Meine Meinung zu “Max Mustermann und Lieschen Müller” von Franziska Bauer

Gebunden: Fadenheftung Hardcover: 112 Seiten Illustrationen: 20 schwarz/weiß Illustrationen Verlag: Apollon Tempel Verlag (1. Auflage) 15. Mai 2018 Sprache: Deutsch ISBN-10: 3981876840 ISBN-13: 978-3981876840 Ausstattung: Mit Lesebändchen Maße: 130 x 210 mm Gewicht: 375 Gramm (WERBUNG)

Dieser Gedichtzyklus umfasst fünfzig Reimgeschichten über das liebenswerte Ehepaar „Max Mustermann und Lieschen Müller.“ Die Leserinnen können den vergnüglichen Episoden voller Wortwitz folgen und an den Erlebnissen teilhaben, die von der Illustratorin Elisabeth Denner gekonnt in Szene gesetzt wurden.

 

Die humorvollen Verse erinnern an die Gedichte von Eugen Roth und sie sind aus dem Leben gegriffen, warmherzig und dabei ausgesprochen unterhaltsam, mit leichter Hand geschrieben, oft bewusst mit der Sprache spielend. Sie fangen Stimmungen ein und eröffnen Perspektiven zum Nachdenken und Diskutieren.

 

Die humoristischen Gedichte bieten sich ebenfalls zum Vorlesen an und können als Aktivierung und literarische Beschäftigung für und mit SeniorInnen eingesetzt werden. Eine heitere, aber dennoch anspruchsvolle Lektüre für Jung und Alt. (Verlagsinfo)

Die Franziska ist eine liebe Frau. Das weiß ich ganz genau. Hat mir erzählt vom Lieschen und vom Maxe. Ach … wie ist mit den beiden die Zeit zerronnen. Jetzt hab ich beide ganz ganz liebgewonnen. Erinnern mich doch die Geschichten ungemein, an meinen eigenen Maxe daheim. 

Dieses Büchlein ist für mich von großem Wert. Besuche ich doch jede Woche Senioren. Ich denke, die Geschichten von Max und Lieschen werden dort sehr gut ankommen.

 

Ob in Venedig oder auf einem Konzert, dieses Büchlein ist eine Reise wert. Auf liebevolle Art ist es der Autorin gelungen, die Eigenheiten zu benennen, die wir nun mal haben, wenn wir älter sind. 

Ich bedanke mich bei Franziska Bauer, für das Rezensionsexemplar. Es wird bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit voll zum Einsatz kommen.

Eine uneingeschränkte Empfehlung von mir!

Loading Likes...

2 Gedanken zu „Meine Meinung zu “Max Mustermann und Lieschen Müller” von Franziska Bauer

  1. Liebe Gisela, Toll dass Du etwas für Deine Senioren bekommen hast. Ich lese immer gern die Tweets von Renate Bergmann, aber ein Buch kenne ich noch nicht von ihr. Ich bin immer unsicher , ob ein junger Mann oder eine junge Frau hinter diesem Pseudonym steckt,,, oder wirklich eine 82 jährige???
    LG Angela

    1. Liebe Angela

      Renate Bergmann kenne ich nicht. Muss ich mal nachsehen. Ja, ich finde es schön, dass das Buch für’s Altenheim geeignet ist. Mir hat es sehr gut gefallen. Wäre auch was für dich.

      Ganz liebe Grüße,Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere