Meine Meinung zu „Fische die auf Bäume klettern“ ein Kompass für das große Abenteuer namens Leben, von Sebastian Fitzek

UNBEZAHLTE WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! E-Book, Droemer eBook 20.03.2019, 256 S. ISBN: 978-3-426-45492-3 Diese Ausgabe ist lieferbar € 12,99 HARDCOVER (€18,00)

Ein Kompass für das große Abenteuer namens Leben

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stellt sich in diesem Buch den existentiellen Fragen: Was zählt im Leben? Wie findet man sein Glück? Welche Lebensziele sind richtig? Was lernt man aus Niederlagen? Und wie geht man mit seinen Mitmenschen um? In spannenden persönlichen Episoden erzählt er, was im Leben wichtig ist und wie ein glücklicher Lebensweg gelingen kann.
Inspiriert wurde Sebastian Fitzek zu diesem Buch durch seine Rolle als Vater – und die Frage, was er seinen Kindern für das Leben mitgeben würde, wenn ihm nicht mehr viel Zeit bliebe. Und so ist „Fische, die auf Bäume klettern“ das sehr persönliches Vermächtnis eines Vaters an seine noch jungen Kinder – und ein Buch für alle, die Halt suchen und sich der Werte, die ihnen wichtig sind, vergewissern möchten. Verlagsinfo: Droemer Knaur

Wenn Eltern sterben ist das ein neuer Lebensabschnitt für die Kinder. Von nun an sind sie keine Kinder mehr, die die Eltern besuchen. Es gibt ja keine mehr. Man erbt. Man lernt sein Leben zu leben ohne Eltern. Doch keine noch so große Erbschaft ist so wertvoll wie Worte, die die Verstorbenen an ihre Kinder gerichtet haben. Per Brief oder Buch. Herr Fitzek hat ein Buch geschrieben. Er richtet das Wort an seine Kinder. Er erklärt ihnen, was für ihn wichtig ist im Leben. Ich lese ja gerne Ratgeber. Man lernt schließlich nie aus. Bei Fitzek merkt man, dass er mitten aus dem/seinen Leben schreibt. Ich habe seine Meinung mit großem Interesse gelesen. Ich möchte nun auch nicht zuviel verraten. Dennoch komme ich nicht umhin, ein kleines bisschen zu verraten. Es ist in Ordnung wenn man ein paar Jahre an den gleichen Urlaubsort fährt, da mein weiß was einen dort erwartet. Man weiß auf was man sich freut. Er empfiehlt zu 80% gewohnte Dinge zu machen und 20% Neuentdeckungen zu haben. Dem kann ich nur beipflichten. Dies ist eine Mischung, die nicht zu stressig ist. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Das Genre zählt zu den 20% von Herr Fitzek. Vermute ich jetzt mal. 

Seitdem ich das Buch „P.S. Ich liebe Dich“ gelesen habe, habe ich ein Faible für Bücher, die Botschaften für Hinterbliebene enthalten. Fitzek hat es richtig gemacht. Er lebt und teilt seinen Kindern Dinge mit, die er ihnen schreiben würde, wenn es nicht mehr lange geben würde. Mit den für ihn so typischen Humor schreibt er, was für ihn im Leben wichtig ist. 

Mir hat dieser Ratgeber sehr gut gefallen. Danke Sebastian Fitzek.

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.  Verlagsinfo: Droemer Knaur

 

2 Gedanken zu „Meine Meinung zu „Fische die auf Bäume klettern“ ein Kompass für das große Abenteuer namens Leben, von Sebastian Fitzek

  1. Guten Abend liebe Gisela,
    dieses Buch steht als Fitzek-Fan noch auf der Wunschliste und möchte irgendwann auch noch „inhalieren“. Mich interessiert es sehr, was er zu sagen hat und wie er seine Botschaften verpackt. Dass die ein oder anderen Stellen humorvoll sind, kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich stelle mich beim Lesen jedenfalls auf eine unterhaltsame Zeit ein.
    Danke fürs Vorstellen.
    Liebe Grüße
    Andrea♥

  2. Liebe Andrea

    Danke für deinen netten Besuch un Kommentar. Ja, mit dem Buch machst du bestimmt nichts falsch. Ich habe es an einem Sonntag entdeckt und umgehend auf den Reader geladen. Ich könnte mir auch vorstellen dass Fitzek gute Jugendbücher schreiben würde. Es müssen nicht immer Thriller sein.
    Liebe Grüße,
    Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere