Das meint Gastrezensentin Tanja Rothert zu „Ein letzter erster Augenblick“ von Holly Miller

Ein letzter erster Augenblick von Holly Miller
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Astrid Finke
Originaltitel: The Sight of You
Originalverlag: Hodder & Stoughton, London 2020
Paperback , Klappenbroschur, 496 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0733-6
Erschienen am  17. Mai 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Klappentext:

Würdest du dich für die große Liebe entscheiden, wenn du wüsstest, wie sie endet?

Seit seiner Kindheit lebt Joel als Einzelgänger, der niemanden in sein Herz lässt. Nicht weil er das will – sondern weil er muss. Denn Joel hat Träume. Träume, die ihm die Zukunft der Personen zeigen, die er liebt. Oft weiß er schon Tage, Monate oder sogar Jahre im Voraus, was den Menschen um ihn herum passieren wird. Doch erzählen kann er es niemandem.
Callie träumt schon immer von den schönsten Orten dieser Welt, doch nach dem Tod ihrer besten Freundin lebt die junge Frau zurückgezogen und nimmt an den aufregenden Momenten des Lebens stets nur als stille Beobachterin teil. Das alles soll sich verändern, als sie Joel trifft und sich die beiden unsterblich ineinander verlieben.
Bis Joel von Callies Zukunft träumt … Verlagsinfo: Blanvalet. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag.

Inhalt:

Joel ist von Kind auf an lieber für sich, immer darauf bedacht niemanden zu sehr an sich heranzulassen. Denn er hat Zukunftsträume von den Personen, die er liebt. Tage bis Jahre im Voraus weiß er was passieren wird, verschweigt es aber. Callie hat so viele Träume und Wünsche, doch nach dem Tod ihrer besten Freundin verkriecht sie sich in einem Schneckenhaus. Die Begegnung der beiden stellt ihr Leben auf den Kopf, als sie sich ihrer großen Liebe bewusst werden. Doch dann träumt Joel die Zukunft von Callie.

Tanjas Meinung:

Dieses Buch hatte mich sehr schnell gefangen. Der Schreibstil ist flüssig, einfühlsam und sprüht vor Emotionen. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Callie bzw. Joel geschrieben, was mir sehr gut gefiel. Beide leben aus unterschiedlichen Gründen sehr zurückgezogen. Joel wegen seiner Zukunftsträume und Callie wegen des Todes ihrer besten Freundin. Langsam und behutsam lernen sich die beiden kennen, immer die Angst im Nacken zu viel zuzulassen. Als beiden klar wird, dass sie miteinander die größte Liebe ihres Lebens gefunden haben scheint das Glück perfekt. Doch dann hat Joel den schicksalhaften Traum, der alles verändert.

Eine tief berührende Geschichte, die mir sehr nahe gegangen ist. Die Charaktere von Joel und Callie sind sympathisch und auch irgendwie besonders. Beide haben mit Mitte/Ende 30 ziemlich spät angefangen Ihr Leben zu genießen und positiv zu beeinflussen. An sich selbst geglaubt und Wünsche erfüllt. Das Ende hat mich zu Tränen gerührt mit dem kleinen Trost, dass die große Liebe immer ein Teil des Herzens bleiben wird.

Tanjas Fazit:

Wer eine leichte Liebesgeschichte mit Happy End erwartet, sollte von diesem Buch die Finger lassen. Die Geschichte von Callie und Joel geht bedeutend tiefer und stimmt einem im Nachhinein sehr nachdenklich. Würde ich wissen wollen, wie meine Zukunft aussieht? Definitiv nein, denn dann könnte ich mein Leben nicht mehr genießen. Ich habe beim Lesen dieses Buches gelacht und geweint, dankbar habe ich Callie und Joel über die Jahre begleitet.

Holly Miller

Holly Miller ist im englischen Bedfordshire geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Studium arbeitete sie unter anderem als Marketingleiterin, Redakteurin und Werbetexterin, ihre wahre Leidenschaft galt aber schon immer dem Schreiben von Geschichten. Die Autorin lebt mit ihrem Partner und ihrem Hund in Norfolk. »Ein letzter erster Augenblick« ist ihr erster Roman.

www.hollymillerauthor.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.