Meine Meinung zu “Hochsensibel geboren” von Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth Nordeng

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! € 12,00 [D] inkl. MwSt. € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis) Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-22238-4 NEU Erschienen: 11.06.2018 Dieser Titel ist lieferbar. Weitere Ausgaben: eBook (epub)
Die Prinzessin, die den Erbsentest nicht bestand und einen anderen Weg ging!

Die Prinzessin auf der Erbse. Eine wahre Geschichte.
Was es bedeutet, mit der besonderen Gabe der Hochsensibilität im öffentlichen Interesse zu stehen, musste die norwegische Prinzessin Märtha Louise bereits früh erfahren. Sie und ihre Freundin Elisabeth Nordeng spüren und erleben vieles ungefiltert und intensiv: Farben, Geräusche, Gefühle. Ihre Sinne sind auch in vermeintlich alltäglichen Situationen besonders empfangsbereit, was jedoch schnell zur Belastung werden kann. Wie die Autorinnen gelernt haben, diese Wahrnehmungen positiv für sich und ihr Umfeld zu nutzen und sich gleichzeitig abzugrenzen, wenn alles zu viel wird, davon erzählt dieses intime Bekenntnis. Das sehr persönliche Buch einer der beliebtesten Vertreterinnen des norwegischen Königshauses. WERBUNG: Verlagsinfo. Goldmann-Verlag


Beim Stöbern im Buchladen bin ich auf dieses Buch gestoßen. Da ich nie Klatschzeitungen lese, wusste ich nicht viel über die norwegische Prinzessin. Hochsensibel schien für mich wieder mal ein neues Modewort zu sein. Achtsamkeit und Hochsensibel. Was kommt denn als nächstes bitte?
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mit dem Wort Hochsensibel meine Witze gerissen habe. Nach dem Lesen dieses wertvollen Buches hat sich jedoch meine Sichtweise
geändert. Märtha Louise erzählt aus ihrer Kindheit im norwegischen Königshaus. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte mit der Erbse hat mich zum Schmunzeln gebracht. Auch ich wollte als Kind immer den Erbsentest machen. Der Sinn hinter diesem Märchen passt zur Thematik
.Die Prinzessin hat sehr früh gespürt, was es heißt, hochsensibel zu sein. In ihrem Buch beschreiben Märtha und Elisabeth, wie man diese Begabung nutzen kann. Wie man regelmäßig auftankt und seine Kräfte richtig einsetzt. Abwechselnd erzählen Märtha Louise und Elisabeth aus ihrem Leben. Während Märtha mehr die Temperamentvolle ist, scheint Elisabeth eher der introvertierte Typ zu sein. Bei beiden fand ich den beruflichen und privaten Werdegang sehr spannend.
Für die Prinzessin war es nicht leicht, beruflich ihren eigenen Weg zu gehen. Eine spirituelle Prinzessin? Geht das? Ja, das geht. Lest das Buch. Du möchtest wissen ob du hochsensibel bist? Das weißt du längst! Du möchtest wissen, wie du diese Eigenschaft zum Positiven nutzen kannst? Dann bist du bei Märtha Louise und Elisabeth richtig. HSP ist keine Störung. Richtig eingesetzt sogar ein richtiger Schatz.
Sei doch nicht so überempfindlich. Doch, sei es und nutze es richtig. 

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Ich war überrascht. Habe nicht mit so einer interessanten Lektüre gerechnet. Introvertierte oder extrovertierte Menschen? Das hat damit nichts zu tun. Beide können HSP sein.

Eine absolute Empfehlung von mir
Danke Märtha Louise und Elisabeth Nordeng

Prinzessin Märtha Louise (Autor)

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen, 1971 geboren, ist die ältere Schwester des Thronfolgers Haakon. Besondere Beliebtheit erlangte sie als engagierte Märchenerzählerin. Früh folgte die gelernte Physiotherapeutin und leidenschaftliche Springreitern ihrer Berufung zur Engelsbotschafterin. Mit ihrer Freundin Elisabeth Nordeng gründete sie das esoterische Zentrum »Astarte Education«. Über ihre Erfahrungen haben sie bereits mehrer Bücher geschrieben. Märtha Louise war vierzehn Jahre mit Ari Behn, einem bekannten Schriftsteller, verheiratet. Die beiden haben drei Töchter.‹

 

Elisabeth Nordeng (Autorin)

Elisabeth Nordeng, 1968 geboren, gründete mit ihrer Freundin, Prinzessin Märtha Louise von Norwegen, ein esoterisches Zentrum. Über ihre Erfahrungen als Engelsbotschafterinnen haben die beiden bereits mehrere Bücher geschrieben.

5 Monerl 🙂

Loading Likes...

4 Gedanken zu „Meine Meinung zu “Hochsensibel geboren” von Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth Nordeng

  1. Liebe Gisela , erstmal super , dass Deine Seite wieder gut funktioniert . Mit Deinem vorgestelltem Herzensbuch hast Du mich richtig neugierig gemacht auf dieses esoterische *Schmankerl* , so sagt man doch in Bayern ? Morgen
    Möchte ich ein Buch umtauschen , da werfe ich doch sofort einen Blick in diese
    Interessante Lektüre !
    GLG Angela

  2. Deine Ehrlichkeit ist erfrischend, liebe Gisela. Man kann nicht alles wissen. Es offen zuzugeben und belehren zu lassen, ein feiner Zug.
    Liebe Grüße, Anne

  3. Danke Anne

    Na, Hochsensibel klingt aber auch dramatisch. Früher hat man dünnhäutig gesagt. War das Gleiche. Die beiden Frauen haben die Thematik richtig klasse rübergebracht. Hat Spaß gemacht zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere