Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert „Der Schrecken von Badley Creek“ von Caitlyn Young

Titel: Der Schrecken von Badley Creek
Reihe: SpookYarn #5
Verlag: Arunya-Verlag
Erschienen am: 24.02.2021
Autor: Caitlyn Young
Genre:
ASIN: B08X9Y937G

 

 

 

 

Klappentext:

Der seit seiner frühen Kindheit traumatisierte Eric Morton lebt mit seiner Mutter am Waldrand in Badley Creek, zum Leidwesen seines wohlhabenden Nachbarn Kowalsky, in einem heruntergekommenen Haus. Einen sozialen Anschluss im Ort hat er schon lange verpasst, nur die gutmütige Linda Cornell hat Mitleid mit Eric. Als sie Kowalsky, der einst ihr Geliebter war, bittet, Eric endlich zu helfen, lehnt dieser ab, obwohl Erics Verhalten immer besorgniserregender wird. Eine schicksalhafte Nacht bringt eine Lawine ins Rollen …Verlagsinfo: Arunya-Verlag. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag.

Tanjas Meinung:

Diese düstere Kurzgeschichte riss mich sofort mit. Vom Umfeld gemieden wohnt Eric mit seiner Mutter in einer heruntergekommenen Hütte. Dem Nachbarn Kowalski sind die beiden ein Dorn im Auge, eine Schande für die Gesellschaft. Einzig mit Linda, der früheren Geliebten Kowalskis, haben die beiden ab und an Kontakt. Doch deren Hilfe lehnt er ab, so dass eines Nachts etwas Schlimmes passiert.

Die düstere und dramatische Stimmung der Geschichte wird durch das Cover aussagekräftig untermalt. Hier wären frohe Farben fehl am Platz gewesen.

Die Geschichte selbst ist sehr fesselnd geschrieben und strotz nur so vor düsteren Vorkommnissen. Die Autorin hat die Charaktere sehr gut und plausibel dargestellt. Bedauerlich, wie das Ganze enden musste. Hier hat die Gesellschaft für mich eindeutig die größte Schuld.

Tanjas Fazit:

Fans von düsteren und etwas gruselig angehauchten Storys kommen hier auf ihre Kosten. Bin schon neugierig, ob es weitere Ausflüge der Autorin in dieses Genre gibt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.