Meine Meinung zu „Wie Eulen in der Nacht“ von Maggie Stiefvater

WERBUNG! COVERRECHTE: VERLAG! Klappenbroschur, Knaur TB 02.11.2018, 304 S. ISBN: 978-3-426-52282-0 Diese Ausgabe ist lieferbar € 14,99 E-BOOK (€12,99)

Roman

In ihrem neuen Fantasy-Roman erzählt Spiegel-Bestseller-Autorin Maggie Stiefvater eine atmosphärisch-düstere Geschichte über Angst und Magie, Liebe und Mut.

Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür. 

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte. 

»Eine meisterhafte Geschichtenerzählerin.« USA today Verlagsinfo: Droemer Knaur

Wunder und Glück liegen dicht beieinander! Licht und Dunkelheit auch!

Diese Geschichte zählt schon jetzt zu meinen Überraschungen 2019. Heißer Wüstensand und skurrile Protagonisten sorgen für beste Unterhaltung.  Die heilige Familie Soria spielt die Hauptrolle in diesem Fantasyroman. Allen voran Daniel, der den Fehler begangen hat, sich in ein Wunder einzumischen. Das höchste Heiligen-Gebot ist, das nicht zu tun. Wer es tut, den erwartet absolute Dunkelheit. Ich war wirklich sehr gespannt, ob Daniel der Dunkelheit entfliehen kann. Daniel ,Joaquin und Beatriz sind drei junge Menschen, die einen Radiosnder betreiben und Radiowellen auf der Spur sind. Nun ohne Daniel. Sie dürfen ihm nicht helfen. Diese Tatsache hat mich nur so durch die Seiten getrieben. Ich wollte wissen ob man Daniel vielleicht doch helfen kann. 

Die Wunder in der heißen Wüste sind nicht immer wünschenswert. So plappert eine Pilgerin jedes Wort nach, das jemand mit ihr spricht. Sie hat keine eigene Sprache mehr. Ein anderer Protagonist ist auf einmal sieben Meter groß und dadurch unheimlich einsam. Er ist noch nicht mal ein Pilger. Das Wunder hat ihn unerwünscht ereilt. Die Beiden sind nicht die einzigen, mit unerwünschten Wundern.

Ich konnte alle Protagonisten sehr gut leiden. Stück für Stück lernt man sie kennen und weiß um ihre Gefühlswelt. Beatriz mochte ich besonders gerne. Sie war gar nicht so kühl, wie sie anfangs rüber kam. Liebe spielt in der Wüste Colorados auch eine große Rolle. So manchem bereitet sie jedoch Probleme.

Für den leichten Gruselfaktor sorgen die mystischen Eulen. Ihnen begegnet man sehr häufig. In Bicho Raro werden Pilger beherbergt, die auf der Suche nach Wundern sind. Doch Vorsicht! Hab ich schon erwähnt, dass man sich in keine Wunder einmischen darf?

Eine geheimnisvolle Geschichte um Wunder, die nicht immer erwünscht sind, hat mich bestens unterhalten. Der Schreibstil ist ruhig und kommt dennoch unheimlich spannend daher. Die Protagonisten sind allesamt sehr sympathisch. Jeder hat einen enormen Erkennungswert. Das Setting ist wunderbar gewählt und reflektiert die Wüste Colorados. 

Von mir eine absolute Empfehlung. Danke Maggie Stiefvater.

Ja, sie wussten alle, wie er war. Aber wir alle tragen Dunkelheit in uns. Die Frage ist nur, wie viel von uns auch Licht ist. Seite 133

Maggie Stiefvater, geboren 1981, wurde mit ihrer „Nach dem Sommer“-Trilogie sowie dem Roman „Rot wie das Meer“ international bekannt und von der Presse gefeiert. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in den Bergen Virginias. Verlagsinfo: Droemer Knaur

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Meine Meinung zu „Wie Eulen in der Nacht“ von Maggie Stiefvater

  1. Hallo liebe Gisela,
    das hört sich ja wirklich nach einem tollen Buch an. Zu Beginn dachte ich mir, dass es eher gar nicht so mein Genre ist, aber als die unheimlichen Eulen mit ins Spiel kamen hat es meine Neugier geweckt.
    Ich werde mir das Buch mal näher ansehen bei der nächsten Shoppingtour.
    Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

  2. Hallo Andrea

    Mich konnte das Buch total überraschen, da es ganz anders ist, als ich erwartet hätte. Ja, die Eulen haben es in sich. Ich kann dir das Buch nur wärmstens empfehlen.

    Danke für deinen lieben Besuch und einen schönen Abend,
    Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere