Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert „Einmal Cornwall und für immer“ von Kerstin Sonntag.

E-Book Taschenbuch 4,99 € 01.09.2020 ca. 334 Seiten 978-3-96817-246-0 dp Verlag

 

Klappentext

Liebeszauber im Hollyhock Cottage
Ein sommerlicher Liebesroman vor der malerischen Kulisse Cornwalls

Die Begegnung mit dem unkonventionellen Kunsthändler Ryan bringt Jonnas sorgfältige Lebensplanung komplett durcheinander. Zu Besuch bei ihrer Freundin Liz im idyllischen Fischerdorf an der Küste Cornwalls will die Schmuckdesignerin eigentlich nur ihren Lebensgefährten aufrütteln und zum lang ersehnten Heiratsantrag bewegen. Was sie dabei am allerwenigsten gebrauchen kann, ist ein fremdes, kaffeebraunes Augenpaar, das ihr Herz höherschlagen und sie ins emotionale Chaos stürzen lässt. Zum Glück findet sie Ablenkung bei der Arbeit in Liz’ Café Taste of Heaven – doch als Ryan ständig aus dem Nichts auftaucht, kann selbst Jonna seiner Anziehung nicht mehr lange widerstehen … Verlagsinfo: dp. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag

Tanjas Meinung

Das Buch liest sich sehr flüssig, schon nach wenigen Seiten ist man in der Geschichte um Jonna und Nick. Die Reise nach Cornwall soll die Beziehung verbessern, die seitens Nick vernachlässigt wird. Immer wieder gibt es Momente, die einen schmunzeln lassen, jedoch gibt es genauso auch einige, die einem zum Nachdenken anregen. Bei Ryan weiß man schnell, dass er etwas verheimlicht und doch hadert Jonna damit, sich auf ihn einzulassen. Die Entwicklung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, es gab auch Dinge, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Dank der schönen Umschreibungen fühlte ich mich, als wäre ich selbst in Cornwall und könnte die Gegend genießen. Jonnas Opa hat mir übrigens total gut gefallen mit seinen Lebensweisheiten. Einfach köstlich.

Tanjas Fazit

Eine wunderbare Liebesgeschichte vor der traumhaften Kulisse Cornwalls. Rundherum eine Wohlfühlgeschichte mit Liebe, Humor und Schicksalen. Ich würde mich freuen, weitere Bücher von Kerstin Sonntag zu lesen.

Schon als Kind träumte Kerstin Sonntag davon, Schriftstellerin zu werden. Sie studierte Anglistik und Germanistik und verbrachte eine längere Zeit in den Vereinigten Staaten und Australien. Nach einigen beruflichen und privaten Umwegen machte sie ihre wahre Liebe zum Beruf und widmet sich seit 2011 neben der Familie ganz dem Schreiben.

Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in einem kleinen Ort an der südhessischen Bergstraße. Sie ist begeisterte Leserin und hoffnungslose Romantikerin. Ihr Herz schlägt für Tiere, Sonnenuntergänge und Liebesgeschichten mit Happy End.

Die Autorin ist Mitglied bei DELIA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.

2 thoughts on “Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert „Einmal Cornwall und für immer“ von Kerstin Sonntag.

  1. Ich glaube, von Kerstin Sonntag gibt es bisher nur dieses eine Buch. Sie schreibt noch unter den Pseudonymen Kristy Deluca, Kate Lynn Sunday und Kate Lynn Mason.

    Ich mag ihre Bücher und ich kenne sie tatsächlich auch persönlich.

    LG Babsi

    • Hallo Babsi,
      vielen Dank für den Hinweis, das mit den Pseydonymen werde ich mir gerne einmal anschauen. Habe mir die Namen notiert. Das freut mich sehr, dass Du die Autorin persönlich kennst. Dies habe ich bisher noch nicht erleben dürfen. Aber ich finde auch schriftliche Kontakte zu Autoren ganz schön, man kann sich dann etwas über die Bücher austauschen.
      LG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.