Ich lese was, was du nicht liest! Zeig mir dein Herzensbuch! Mitmachaktion, 25.08.2018

Jede Woche stellen Anne und ich ein Buch vor, welches unser Herz nachhaltig erreichen konnte. Dass können ältere- oder neue Bücher sein. Wenn es sich um ältere Bücher handelt, schreibe ich einfach nur ein paar Sätze, von den Dingen die mir im Gedächtnis geblieben sind. Das ist manchmal noch erstaunlich viel. 

Habt Ihr Lust mitzumachen? Jeden Samstag läuft die Aktion. Ihr habt eine ganze Woche Zeit, Euren Beitrag vorzustellen. Ihr müsst dazu keine Rezi haben. Nur begründen, warum es Euer Herzensbuch geworden ist. Das Bild dürft Ihr gerne verwenden. Den Herzensstein bitte nicht. Vielleicht habt Ihr selber ein schönes Herz? Heute stelle ich “Verblendung” von Stieg Larsson vor.                                                                                                                                                                                               

 

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! € 9,99 [D] inkl. MwSt. € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis) Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-43820-0 Erschienen: 20.07.2015 Dieser Titel ist lieferbar. Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch MP3-CD (gek.), Hörbuch Download (gek.)

 

 

 

 

 

Die Millennium-Trilogie in veredelter Neuausstattung

Was geschah mit Harriet Vanger? Während eines Familientreffens spurlos verschwunden, bleibt ihr Schicksal jahrzehntelang ungeklärt. Bis der Journalist Mikael Blomkvist und die Ermittlerin Lisbeth Salander im Auftrag des Onkels recherchieren. Was sie in der vangerschen Familiengeschichte zutage fördern, lässt alle Beteiligten wünschen, sie hätten sich nie mit diesem Fall beschäftigt. Verlagsinfo: Heyne-Verlag

Kurz bevor der Film im Kino erschienen war, bin ich dem Hype um die schwedische Trilogie verfallen. Ein bisschen hatte es gedauert, bis ich in die Geschichte hinein fand. Ab dem Moment,  in dem Lisbeth Salander in der Story auftauchte, gab es für mich kein Entrinnen mehr. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Einzelgängerin Lisbeth  ist mir so richtig an’s Herz gegangen. Was man ihr angetan hatte, war einfach nur grausam. Ihr gutes Herz war, trotz ihrer schroffen Art, erkennbar. Als sie anfing mit Mikael Blomkvist zusammen an dem Fall zu arbeiten, hegte ich die Hoffnung, dass Mikael hinter die Fassade von Lisbeth blickt. Die Ermittlung um Harriet Vangers Verschwinden ist spannend. Die Protagonisten sind nicht schön. Ich würde sie alltagstauglich beschreiben. Ja, ich habe mir auch alle Filme angesehen. Ich mag Geschichten, in denen die Menschen natürlich sind. Geschmierte Brote essen und die Möbel bei Ikea einkaufen. Am Ende des ersten Teils dachte ich, Lisbeth überlebt nicht. Wie von der Tarantel gestochen habe ich mir den zweiten Teil geschnappt und für mich gespoilert. Lisbeth ist natürlich auch in den beiden anderen Teilen mit dabei. Hätte sie im ersten nicht überlebt, wären die Folgebände im Müll gelandet. Das ist mein Ernst!!!

Eine PC-Hackerin mit Herz hat mein Leserherz erobert. Neben einer spannenden Handlung konnte ich Sympathien zu den Protagonisten aufbauen. Natürliche Menschen,  für die ich sehr großes Interesse entwickeln konnte. Das war die erste, und bisher einzige Thriller-Trilogie, die mich süchtig gemacht hat. Ich fand alle drei Teile gut. “Verblendung” am besten. 

Ich weiß nicht, ob mich das Buch nochmal so fesseln könnte. Aber eins weiß ich: Lisbeth Salander und ihr Abenteuer werde ich niemals mehr vergessen. Es gibt ja nun weitere Folgebände. Die möchte ich nicht lesen. Ich will die Reihe in guter Erinnerung behalten. Ich habe mir auch nur die ersten Verfilmungen angesehen. Es handelt sich hier um die veredelte Ausgabe. Hier meine Ausgabe: 

COVERRECHTE: HEYNE-VERLAG! FOTO: GISELA SIMAK

Hier findet Ihr weitere Highlights:

 

Loading Likes...

8 Gedanken zu „Ich lese was, was du nicht liest! Zeig mir dein Herzensbuch! Mitmachaktion, 25.08.2018

  1. Moin, liebe Gisela,
    ich habe die Filme dazu gesehen und fand die ganz schön heftig. Zu lesen wäre mir das nichts.
    Liebe Grüße, Anne

  2. Liebe Gisela,

    wow, wie schön ist Dein Blog geworden!!!!
    Der gefällt mir richtig, richtig gut. Der Hintergrund ist so schön hell und freundlich, das macht richtig Spaß ihn anzuschauen.
    Sorry, dass ich mich gerade so rar mache, aber Du weißt ja….

    Das Buch kenne ich nicht.
    Sei liebst gegrüßt
    Petrissa
    *die sich immer noch über das Aussehen des Blogges freut*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere