Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert „Das Geheimnis der Themse“ von Susanne Goga

Das Geheimnis der Themse von Susanne Goga ORIGINALAUSGABE Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-453-36071-6 Erschienen am 08. Februar 2021 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Klappentext

London 1894. Zwei Jahre nach der Hochzeit liegt ein Schatten über dem Glück von Charlotte und Tom Ashdown. Durch ihre Kinderlosigkeit steht vieles unausgesprochen zwischen ihnen. Ein spannendes Buchprojekt über die magischen Orte Londons bringt die beiden einander unverhofft wieder näher. Doch ohne es zu ahnen, geraten Charlotte und Tom nach einem Leichenfund an der Themse in tödliche Gefahr … Verlagsinfo: Diana. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag
Continue reading

TTT am Donnerstag, 25.02.2021. 10 meiner Lieblingsbücher von deutschsprachigen Autor*innen

Jeden Donnerstag stellt uns Aleshanee von Weltenwanderer eine Aufgabe. Heute möchte sie das von uns sehen:10 Bücher deutschsprachiger Autor*innen, die ich besonders mag. Natürlich gibt es noch einige deutsche Autor*innen, deren Bücher ich sehr gerne mag. Ich mag aber nicht immer die gleichen nennen. Continue reading

Meine Meinung zu „Der Wald der verlorenen Schatten“ von Danbi Eo

Die Frau, der Mann und die verlorenen Schatten.

Von Anfang an war ich gefangen in der Geschichte. Sie erzählt von der einsamen jungen Frau Hyoju, in deren Leben einfach nichts klappt. Ihre Eltern hat sie als kleines Kind durch einen tragischen Autounfall verloren. Ihr Job als Ticketverkäuferin, an einem Busschalter, erfüllt sie auch nicht. Dort hat sie einen Polizisten kennengelernt, der hartnäckig um sie geworben hat. Sie lässt sich auf eine Beziehung mit ihm ein. Ist glücklich. Fühlt sich endlich geborgen. Als sie ihm erzählt, dass sie eine Waise ist, bemerkt sie die große große Distanz, die er zwischen ihnen aufbaut. Sie will es nicht wahrhaben. Als er sie verlässt kann sie es einfach nicht akzeptieren.

Mittlerweile ohne Job und einsam, erhält sie eine Mail. Ihre Großmutter ist gestorben. Sie soll aus Haupttrauerende in ein kleines Dorf zur Beerdigung fahren. Die Rituale, die die alten Menschen in der Dorfgemeinde abhalten, verwundern Hyoju. Sie warnen Hyoju eine verboten Zone im Wald zu betreten. Als die junge Frau versehentlich diese dann doch betritt, bemerkt sie einen seltsamen silbernen Schatten, der aus ihrem Körper zu kommen scheint. Sie begegnet einem mysteriösen Mann, der magische Kräfte besitzt. Continue reading

Meine Meinung zu „Das alte Gutshaus“ Waldstettener Geschichten, von Brigitte Teufl-Heimhilcher

Diese Frauen machen mich noch wahnsinnig, stöhnt Bürgermeister Ludwig Paffler. Als das alte Gutshaus zu einem Seniorenheim umgebaut werden soll, muss sich Ludwig nicht nur mit seiner Schwester Traudl, sondern auch noch mit der neuen Amtskollegin von Stettenkirchen auseinandersetzen. Beide Damen sind ziemlich eigenwillig und verfolgen höchst unterschiedliche Ziele. Traudl ist Anfang fünfzig und nicht gerade ein Ausbund an guter Laune. Da sie mit ihrem Leben reichlich unzufrieden ist, sieht die ehemalige Architekturstudentin in dem Bauvorhaben eine Chance, ihren Jugendtraum zu verwirklichen. Wesentlich undurchsichtiger sind die Ziele, die Irma Duscher verfolgt. Will die Bürgermeisterin das Projekt Seniorenheim zu Fall bringen? Und warum versucht sie, ausgerechnet Ludwig zu umgarnen? Ein heiterer Gesellschaftsroman mit kriminalistischem Touch. Infos zum Buch: Amazon. Unbezahlte Werbung. Continue reading

Sonntags bei Gisela, 21.02.2021. SuBabbau. Mitmachaktion!

Ich stelle jeden Sonntag drei Bücher vor, bei denen Ihr wählen dürft, welches ich lese. Eins davon habe ich schon (an)gelesen. Wer das zufällig wählt, erhält 5 Punkte. Bei 100 Punkten gibt es eine kleine Überraschung von mir. Jeden Dienstag gebe ich bekannt, welches Buch (an)gelesen war. Ihr braucht dann nur auf der Seitenleiste rechts, (auf dem Handy weiter unten) schauen, welches Buch ich auf LovelyBooks einstelle. Da ich oftmals Dienstags nicht am PC bin, habe ich das geändert. Spätestens Ende der Woche wird der Punktestand aktualisiert. Diesen Sonntag stellt Monika, von Monerls bunte Welt, auch drei Bücher zur Auswahl.

Punkteliste

Die Jury, und jeder der Lust dazu hat, entscheidet welches Buch vom SuB befreit wird. Von Samstag bis Montag 18 Uhr habt ihr Zeit, eure Stimme abzugeben.

Continue reading

Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert „Tee? Kaffee? Mord! – Der doppelte Monet“ von Ellen Barksdale

be-eBooks Taschenbuch Krimis 181 Seiten Altersempfehlung: ab 16 Jahren ISBN: 978-3-7413-0126-1 Ersterscheinung: 28.06.2019

Klappentext

Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist die reizende alte Miss Beresford aus Earlsraven dement oder bei ihr zu Hause geht etwas nicht mit rechten Dingen zu! Doch was hat Nathalie damit zu tun? Die junge Frau ist gerade eben erst von Liverpool ins beschauliche Earlsraven gezogen, um das Erbe ihrer Tante anzutreten: den Pub „The Black Feather“. Als Miss Beresford jedoch in ihrem Garten eine Leiche entdeckt, beginnt Nathalie gemeinsam mit ihrer Köchin Louise zu ermitteln … Verlagsinfo: Bastei Lübbe. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag
Continue reading

Gastrezensentin Tanja Rothert rezensiert „Das Buch der gelöschten Wörter – Die letzten Zeilen“ von Mary E. Garner

inkl. MwSt. 14 Euro Bastei Lübbe Paperback Fantasy 413 Seiten Altersempfehlung: ab 16 Jahren ISBN: 978-3-404-18071-4 Ersterscheinung: 28.08.2020

Klappentext

Die magische Buchwelt, in der Romanfiguren ihr eigenes Leben führen, ist für die Londonerin Hope Turner zur zweiten Heimat geworden. Doch das Geheimnis um die Buchwelt ist bedroht, und Hope hat sich dem Bund aus Menschen und Romanfiguren angeschlossen, um es zu schützen. Nun wurde das BUCH sogar entführt! Dahinter kann nur Quan Surt stecken, eine Figur, deren Roman nie vollendet wurde und die davon träumt, das Gefängnis ihres Romans zu verlassen. Surt ist es gelungen, die Barriere zwischen den Welten zu durchbrechen. Seitdem ist es auch anderen Buchgestalten möglich, in die reale Welt zu reisen, selbst den übelsten Bösewichten. Nur sein eigener Autor kann ihn auf seinem Feldzug gegen die Menschen noch aufhalten, doch dieser ist verschollen … Verlagsinfo: Bastei Lübbe. Unbezahlte Werbung. Coverrechte: Verlag Continue reading

Follow Friday, 19.02.2021. Magst du Leserunden? Machst du öfter bei einer mit?

Diese Aktion findet jeden Freitag bei Yvonne von Ein Anfang und ein Ende statt. Sie stellt interessante Fragen, die ich gerne beantworte. Unter anderem dient die Aktion dazu, mit anderen Bloggern sich auszutauschen. Weitere Infos findet Ihr auf Yvonnes Seite. Heutige Frage: Magst du Leserunden? Machst du öfter bei einer mit?

Continue reading

Meine Meinung zu „Die Mitternachtsbibliothek“ von Matt Haig

Nichts Neues, aber sehr gut neu verpackt.

Mit Nora Seed erleben wir eine junge Frau, die von Selbstzweifeln geplagt ist. Ihren Job in einem Musikladen verliert sie. Ihr Bruder will mit ihr nichts mehr zu tun haben. Selbst der alte Nachbar nimmt ihre Dienste nicht mehr in Anspruch. Seine Medikamente bringt ihm nun eine Apotheke um die Ecke. Ihre Katze liegt tot auf der Straße. Nora beschließt ihrem Leben ein Ende zu setzen. Sie landet in der Mitternachtsbibliothek. Dort steht der Uhrzeiger stets auf Mitternacht. Sie kann nun per Bücher sämtliche ihrer möglichen Leben bereisen. Leben, bei denen sie eigentlich nur zu Gast ist ….. Continue reading