Diese Bücher empfehle ich Euch für den Frühling.

Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee hat diese Aktion ins Leben gerufen. Wir haben jetzt Frühling. Die Sonne lacht. Ob im Garten oder auf dem Balkon, lesen macht jetzt wieder besonders Spaß. Gerne schließe ich mich an und empfehle Euch Bücher, die Euch vielleicht genauso wie mir, den Frühling zusätzlich versüßen. Ich wünsche Euch eine gute Zeit. Bleibt oder werdet gesund. 🙂

Achtsam morden ist mal eine schöne Abwechslung gewesen. Da wird die Achtsamkeit total auf die Schippe genommen.

Zweimal im Leben ist eine Liebesgeschichte, die durch ihr anders sein überrascht.

Alte Sorten besticht mit einem ruhigen Schreibstil und einer ganz tollen Thematik. Ein absolutes Highlight für mich. Ich habe dann beim Verlag nachgefragt, ob sie mir ein so ähnliches Buch empfehlen können. Offene See ist die Empfehlung. Ich habe ca 30 Seiten gestern gelesen. Ich bin mir sicher, dieses Buch ist auch so ein Schatz. Die Rezi gibt es bestimmt die nächsten Tage.

Hör mir zu, auch wenn ich schweige ist auch eine totale Überraschung für mich gewesen.

Achtsam morden von Karsten Dusse

Meine Rezi dazu findet Ihr HIER

Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Großkrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um — und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.

Achtsam morden ist die Geschichte eines bewussten und entschleunigten Mordes, der längst überfällige Schulterschluss zwischen Achtsamkeitsratgeber und Krimi, vor allem aber ein origineller Unterhaltungsroman.

»Auf jeder Seite Spannung, ungebetene Ratschläge und Galgenhumor … Das kriegt halt nur ein Anwalt hin. Und keiner so gut wie Karsten Dusse.«

Zweimal im Leben von Clare Empson

Meine Rezi dazu findet Ihr HIER

Machen Sie sich bereit für die emotionalste Geschichte des Jahres! Zweimal im Leben!

Es begann alles damit, dass sie ihn traf – ihn, die Liebe ihres Lebens. Als Catherine damals als Studentin Lucian zum ersten Mal sah, war ihr gleich klar: Das ist für immer. Er ist ihr Seelenverwandter, nichts wird sie auseinanderbringen. Doch dann geschah etwas, das alles änderte. Catherine verließ Lucian, heiratete jemand anderen, gründete eine Familie. Und trotzdem kann sie Lucian nicht vergessen. Als sie ihn 15 Jahre später wiedertrifft, ist alles wieder da, die Vertrautheit von damals, das Gefühl, endlich wieder ganz zu sein, sich selbst in dem anderen wiedergefunden zu haben. Aber manchmal kann man nicht mehr anfangen, wo man aufgehört hat. Und manchmal holt einen die Vergangenheit mit solcher Macht ein, dass sie droht die Gegenwart zu zerstören und damit alles, was man liebt …

»Die britische Journalistin Clare Empson hat mit ihrem Romandebüt eine ebenso berührende wie unvergessliche Geschichte geschrieben, einen Pageturner, der zu Tränen rührt und dabei so spannend ist wie ein Krimi.«

buch aktuell/erlesen-Frühjahrsausgabe 2020 (03. März 2020) Verlagsinfo: blanvalet. Coverrechte: Verlag! Unbezahlte Werbung! Weiterführender Link!
Meine Rezi dazu findet Ihr HIER

Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen. Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeiten, die auf ihrem Hof anfallen, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, bei ihr auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere An-wesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich Info: Amazon-Audible

»Ein intensiver und bewegender Roman, der an J. L. Carrs ›Ein Monat auf dem Land‹ denken lässt.« The Guardian

Der junge Robert weiß schon früh, dass er wie alle Männer seiner Familie Bergarbeiter sein wird. Dabei ist ihm Enge ein Graus. Er liebt Natur und Bewegung, sehnt sich nach der Weite des Meeres. Daher beschließt er kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, sich zum Ort seiner Sehnsucht, der offenen See, aufzumachen. Fast am Ziel angekommen, lernt er eine ältere Frau kennen, die ihn auf eine Tasse Tee in ihr leicht heruntergekommenes Cottage einlädt. Eine Frau wie Dulcie hat er noch nie getroffen: unverheiratet, allein lebend, unkonventionell, mit sehr klaren und für ihn unerhörten Ansichten zu Ehe, Familie und Religion. Aus dem Nachmittag wird ein längerer Aufenthalt, und Robert lernt eine ihm vollkommen unbekannte Welt kennen. In den Gesprächen mit Dulcie wandelt sich sein von den Eltern geprägter Blick auf das Leben. Als Dank für ihre Großzügigkeit bietet er ihr seine Hilfe rund um das Cottage an. Doch als er eine wild wuchernde Hecke stutzen will, um den Blick auf das Meer freizulegen, verbietet sie das barsch. Ebenso ablehnend reagiert sie auf ein Manuskript mit Gedichten, das Robert findet. Gedichte, die Dulcie gewidmet sind, die sie aber auf keinen Fall lesen will. Verlagsinfo: Dumont. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag. Weiterführender Link.

Meine Rezi findet Ihr HIER

Dies ist die Geschichte einer Liebe, die größer ist, als Worte es sagen könnten.

Frank hat seit sechs Monaten nicht mehr mit seiner Frau Maggie gesprochen. Sie haben unter demselben Dach im selben Bett geschlafen und zusammen gegessen – schweigend. Maggie kennt den Grund für sein Verstummen nicht. Erst als sich an einem Abend alles auf Leben und Tod zuspitzt, beginnt Frank die Geheimnisse zu enthüllen, die ihn zum Schweigen brachten.

»Ein außergewöhnlich starker Erstlingsroman, verläuft anders, als man erwartet. Ich bin sehr gespannt, was sie als Nächstes schreibt.« Jojo Moyes Verlagsinfo: Fischer

 

6 thoughts on “Diese Bücher empfehle ich Euch für den Frühling.

  1. Hallo liebe Gisela,

    vielen Dank, dass du deine Frühlingstipps mit uns geteilt hast. <3

    Ich musste bei deiner Einleitung so lachen! Achtsam morden hört sich nach einer perfekten Lektüre für die ersten Frühlingstage an XD

    Du hast so interessante und schöne Bücher herausgesucht und so eine vielseitige Liste zusammengestellt. Da dürfte wirklich für jeden etwas mit dabei sein.

    Mein persönlicher Favorit (der auch sofort auf die Wunschliste gewandert ist), ist Zweimal im Leben. Das klingt so richtig schön spannend und ist auch genau die Art von Buch, die ich momentan gerne lese.

    Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    • Hallo liebe Tanja

      Mit Zweimal im Leben machst du nichts falsch. Ja und Achtsam morden kann ich dir auch sehr empfehlen.

      Liebe Grüße,
      Gisela

  2. Im Moment Komme ich gar nicht zum lesen. Einerseits habe ich zwar Zwangsurlaub.
    Anderseits nähen wir gerade bis das Material Ende ist.
    Liebe Grüße Heidi … die auch das ein oder andere Buch auf dem Wunschzettel stehen hat .

    • So traurig wie es klingt, dann hast du ja bald Zeit zum Lesen. Die Wunschliste dürfte bei keinem leer sein 😉

      Liebe Grüße,
      Gisela

  3. Guten Abend liebe Gisela,
    ich hoffe Du erfreust Dich bester Gesundheit und Dir geht es soweit gut? 🙂
    Du hast schöne Bücher für den Frühling herausgesucht.
    Hör mir zu, auch wenn ich schweige und Zweimal im Leben habe ich ebenfalls gelesen und fand die Bücher unglaublich gut und berührend zugleich.
    Eine sehr gute Empfehlung die ich auf jeden Fall bestätigen kann.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    • Danke liebe Andrea. Bis jetzt geht es mir gut. Und dir?
      Ich denke Alte Sorten wäre auch was für dich.

      Liebe Grüße,
      Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.