Meine Neuzugänge im August. Man gönnt sich ja sonst nix!

Es gibt Frauen, die ständig jammern: Ich hab nichts anzuziehen. Das ist bei mir anders. Ich jammere: Ich brauch ein weiteres Bücherregal! WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAGE!!!

€ 9,99 [D], € 10,30 [A]
Erschienen am 01.06.2016
Übersetzt von: Claudia Franz
560 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-30913-4

In der Finsternis — Inhalt

Dante Torre kann Menschen lesen. Aber er hat teuer dafür bezahlt. Elf Jahre war er eingesperrt in ein Betonverlies, abhängig von dem Mann, den er Vater nennen musste. Als Jahre später erneut Menschen verschwinden, hat Dante einen üblen Verdacht. Doch er vertraut nur Colomba Caselli. Die suspendierte Elitepolizistin hat wie er nichts zu verlieren bei einer Jagd, die alle Regeln und Gesetze sprengt. Verlagsinfo. Piper-Verlag

€ 16,00 [D] inkl. MwSt. 
€ 16,50 [A] | CHF 22,90* 
(* empf. VK-Preis) 

Paperback, KlappenbroschurISBN: 978-3-442-75752-7

NEU 
Erschienen:  23.07.2018 
Dieser Titel ist lieferbar.

„Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“ Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab, eine Irre ist sie, es kann gar nicht anders sein – bis kurz darauf ein mysteriöser Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht. Bald kommt Norah ein schlimmer Verdacht: Hat sie tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals, in der schlimmsten Nacht ihres Lebens, wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden? Verlagsinfo btb-Verlag

zur Website von Melanie Raabe

€ 11,00 [D] inkl. MwSt. 
€ 11,40 [A] | CHF 16,90* 
(* empf. VK-Preis) 

Taschenbuch, BroschurISBN: 978-3-442-71591-6

Erschienen:  12.03.2018 
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben:Gebundenes BucheBook (epub)

Theo spürt, dass er am Ende seines Lebens angekommen ist. Er ist alt und nun, nach einem Schwächeanfall, auch noch pflegebedürftig. In Gedanken zieht er Bilanz, trauert um seine früh verstorbene erste Frau, erinnert sich an nie mehr wiedergutzumachende Versäumnisse und verliert dabei seine Tochter Frieda und seine jetzige Frau Berta aus dem Blick. Erst die junge ukrainische Pflegerin Ludmila versteht es, sein Herz zu erreichen, sie kommt ihm so nah, wie Frieda es nie war. Und obwohl für Frieda diese Nähe unbegreiflich und schmerzlich ist, erfüllt sie, als Ludmila in ihre Heimat zurückkehrt, den Wunsch des Vaters, sie zurückzubringen. Doch Friedas Reise wird auch zu einer Spurensuche in die Vergangenheit …

2015 erhielt Anna Mitgutsch das Ehrendoktorat der Universität Salzburg Verlagsinfo: btb-Verlag

 

 

 

 

 

Ulrike Schweikert

Die Charité

Hoffnung und Schicksal  Die Charité-Reihe

Sternstunden der Medizin
Berlin, 1831. Seit Wochen geht die Angst um, die Cholera könne Deutschland erreichen – und als auf einem Spreekahn ein Schiffer unter grauenvollen Schmerzen stirbt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. In der Charité versuchen Professor Dieffenbach und seine Kollegen fieberhaft, Überträger und Heilmittel auszumachen: ein Wettlauf gegen die Zeit. Während die Ärzte um das Überleben von Tausenden kämpfen, führen drei Frauen ihren ganz persönlichen Kampf: Gräfin Ludovica, gefangen in der Ehe mit einem Hypochonder, findet Trost und Kraft in den Gesprächen mit Arzt Dieffenbach. Hebamme Martha versucht, ihrem Sohn eine bessere Zukunft zu bieten, und verdingt sich im Totenhaus der Charité. Die junge Pflegerin Elisabeth entdeckt die Liebe zur Medizin und – verbotenerweise – zu einem jungen Arzt …
Die Charité – Geschichten von Leben und Tod, von Hoffnung und Schicksal im wohl berühmtesten Krankenhaus Deutschlands. Verlagsinfo: Rowohlt-Verlag

Paperback NEU360 SeitenISBN:978-3-407-86504-5Erschienen:03.04.2018

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn

Gelassen durch die Jahre 5 bis 10

Will das Kind JETZT schon ausziehen – mit 6? Zu Hause hat es eine große Klappe, aber in der Schule ist es schüchtern und still? Keine Frage: Die Jahre 5 bis 10 stellen Eltern vor vielfältige Herausforderungen. 
Die Autorinnen des größten Elternblogs Deutschlands helfen, liebevoll und nervenstark zu erziehen statt Stress und Strafen den Alltag zu überlassen. Sie geben Tipps für ein gelassenes Hinführen zur Eigenverantwortung der Kinder, z. B. beim Essen, sowie zu Empathie, Respekt und Durchhaltevermögen. Es lohnt sich, die Herausforderungen dieses immens wichtigen Zeitfensters der Erziehung aktiv anzunehmen. Denn hier werden die Grundlagen für eine stabile Persönlichkeitsentwicklung und eine »verträgliche« Pubertät gelegt. Persönliche Berichte und überraschende Einblicke in das kindliche Denken und Fühlen sorgen für ein entspanntes Familienleben, in dem die Bedürfnisse aller Familienmitglieder erfüllt werden. Verlagsinfo: Beltz-Verlag

Loading Likes...

8 Gedanken zu „Meine Neuzugänge im August. Man gönnt sich ja sonst nix!

  1. Moin, liebe Gisela,
    ja, die bräuchte ich auch: neue Regale. “Die Annäherung” subbt bei mir noch. Viel Spaß mit Deinen Schätzen.
    Liebe Grüße, Anne

  2. Huhu Gisela,
    oha, das Wunschkind schaut aber auch schon ganz schön grummlig drein. ;o)
    Da sind aber einige schöne und interessante Bücher bei dir eingezogen. Alle Titel sagten mir bis eben noch nichts. Ich finde, dass In der Finsternis richtig spannend klingt.

    Da wünsche ich dir schon jetzt ganz viel Spaß mit deinen Neuzugängen :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

  3. Huhu, Tanja

    “In der Finsternis” wurde mir sehr an’s Herz gelegt. Bin gespannt. Ja, der liebe Bub schaut ganz schön grimmig 😉 Danke, ich werde bestimmt viel Spaß mit meinen Schätzen haben.

    Liebe Grüße,
    Gisela

  4. Liebe Gisela, schöne Buchschätzchen hast Du Dir gegönnt. Das freut mich sehr! Eines kenn ich , *Die Annäherung* möchte ich nicht lesen, aber das Buch über die Kindererziehung hatte ich sogar schon ins Auge gefasst, aber wieder zurückgestellt. Als Grossmutter muss ich zum Glück nicht mehr versuchen perfekt zu erziehen 😉 !!
    Jede junge Mutter muss da ihre eigenen Erfahrungen machen. Auf jeden Fall kann ein Erziehungsbuch eine Hilfe sein. Man merkt , dass man nicht allein Probleme hat, sondern dass andere Eltern auch betroffen sind.
    LG Angela

  5. Liebe Angela

    Auch ich muss keine Kinder erziehen 🤑….. Da ich jedoch gerne in fast jedem Genre lese, hab ich mir nun auch den zweiten Teil gegönnt. Die Bücher sind stellenweise total lustig. Auch für mich! Ich lese auch Krimis ohne eine Anleitung zum Morden und Betrügen zu benötigen 😁 Trotzdem habe ich bei diesem Buch den einen oder anderen A-ha Effekt. Das Buch ist auch für Omas lesenswert!! So sind wir nun mal. Ich und mein Lesestoff 😘

    Liebe Grüße,
    Gisela

  6. Liebe Gisela,

    Das Wunschkindbuch 2 subbt bei mir schon seit März! Das erste Buch fand ich total genial und dieses hier interessiert mich sehr, komme nur nicht dazu es zu lesen. Hab noch einen anderen Ratgeber, den ich vorziehen möchte/werde.

    Ich freue mich sehr, dass ich dich mit meiner Rezi zu “Die Annäherung” so anstecken konnte, dass du es dir gegönnt hast! 🙂

    Von Melanie Raabe habe ich die ersten beiden Krimis gelesen und ich war immer vom Ende und der Konstruktion hierzu enttäuscht. Deshalb habe ich für mich entschieden, ich lese keine Krimis mehr von ihr. So geht es mir auch mit dem Fitzek. Von dem mag ich auch nichts mehr lesen, da er immer so übertreibt und zu sehr konstruiert.

    Von Ulrike Schweikert möchte ich auch noch was lesen. Dieses hier klingt spannend!
    GlG, monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere