TTT am Donnerstag, 22.08.2019. 10 Bücher mit einem (!) männlichen Hauptprotagonisten (kein Pärchen)

Jeden Donnerstag stellt Aleshanee von Weltenwanderer eine Aufgabe. Heute möchte die das von uns wissen: 10 Bücher mit einem (!) männlichen Hauptprotagonisten (kein Pärchen)!

Das Lied der Krähen darf bei mir nicht fehlen. 🙂 Ich habe fast alle Bücher gelesen oder als Hörbuch gehört. Nicht zu jeder Geschichte habe ich eine Rezi geschrieben. Die Hauptprotagonisten habe ich rot geschrieben. Einzig die „Magie der Namen“ liegt noch auf meinem SuB! „QualityLand“ empfehle ich besonders als Hörbuch. 

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag. Bin gespannt welche „Sahneschnittchen“ Ihr heute vorstellt 😉 Die Rechte für die Cover liegen bei den jeweiligen Verlagen! Unbezahlte Werbung!

 

Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission
Der Nr.-1-Bestseller aus den USA – Leigh Bardugos temporeiche Saga über den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte


Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …»Faszinierend … Bardugos „Six of Crows“ lässt die Leser im besten Sinn des Wortes mitfiebern. Dafür ist die Fantasy gemacht!«  Meine Rezi Hauptprotagonist: Kaz Brekker

 

Auf den ersten Blick sieht Carag aus wie ein normaler Junge. Doch hinter seinen leuchtenden Augen verbirgt sich ein Geheimnis: Carag ist ein Gestaltwandler. Aufgewachsen als Berglöwe in den Wäldern lebt er erst seit Kurzem in der Menschenwelt. Das neue Leben ist für ihn so fremd wie faszinierend. Doch erst als Carag von der Clearwater High erfährt, einem Internat für Woodwalker wie ihn, verspürt er ein Gefühl von Heimat. In Holly, einem frechen Rothörnchen, und Brandon, einem schüchternen Bison, findet er Freunde. Und die kann Carag gut gebrauchen – denn sein neues Leben steckt voller Gefahren … Verlagsinfo: Arena Hauptprotagonist: Carag! Meine Rezi

››… schon wieder top.‹‹ Bunte Hauptprotagonist: Eberhofer!

Weil sich der Eberhofer in Niederkaltenkirchen bei der Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole des Verbrechens versetzt. Gut nur, dass die Oma ihn mit Care-Paketen versorgt. Doch kaum hat der Franz den Sessel im Präsidium angewärmt, da geht’s auch schon los mit der großstädtischen Kriminalität. Als nämlich der Papa zum ersten Mal im Admiral daherkommt, wird ihm sogleich der Wagen geklaut. Der taucht zwar bald wieder auf, doch damit fängt der Stress erst richtig an: Im Kofferraum befindet sich die Leiche einer jungen serbischen Frau. Offenbar erwürgt. Die Spuren führen den Franz in eine ihm völlig fremde Welt: nach Grünwald. Verlagsinfo: dtv 

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert — Inhalt

Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors – und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman – fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln … Verlagsinfo: piper Hauptprotagonist: Marcus Goldmann!

Sie werden über dieses Buch sprechen wollen: „Ein wenig Leben“ ist ein unvergleichlich mutiger Roman über Freundschaft als wahre Liebe.
„Ein wenig Leben“ handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. „Ein wenig Leben“ ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch. Verlagsinfo: Hanser Hauptprotagonist: Judes!

Der Bestseller jetzt im Taschenbuch

Einfach beste Freunde … Es ist einer dieser ersten warmen Frühlingstage, als Hannes und Uli sich voll Lebenshunger auf ihre Motorräder setzen. Natürlich machen sie auch die erste Tour des Jahres zusammen, so wie alles im Leben. Von Kindesbeinen an. Noch nie konnte irgendetwas sie trennen. Doch was dann passiert, stellt ihr Leben komplett auf den Kopf: ihre Vergangenheit, ihre Pläne, ihre Hoffnungen – und ihre Zukunft. Und alles droht auseinanderzubrechen …

Eine ganz besondere Geschichte über das Leben. Über die Kraft der Hoffnung, über Treue und Verrat. Vor allem aber über eine Freundschaft, die durch nichts auf der Welt zerstört werden kann. Tiefgründig und berührend. Verlagsinfo: dtv Hauptprotagonist: Hannes!

Die Magie der Namen — Inhalt

In Mirabortas bestimmt allein dein Name, wer du bist. Er entscheidet, welchen Beruf du ausübst, ob du Vermögen hast, ja, sogar wie du aussiehst. Denn jedem Namen wohnt eine einzigartige, unsterbliche Magie inne. Der 16-jährige Nummer 19 wünscht sich nichts sehnlicher, als einen großen Namen zu erhalten, der sein Leben als Außenseiter beendet. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Sein Name, Tirasan Passario, ist den Gelehrten gänzlich unbekannt. Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm jetzt noch Auskunft über seine Identität geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach demLeben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereitVerlagsinfo: Piper Hauptprotagonist: Nummer 19-Tirasan Passario!

Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.  Meine Rezi. Hauptprotagonist:Fletcher Verlagsinfo: Heyne-Verlag

Bald ist Heiligabend. Für Julian ist das der schönste Tag des Jahres. Lebkuchen und Klementinen, das Knistern und Knacken im Kamin, das flackernde Licht der Kerzen. Außerdem wird Julian an Heiligabend zehn Jahre alt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Juni, Julians große Schwester, ist tot. Ein tiefer Schatten liegt über der Familie. Und Julian hat eigentlich nur ein Gefühl: Weihnachten ist abgesagt.

Bis Julian eines Wintertages Hedvig begegnet. Hedvig hat grüne Augen, redet schneller als der Wind und liebt Weihnachten über alles. Ganz langsam glaubt Julian, dass es doch ein Weihnachten für ihn geben könnte. Doch Hedvig hat ein großes Geheimnis.Hauptprotagonist: Julian Verlagsinfo: btb Meine Rezi 

QualityLand (dunkle Edition )

 

Roman

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund – Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie. Verlagsinfo: Ullstein Hauptprotagonist: Peter Arbeitsloser!

 

 

13 Gedanken zu „TTT am Donnerstag, 22.08.2019. 10 Bücher mit einem (!) männlichen Hauptprotagonisten (kein Pärchen)

  1. Hallo Gisela,
    von deiner Liste habe ich noch kein Buch gelesen.
    Von Leigh Bardugo lese ich aktuell King of Scars. Die Verfilmung von Sauerkrautkoma kam doch diese Woche im Fernsehen. Die habe ich gesehen. 🙂
    Die Magie der Namen ist mir schon öfter begegnet. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich das Buch lesen soll.
    Die anderen Bücher kenne ich nicht.
    Liebe Grüße
    Tinette

  2. Huhu Gisela,

    ich liebe das Lied der Krähen. Da es aber ja auch aus anderen Sichten erzählt ist, hab ich es heute nicht auf die Liste genommen. Sonst hab ich noch Die Magie der Namen gelesen, das fand ich auch ganz gut, vor allem die Idee dahinter. Den 2. Fand ich etwas schwächer. Hier hab ich aber überlegt, ob ich den neuen der Autorin, Prophezeihungen für Jedermann mit auf die Liste nehm. Am Ende war sie dann aber schon voll.
    Einen Teil der anderen Bücher kenn ich vom Sehen.

    Hier gehts zu meinem Beitrag: https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2019/08/top-ten-thursday-165-manner-spielen-die.html

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

  3. Guten Morgen, das war keine leichte Aufgabe und, wie ich bei Dir sehe, sehr interpratationswürdig. Lied der Krähen habe ich nicht genommen, weil ich keinen der Charaktere als herausragend angesehen habe und das für mich eine Gruppe ist. So, wie Harry Potter eben ohne Hermine und dem Rotschopf nicht alleine stehen kann. Echt schwierig. An die Dämoneakademie habe ich mich nie heran getraut, da ich immer denke, dass ist ein Abklatsch von HP: Ist das gut? Lohnt sich das? Bin ja immer auf der Suche nach Naschub in guter Fantasy.

  4. Guten Morgen Gisela,

    ich fand die Liste diesmal richtig schwer, aber an deiner merke ich gerade, dass ich Tomaten auf den Augen hatte. „Die Magie der Namen“ und „Die Dämonenakademie“ habe ich auch gelesen. 😀

    Hab einen tollen Donnerstag.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    angeltearz liest

  5. Schönen guten Morgen!

    Hihi, ja an sich sollte es schon EIN Protagonist sein, aber ich betone ja immer, dass ihr euch die Themen schon ein bisschen zurecht biegen dürft, ihr sollt ja auch Spaß an dem ganzen haben 🙂

    Das Lied der Krähen fand ich absolut genial, aber da gibt es ja einige Protas, weswegen es für mich jetzt bei dem Thema rausgefallen wäre.

    Die anderen kenne ich alle nicht, aber du hast einige dabei, die ich gerne noch lesen möchte: Woodwalkers, die Eberhofer Reihe (ja ich versuch mich jetzt doch mal dran), Die Schneeschwester und Qualityland (das ist sogar grade frisch bei mir eingezogen).
    Ich bin sehr gespannt auf die Bücher, vor allem auf die Reihe von Rita Falk. Ich hab mir jetzt mit meinem Sohn mal zwei Verfilmungen angeschaut und war doch positiv überrascht, jetzt hoffe ich, dass es auch gelesen so witzig rüberkommt 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

  6. Hallo Gisela,
    von deinen Büchern habe ich keines gelesen, obwohl ich zumindest die Verfilmungen von Rita Falk kenne (die allerdings auch nur leidlich witzig finde und das Interesse an den Büchern nicht geweckt wurde).
    WOODWALKERS steht auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2KZ8KUv

  7. Hey Gisela 🙂

    Wir haben mit Dämonenakademie heute eine Gemeinsamkeit 😀
    Ansonsten kenne ich die Bücher fast alle vom sehen her. Das Lied der Krähen möchte ich auf jeden Fall auch noch lesen 🙂

    Liebe Grüße
    Andrea
    Meine Top Ten

  8. Hallo Gisela, 🙂
    Das Lied der Krähen fand ich so gut. 🙂 Ich möchte es bald noch mal lesen und dann gleich den zweiten Band hinterher. 🙂
    Woodwalker ist mir schon oft mit diesen schönen Covern ins Auge gestochen. 🙂
    Die Schneeschwester spricht mich sehr an. Das klingt nach einer wundervollen Geschichte. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

  9. Guten Morgen!

    Ich habe noch keines deiner Bücher gelesen, aber ich kenne die ersten beiden Bände der Reihe von Rita Falk und diese haben mir recht gut gefallen 🙂 Von Bardugo habe ich auch schon ein anderes Buch gelesen, das ich gut bewertet habe; „Das Lied der Krähen“ selbst steht noch auf meiner Wunschliste. Auch „Woodwalkers“, „Die Schneeschwester“ und „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ hatte ich schon im Auge.
    Mein Beitrag

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  10. Hallo, bis auf „Die Magie der Namen“ kenne ich keines deiner Bücher. Das kann ich aber wirklich empfehlen. Die interessanten habe ich gleich auf meine Wunschliste geschrieben.
    Ein schönen Sonntag wünscht Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere