Meine Meinung zu „Das Versprechen des Bienenhüters“ von Christy Lefteri

Werbung! Coverrechte: Verlag. DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Bettina Spangler Originaltitel: The Beekeeper of Aleppo Originalverlag: Zaffre, London 2019 Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-8090-2715-7 Erscheint am 02. September 2019

Sie haben alles verloren und glauben dennoch an einen Neuanfang: Diese Geschichte wird Sie berühren, erschüttern und doch hoffnungsvoll zurücklassen.

Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.

Erzählt mit viel Feingefühl, Emotion und besonderen erzählerischen Elementen, wie die Verknüpfung der Zeitebenen: Die Kapitelüberschrift ist das letzte Wort des vorherigen und das erste Wort des folgenden Kapitels, so sind die Erzählung aus der Gegenwart und der Vergangenheit miteinander verbunden.

»Es ist unmöglich, von diesem Appell an die Menschlichkeit nicht bewegt und vielleicht sogar inspiriert zu sein.« Verlagsinfo: Limes

Man liest viel über Menschen aus Syrien, die in ein anderes Land flüchten müssen. Wir sind genervt. Wir weigern uns oftmals hinter die Kulissen zu schauen. „Das Versprechen des Bienenhüters“ ist eine Geschichte, die mich sehr zum Nachdenken angeregt hat. Man darf nicht alle über einen Kamm scheren. Das ist manchmal schwer, angesichts der vielen Attentate. 

Nuri ist glücklich in seiner Heimat. In Aleppo führt er ein beschauliches, einfaches Leben. Seine Frau Afra geht in der Mutterrolle auf. Der kleine Sami hängt stets an ihrem Rockzipfel. Nuri und Sami vergöttern ihren kleinen Racker abgöttisch. Nuri liebt seine Arbeit als Imker über alles. Sein Cousin Mustafa stellt aus Honig wunderbar duftende Seifen und Cremes her. Mustafa kocht gerne für seine Gäste. Eigentlich kocht er nicht, er zelebriert Gerichte. Langsam und mit Bedacht stellt er die Speisen her, was seine Frau manchmal zu Weißglut bringt. 

Die Beschreibungen der Familie haben in mir den Wunsch geweckt, an den gemeinsamen Essen teilzunehmen. Einfache Gerichte liebevoll zubereitet, die in einer harmonischen Gemeinschaft verzehrt werden. Dann herrscht Krieg. Diese unsinnigen Gewattätigkeiten haben dem kleinen Sami das Leben gekostet. Nicht nur Afras Augenlicht ist verloren gegangen. Nein! Vor allem ihr Lebenswille schwindet immer mehr. Sie sitzt in ihrem Haus und wartet darauf endlich von einer Bombe getroffen zu werden. Nuri zeigt viel Geduld. Er weiß, egal was passiert ist, in einem anderen Land wartet ein neues Leben auf sie.

Nuri und Afra haben mich sehr berührt. Ihre Flucht ist gefährlich. Die Beschreibungen in Griechenland fand ich am spannensten. Dem Leser wird gezeigt, dass selbst ehrliche Menschen sich in schmutzige Geschäfte einlassen um zu übeleben. Nuri hat viel mehr unter diesem sinnlosen Krieg zu leiden, als man denkt. Afra hat ihr Augenlicht verloren. Dennoch wird gerade sie uns aufklären, was mit Nuri los ist.

 

Diese bittersüße Geschichte hat sich so bestimmt schon oft in der Realität zugetragen. Nuri und Afra haben eine beschwerliche Reise auf sich genommen. Viele Menschen kreuzen ihren Weg. Viele traumatisierte Menschen helfen sich gegenseitig. Einige stellen eine große Gefahr da.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Nuri erzählt. Der Schreibstil ist stellenweise poetisch. Die Szenen von Nuris Heimat würden eigentlich dazu einladen, dieses wunderbare Land zu besuchen. Vielleicht ist das irgendwann mal möglich. Träumen darf man. Träume haben sämtliche Syrern die Kraft gegeben weiter zu machen.

Eine absolute Empfehlung von mir. Danke Christy Lefteri.

 

Christy Lefteri

Christy Lefteri wuchs als Tochter zypriotischer Geflüchteter in London auf. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben an der Brunel University. 2016 und 2017 verbrachte sie die Sommermonate als Freiwillige in einem von der Unicef unterstützten Geflüchtetenlager in Athen. Die Geschichten, die die Menschen ihr dort erzählten, inspirierten sie dazu, »Das Versprechen des Bienenhüters« zu schreiben. Verlagsinfo: Limes

Sonntags bei Gisela, Manuela und Tanja, 01.09.2019. SuBabbau! Mitmachaktion!

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher , Tanja von Nordlicht liest und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon befreit wird. Jeder darf mit abstimmen. Bis Montag Abend habt Ihr Zeit dafür. Unsere Jury:

 

Wollt Ihr auch in die Jury aufgenommen werden? Oder wollt Ihr selber drei Bücher jeden Sonntag vorstellen? Dann hinterlasst einen Kommentar. Diese drei SuBis stelle ich heute vor: Weiterlesen „Sonntags bei Gisela, Manuela und Tanja, 01.09.2019. SuBabbau! Mitmachaktion!“

Lesetipps für den Sommer 21019. Eine Mitmachaktion von Tanja und Leni!

Eine Aktion von Tanja und Leni

Auch ich möchte Lesetipps für den Sommer geben. Beinahe hätte ich versäumt, bei der tollen Aktion von Tanja-Der Duft von Büchern und Kaffee und Leni-Meine Welt voller Welten mitzumachen. Na ja, noch haben wir Sommer! 🙂 Hier meine Empfehlungen:  Weiterlesen „Lesetipps für den Sommer 21019. Eine Mitmachaktion von Tanja und Leni!“

TTT am Donnerstag, 29.08.2019! 10 Autoren/Autorinnen, die du gerne mal treffen würdest

Jeden Donnerstag stellt uns Aleshanee von Weltenwanderer eine Aufgabe. Das will sie heute von uns wissen: 10 Autoren/Autorinnen, die du gerne mal treffen würdest! 

Ich muss ehrlich gestehen, 10 Autoren  die ich schon getroffen habe, wäre leichter gewesen. Mein Problem: Mein Englisch ist miserabel. Ich bräuchte einen Dolmetscher. 😉 Insgesamt reicht es mir also, wenn ich ein Autogramm von ihnen bekomme kann. Mein bisschen Englisch würde dafür ausreichen. 🙂 Ich habe von allen Autoren/Autorinnen schon Bücher gelesen. „King of Scars“ werde ich in meinem Jahresurlaub lesen. Ebenso den „Herzensmacher!“ Nicht von allen gelesenen Büchern gibt es eine Rezi.

Na, jetzt bin aber neugierig, mit welchen Autoren/Autorinnen ihr einen Kaffee trinken wollt. Oder einen Bücherbummel machen. Natürlich sollte das Plaudern nicht zu kurz kommen. Habt einen schönen Tag 🙂 Weiterlesen „TTT am Donnerstag, 29.08.2019! 10 Autoren/Autorinnen, die du gerne mal treffen würdest“

Meine Meinung zu „Gott wohnt in Wedding“ von Regina Scherer

Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-328-60016-9 Erschienen am 25. März 2019 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar. Werbung! Coverrechte: Verlag!

Ein Haus. Ein Jahrhundert. So viele Lebensgeschichten.

Weiterlesen „Meine Meinung zu „Gott wohnt in Wedding“ von Regina Scherer“

Heute möchte ich Euch erzählen, warum ich „Mamenus Bücher“ von Manuela so gerne besuche.

Benutzung des Banners mit Erlaubnis von Manuela Jabben (Mamenus Bücher)

Heute möchte ich über eine Leserin von meinem Blog berichten. Ich erzähle Euch, warum ich den Blog von Manuela Mamenus Bücher so gerne besuche.  Weiterlesen „Heute möchte ich Euch erzählen, warum ich „Mamenus Bücher“ von Manuela so gerne besuche.“

Meine Meinung zu „Im Freibad“ von Libby Page

Werbung! Coverrechte: Verlag! Im Freibad von Libby Page Taschenbuch ISBN: 9783548290416 Erschienen: 31.05.2019 Preis: €14.99

IM FREIBAD

 

Wer sein Leben ändern will, muss auch mal außerhalb der Bahnen schwimmen

Rosemary hat ihr ganzes Leben in Brixton verbracht. Jetzt ändert sich alles, was ihr vertraut ist. Die Bücherei, in der sie gearbeitet hat, schließt. Aus dem Gemüseladen ist eine hippe Bar geworden. Ihr geliebter Mann George ist gestorben. Und das Freibad, in dem sie seit über 60 Jahren jeden Morgen schwimmt, soll Eigentumswohnungen weichen. 
Kate fühlt sich einsam in London. Als sie über Rosemarys Freibad für die Zeitung schreiben soll, öffnet sich ihr eine neue Welt. Kate zeigt sich nicht gerne im Badeanzug, aber mit Rosemarys Hilfe überwindet sie ihre Schüchternheit. Kate und Rosemary werden Freundinnen und beschließen, gemeinsam das Freibad zu retten. Denn der Pool ist mehr als ein Ort zum Schwimmen – er ist das Herz der Nachbarschaft. Verlagsinfo: Ullstein.

Rosemary schwimmt gegen den Strom und in das Herz der Leser!

Weiterlesen „Meine Meinung zu „Im Freibad“ von Libby Page“

Sonntags bei Gisela, Manuela und Tanja, 25.08.2019. SuBabbau! Mitmachaktion!

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher , Tanja von Nordlicht liest und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon befreit wird. Jeder darf mit abstimmen. Bis Montag Abend habt Ihr Zeit dafür. Unsere Jury:

Wollt Ihr auch in die Jury aufgenommen werden? Oder wollt Ihr selber drei Bücher jeden Sonntag vorstellen? Dann hinterlasst einen Kommentar. Diese drei SuBis stelle ich heute vor: Weiterlesen „Sonntags bei Gisela, Manuela und Tanja, 25.08.2019. SuBabbau! Mitmachaktion!“

TTT am Donnerstag, 22.08.2019. 10 Bücher mit einem (!) männlichen Hauptprotagonisten (kein Pärchen)

Jeden Donnerstag stellt Aleshanee von Weltenwanderer eine Aufgabe. Heute möchte die das von uns wissen: 10 Bücher mit einem (!) männlichen Hauptprotagonisten (kein Pärchen)!

Das Lied der Krähen darf bei mir nicht fehlen. 🙂 Ich habe fast alle Bücher gelesen oder als Hörbuch gehört. Nicht zu jeder Geschichte habe ich eine Rezi geschrieben. Die Hauptprotagonisten habe ich rot geschrieben. Einzig die „Magie der Namen“ liegt noch auf meinem SuB! „QualityLand“ empfehle ich besonders als Hörbuch. 

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag. Bin gespannt welche „Sahneschnittchen“ Ihr heute vorstellt 😉 Die Rechte für die Cover liegen bei den jeweiligen Verlagen! Unbezahlte Werbung!

Weiterlesen „TTT am Donnerstag, 22.08.2019. 10 Bücher mit einem (!) männlichen Hauptprotagonisten (kein Pärchen)“

Meine Meinung zu „Die Dämonenakademie – Der Erwählte“ von Taran Matharu. Rezension vom 31.07.2017!

Werbung! Coverrechte: Verlag! DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Michael Pfingstl Originaltitel: The Summoner Originalverlag: Feiwel & Friends Paperback , Klappenbroschur, 496 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 16 s/w Abbildungen ISBN: 978-3-453-26984-2 Erschienen am 31. Oktober 2016 Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ein Dämon zum Kuscheln 

Die Geschichte rund um Dämonen, Elfen, Zwerge, Adelige und Bürgerliche, konnte mich überraschen.

Besonders der Anfang gefiel mir sehr gut. Vermittelte er doch ein Mittelalter, wie ich es so noch nicht erlebt habe.

Fletcher ist der Hauptprotagonist in dieser Fantasy-Geschichte. Aus seiner Sicht wird erzählt, und das in einem sehr lockeren Schreibstil.  Weiterlesen „Meine Meinung zu „Die Dämonenakademie – Der Erwählte“ von Taran Matharu. Rezension vom 31.07.2017!“