Zeig mir ein Herzensbuch von dir! Ich zeig dir eins von mir! 01.03.2019! Mitmachaktion!

Längere Zeit habe ich nun kein Herzensbuch mehr vorgestellt. Heute verspüre ich mal wieder Lust dazu. Jeder darf bei dieser Aktion mitmachen. Wer mitmacht, wird von mir verlinkt. Man muss keine Rezension zu seinem Herzensbuch haben. Nur begründen, warum es ein Herzensbuch ist. Es dürfen auch gerne Mehrteiler vorgestellt werden. Jeden Samstag wird ein Herzensbuch vorgestellt. Man hat eine Woche Zeit für seinen Beitrag. Was ich nicht so toll finde, wenn nur ein Link zu einer Rezi eingestellt wird. Gerne kann man das zusätzlich machen. So mach ich es auch. Dieses mal stelle ich eine Diologie vor.

„Das Lied der Krähen“ und „Das Gold der Krähen!“ Warum Herzensbuch?

Für mich sind es Herzensbücher, weil junge Menschen sich in einer rauhen Welt behaupten müssen. Sie sind allein. Die Gründe warum sie keine Familie haben sind verschieden. Sie bilden zusammen eine Gruppe. Einer steht für den anderen ein. Jeder hat eine Begabung, die für die Gruppe wichtig ist. Ich kann sie alle gut leiden. Den größten Sprung in mein Herz hat jedoch Kaz Brekker geschafft. Seine Vergangenheit hat mir ein paar Tränen entlockt. In der Gegenwart wirkt er oftmals, als wäre er hart wie Stein. Dass Kaz sehr wohl auch ein warmherziger Mensch ist, liest man zwischen den Zeilen. Alle Jugendlichen kommen mir viel älter vor. Vom Leben gezeichnet. Von Menschen enttäuscht. Verlassen. Allein. Nun in einer Gruppe, die besser scheint, als so manche Familie. So manch einer entdeckt in der Gruppe seine Stärken. Ich hoffe die Geschichte geht irgendwann mal weiter!

Hier die Links zu meinen Rezensionen: Das Lied der Krähen

 Das Gold der Krähen

Welches Buch oder Reihe hat es in Euer Herz geschafft?

Unbezahlte Werbung! Coverrechte: Droemer Knaur! Beitragsbild: Gisela Simak von Giselas Lesehimmel!

2 Gedanken zu „Zeig mir ein Herzensbuch von dir! Ich zeig dir eins von mir! 01.03.2019! Mitmachaktion!

  1. Hallo Gisela,

    ich liebe die beiden Bücher auch sehr. Und ich kann Dir von ganzem Herzen auch „Die Sprache der Dornen empfehlen“, falls Du das noch nicht kennst.

    Liebe Grüße
    Petrissa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere