ist zu kurz für irgendwann war ein Top Buch für mich!!
    Liebe Grüsse
    Irene

    • Huhu Irene

      Ich bezeichne Bücher immer als Flöppchen, die mich nicht ganz überzeugen konnten, aber dennoch einiges dabei war, das mir gefallen hat.

      Das Leben ist zu kurz für irgendwann ist einfach wunderbar. War ein Highlight von mir.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  4. Liebe Gisela,
    da kannst du wirklich mit deiner Auswahl zufrieden sein; tolle Bücher hast du gelesen. Dann hat „Der Report der Magd“, nach mehreren Anläufen, nun sogar fünf Sterne von dir bekommen! Vielleicht sollte ich mir das Buch doch auch nochmal zu Gemüte führen. Ansonsten interessiert mich besonders „Junge Frau am Fenster stehend…….“
    Das Weihnachtsfest in Cornwall hatte mich vom Cover her so angesprochen, wollte es mir evtl. im kommenden Winter holen, aber wenn ich deine Rezi so lese, kann ich mir das sparen.
    Mei April war, was das Lesen angeht, auch sehr gut.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Wonnemonat.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Hallo liebe Susanne

      Ich bin mit meiner Auswahl wirklich sehr zufrieden.

      Bei „Der Report der Magd“ empfehle ich dir wenigstens die erste Staffel anzusehen. Man hat hinterher ein ganz anderes Verständnis für das Buch.

      „Junge Frau am Fenster stehend usw. 😉 ist vom Schreibstil her mal etwas anders.

      „Ein verschneites Weihnachtsfest in Cornwall“ könnte dir vielleicht schon gefallen. Ich habe es verschenkt. Die Beschenkte war total begeistert. Es gibt viele gute Meinungen zu dem Buch.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  5. Ui, das war ein doch sehr erfolgreicher Lesemonat! 👏🏼 So viele 5-Sterne Bücher!
    Dann kannst du ein Top und Flop in die Linkparty April eintragen. ☺️
    GlG, monerl

    • Hab ich schon Monerl

      Ich brauche von dir ein Highlightbild. Das ist verloren gegangen.

      Liebe Grüße,
      Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.